Soziales Netzwerk: Facebook News startet in Deutschland

Nach den USA und dem Vereinigten Königreich werden nun auch Nachrichteninhalte heimischer Verlage in Facebook präsentiert.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Facebook News startet  in Deutschland.
Facebook News startet in Deutschland. (Bild: Xosé Bouzas / Hans Lucas via Reuters Connect)

Facebook hat am 18. Mai 2021 in Deutschland einen gesonderten Bereich für journalistische Inhalte gestartet. In den Facebook News wird ab sofort in der App und auf der Webseite des Social-Media-Anbieters eine Auswahl von Nachrichteninhalten von derzeit 35 Verlagen mit mehr als 100 Medienmarken präsentiert. "Mit Facebook News wollen wir den Menschen auf unserer Plattform mehr Qualitätsjournalismus zur Verfügung stellen und gleichzeitig den Verlagen mehr Monetarisierungsmöglichkeiten bieten", sagte Facebook-Manager Jesper Doub der Deutschen Presse-Agentur.

Stellenmarkt
  1. Lead Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Referent für Managementsysteme (m/w/d)
    Stadtwerke Hamm GmbH, Hamm
Detailsuche

Facebook News war im Oktober 2019 in den USA eingeführt worden. Anfang 2021 startete der Dienst in Großbritannien. Deutschland ist das dritte Land weltweit, in dem Facebook und Verlage in dieser Form kooperieren. Der Dienst wird bei Anwendern in Deutschland im Laufe des Tages erscheinen.

Am 17. Mai 2021 hatte überraschend der Medienkonzern Axel Springer angekündigt, bei Facebook News im Rahmen einer umfassenden internationalen Kooperation an Bord zu sein. Neu auf der aktuellen Liste der Kooperationspartner ist unter anderem auch die Südwestdeutsche Medienholding (Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Nachrichten und Stuttgarter Zeitung). Marquard Media International, zu der auch Golem.de gehört, kooperiert ebenfalls mit dem Unternehmen für Facebook News.

Bei Facebook News werden die Medienhäuser dafür bezahlt, dass sie Inhalte verlinken, die bislang nicht auf der Plattform zu sehen waren. Sie müssen aber nicht eigens für Facebook produziert werden. In dem Bereich werden künftig aktuelle Schlagzeilen präsentiert, die von einem Journalisten-Team ausgewählt werden, um die Facebook-User über die neuesten Nachrichten zu informieren.

Hohe Rabatte bei den Amazon Blitzangeboten
Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Hilfe von Algorithmen wird Facebook News zusätzlich auch personalisierte Inhalte anbieten. Diese Auswahl basiert auf den Nachrichten, welche die Nutzer lesen, teilen und abonnieren. "So können sie neue Interessen und Themen ihrer Lieblingsmedien oder -publikationen entdecken, denen sie bisher nicht gefolgt sind", sagte Doub. Weiterhin bietet das Netzwerk in Facebook News traditionelle Rubriken wie Wirtschaft, Unterhaltung, Gesundheit, Wissenschaft & Technik sowie Sport. Im Angebot enthalten sind auch sogenannte Kollektionen. Das sind spezielle Themenbereiche, die je nach Lage erstellt werden. Aktuell gibt es eine Covid-19-Kollektion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /