Soziale Medien: Tiktok kann Betriebsratswahl nicht verhindern

Trotz des Widerstands des Unternehmens hat die deutsche Belegschaft des sozialen Netzwerks Tiktok einen Schritt Richtung Betriebsrat gemacht.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Der Countdown zur Betriebsratswahl läuft ...
Der Countdown zur Betriebsratswahl läuft ... (Bild: Solen Feyissa/Unsplash)

Die Belegschaft der deutschen Niederlassung von Tiktok in Berlin hat bereits am Montag einen Wahlvorstand zur Wahl eines Betriebsrates ernannt. Das bestätigte die Gewerkschaft Verdi am 12.7. in einer Pressemitteilung. Die 102 Wahlbeteiligten bestätigten im ersten Schritt einen Wahlvorstand. Dieser wird sich in den kommenden Wochen um die Durchführung der eigentlichen Betriebsratswahlen kümmern.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Vertriebssteuerung und -controlling (m/w/d)
    DANNEMANN Cigarrenfabrik GmbH, Lübbecke
  2. 40% remote work - SAP Logistik Berater Job (m/w/x) - SAP MM, PP, EWM, LE, PM, QM oder SD Consultant ... (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
Detailsuche

"Die Mitarbeitenden brauchen ein Sprachrohr", sagte Sean Krusch, der zu den drei Wahlvorständen gehört. "Wir wünschen uns bessere Arbeitsbedingungen, höhere Gehälter und eine bessere Kommunikation mit dem oberen Management." Ein Betriebsrat könne dafür sorgen, dass solche Anliegen der Mitarbeiter von der oberen Geschäftsführung gehört werden.

Erste Versuche zur Initiierung einer Betriebsratswahl sollen von Tiktok blockiert worden sein. Eine erste Betriebsversammlung sei im März 2021 aufgrund der Pandemie digital durchgeführt worden. Laut Informationen von Der Spiegel sollen dabei Personalverantwortliche teils unter falschen Namen teilgenommen haben.

Nach dem Betriebsverfassungsgesetz müssen Betriebsversammlungen als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Diese digitale Betriebsversammlung wurde daher später für ungültig erklärt.

Probleme bei der Inhaltsmoderation

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mitte 2021 untersuchte die Berliner Datenschutzbehörde eine Beschwerde von Mitarbeitern. Während der Pandemie seien Mitarbeiter aufgefordert worden, eine App des Tiktok-Betreibers Bytedance auf ihren privaten Mobilgeräten zu installieren. Deren umfassenden Zugriffsrechte hätten bei Mitarbeitern Sorge bezüglich der Einhaltung des Datenschutzes ausgelöst.

Insbesondere Mitarbeiter der Abteilung Trust and Safety kritisieren laut Verdi eine niedrige Bezahlung bei hoher Arbeitsbelastung. In dieser Abteilung befindet sich auch die Inhaltsmoderation. Das Jahresgehalt soll dort bei knapp 30.000 Euro liegen, während die Moderatoren "die Hauptlast der grafischen und traumatischen Bilder, die in den sozialen Medien erscheinen" trügen und dafür sorgten, "dass die Nutzer*innen letztere nicht sehen müssen."

Trotz Ansätzen zur Automatisierung werden die Inhalte in großen sozialen Netzwerken weiterhin von menschlichen Mitarbeitern moderiert. Wie 2019 im Fall von Facebook bekannt wurde, ist das teils eine schwere psychische Belastung.

Weitere Informationen zum Thema Betriebsrat gibt es hier in unserem Karriere-Ratgeber

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /