Soziale Netze: Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

Youtube kann künftig wieder nur mit dem privaten Google-Konto genutzt werden. Das hat Google angekündigt. Ist das eine Verbesserung für Google+ - oder ein Schritt, um das soziale Netz zu schließen?

Artikel veröffentlicht am ,
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg?
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg? (Bild: Google)

Youtuben geht künftig auch ohne Google+: Nutzer können die Videoplattform Youtube nutzen, ohne beim sozialen Netz Google+ angemeldet zu sein. Das hat das Internetunternehmen angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Junior Project Manager (m/w/d) IT
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

So wird es reichen, bei Google angemeldet zu sein, um auf Youtube einen Videokanal einzurichten, Videos zu veröffentlichen und zu kommentieren. Zudem erscheinen die Youtube-Kommentare künftig nur noch dort und nicht mehr auch auf Google+, wie das Youtube-Team in seinem Blog schreibt. Das gelte auch umgekehrt.

Viele Nutzer mochten Kopplung nicht

Google startete das soziale Netz Google+ 2011. Es war als Konkurrent zu Facebook gedacht, konnte sich aber nicht gegen den großen Konkurrenten durchsetzen. 2013 koppelte Google Youtube fest an Google+, was nicht bei allen Nutzern gut ankam.

Sie hätten einige Entscheidungen getroffen, die, im Nachhinein betrachtet, überdacht werden mussten, schreibt Bradley Horowitz, Leiter des Bereichs Streaming und Fotos, im offiziellen Google-Blog. "Die Leute haben uns gesagt, dass es das Leben erheblich erleichtere, Zugang zu allen Google-Angeboten über ein einziges Konto zu bekommen. Aber uns wurde auch gesagt, dass es keinen Sinn ergebe, alle Google-Produkte über die Google+-Identität zu nutzen."

Google will weitere Angebote entflechten

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Youtube sei das erste Angebot, das von Google+ entflochten werde. Weitere sollen folgen. Das Google-Konto sei nicht öffentlich. Es werde also nicht durchsucht und könne nicht abonniert werden. Kürzlich hat Google schon das Angebot Google+ Photos eingestellt. Die meisten Funktionen seien in die App Google Photos überführt worden. Das Teilen von Orten soll in Hangouts und andere Apps, die besser passen, verschoben werden.

"Wir glauben, dass Veränderungen wie diese Google+ fokussierter, nützlicher und ansprechender machen", schreibt Horowitz. In vielen Medienberichten wird jedoch darüber spekuliert, dass Google das soziale Netz Schritt für Schritt schließe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /