Abo
  • Services:
Anzeige
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg?
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg? (Bild: Google)

Soziale Netze: Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg?
Google+ (Symbolbild): Verbesserung oder Ausstieg? (Bild: Google)

Youtube kann künftig wieder nur mit dem privaten Google-Konto genutzt werden. Das hat Google angekündigt. Ist das eine Verbesserung für Google+ - oder ein Schritt, um das soziale Netz zu schließen?

Anzeige

Youtuben geht künftig auch ohne Google+: Nutzer können die Videoplattform Youtube nutzen, ohne beim sozialen Netz Google+ angemeldet zu sein. Das hat das Internetunternehmen angekündigt.

So wird es reichen, bei Google angemeldet zu sein, um auf Youtube einen Videokanal einzurichten, Videos zu veröffentlichen und zu kommentieren. Zudem erscheinen die Youtube-Kommentare künftig nur noch dort und nicht mehr auch auf Google+, wie das Youtube-Team in seinem Blog schreibt. Das gelte auch umgekehrt.

Viele Nutzer mochten Kopplung nicht

Google startete das soziale Netz Google+ 2011. Es war als Konkurrent zu Facebook gedacht, konnte sich aber nicht gegen den großen Konkurrenten durchsetzen. 2013 koppelte Google Youtube fest an Google+, was nicht bei allen Nutzern gut ankam.

Sie hätten einige Entscheidungen getroffen, die, im Nachhinein betrachtet, überdacht werden mussten, schreibt Bradley Horowitz, Leiter des Bereichs Streaming und Fotos, im offiziellen Google-Blog. "Die Leute haben uns gesagt, dass es das Leben erheblich erleichtere, Zugang zu allen Google-Angeboten über ein einziges Konto zu bekommen. Aber uns wurde auch gesagt, dass es keinen Sinn ergebe, alle Google-Produkte über die Google+-Identität zu nutzen."

Google will weitere Angebote entflechten

Youtube sei das erste Angebot, das von Google+ entflochten werde. Weitere sollen folgen. Das Google-Konto sei nicht öffentlich. Es werde also nicht durchsucht und könne nicht abonniert werden. Kürzlich hat Google schon das Angebot Google+ Photos eingestellt. Die meisten Funktionen seien in die App Google Photos überführt worden. Das Teilen von Orten soll in Hangouts und andere Apps, die besser passen, verschoben werden.

"Wir glauben, dass Veränderungen wie diese Google+ fokussierter, nützlicher und ansprechender machen", schreibt Horowitz. In vielen Medienberichten wird jedoch darüber spekuliert, dass Google das soziale Netz Schritt für Schritt schließe.


eye home zur Startseite
igor37 28. Jul 2015

Als ich damals einen YT-Account angelegt habe war das gleich ein kompletter Google...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  2. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  3. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  4. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  5. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  6. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  7. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  8. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  9. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  10. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    DY | 14:30

  2. Re: Grund für 400MBit-Neuverträge

    DY | 14:28

  3. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    Berner Rösti | 14:28

  4. Klar mit den Rabattangeboten ist man bei Check24...

    DY | 14:27

  5. Re: Eintritt

    Eheran | 14:27


  1. 14:30

  2. 13:39

  3. 13:16

  4. 12:43

  5. 11:54

  6. 09:02

  7. 16:55

  8. 16:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel