Abo
  • Services:
Anzeige
Butters erlebt seine Umwelt in South Park mit der Oculus-Taucherbrille.
Butters erlebt seine Umwelt in South Park mit der Oculus-Taucherbrille. (Bild: South Park Studios/Screenshot: Golem.de)

Das Ende der South-Park-Staffel mit Twitter-Hashtags

Mit einer Doppelfolge endet dann die sehenswerte 18. Staffel von South Park. #REHASH und #HappyHolograms nehmen sich die Youtube-Kommentarkultur als Thema an. Mit teils wunderbarer "Früher war alles besser"-Erzählung kritisiert Kyle, dass sein kleiner Bruder nicht mehr Videospiele selbst spielt, sondern sich auf Youtube anschaut, wie jemand beim Spielen das Geschehen kommentiert. Da auch noch Cartman anfängt, in das Geschehen einzugreifen, droht zudem fast ein Twitter-Hashtag-Weltuntergang.

Anzeige

Wie üblich ist South Park zudem hochaktuell - zumindest wenn der Zuschauer die Originalfolgen sieht, die wenige Tage später auch in Deutschland verfügbar sind. Der Vorlauf für eine South-Park-Folge kann nur wenige Tage betragen. Da kommen die Simpsons, die heute vor 25 Jahren das erste Mal regulär ausgestrahlt wurden, und Family Guy mit ihren aufwendigen Zeichnungen nicht mit. Es macht South Park aber auch manchmal schwer verständlich, insbesondere da die Serie sehr stark Entwicklungen in den USA thematisiert.

Wer sich Go Fund Yourself! anschaut, sollte tatsächlich die Nachrichtenlage in den Vereinigten Staaten beobachten, um wirklich jeden Scherz zu verstehen, da etwa das Thema Rassismus dort auch verarbeitet wird. Ohne den Hintergrund dürften viele Zuschauer das hierzulande gar nicht bemerken. Manche Rassismus-Vorfälle sind allerdings auch hierzulande bekannt und so sind Anspielungen auf erschossene Afroamerikaner von weißen Polizisten mal mehr und mal weniger subtil Thema einzelner Folgen. Dazu gehört auch die Folge The Magic Bush.

Gewaltverzicht bei South Park

Ausgerechnet in der Animationsstadt South Park verzichten Parker und Stone mittlerweile überraschend häufig auf übertriebene Gewaltdarstellung und herumfliegende Körperausscheidungen. Beides hat häufiger mal dafür gesorgt, dass die eigentlichen Inhalte einer Folge etwas untergehen. Als 2008 in South Park das Internet in Form eines Linksys-Routers kaputt ging flog das Sperma regelrecht durch die Räume. Selbst hartgesottene South-Park-Gucker mussten das erst einmal verkraften.

Die aktuellen Folgen von South Park lassen sich leicht anschauen. Die gesamte Staffel ist auf southpark.de zu sehen. Gute Englischkenntnisse sind allerdings Voraussetzung, da die 18. Staffel noch nicht synchronisiert wurde. Die deutsche Webseite setzt noch einen Flashplayer voraus, während die US-Seite bereits ein neues Design nutzt, dass auf Adobes Flash verzichtet. Allerdings ist die US-Seite hierzulande gesperrt. Alternativ kann über die Apps auf Southpark-Folgen zugegriffen werden.

 South Park Staffel 18: Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik

eye home zur Startseite
Pete Sabacker 19. Dez 2014

Jemand mal "6 Days To Air" gesehen? Dann kann man vielleicht erahnen, warum die ganzen...

Casandro 19. Dez 2014

Ja, 1999 lief dass dann auch irgendwo exotisch im Fernsehen. Da war ja South Park schon...

Thaodan 19. Dez 2014

Einfach nur alle werbe Anbieter erlauben, den Rest kannst du weiter blocken.

jo-1 18. Dez 2014

sag ich doch - keine eigenen Inhalte schaffen und auch noch Prekariatsfernsehen gucken...

Dwalinn 18. Dez 2014

Dann fehlen dir unglaublich gute Folgen, dagegen ist die 18 Staffel nichts



Anzeige

Stellenmarkt
  1. diconium GmbH, Stuttgart
  2. TOMRA Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 7,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  1. Re: Falsche Überschrift

    sori | 23:46

  2. Re: CO2 Ausstoß dieses Akkus bei der Produktion?

    KingTobi | 23:41

  3. Re: mehr als 400 Euro

    sofries | 23:34

  4. Re: Warum guckt man sich alles negative bei Apple ab?

    sofries | 23:25

  5. Re: Wie wollen die das durchziehen?

    ML82 | 23:23


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel