Das Ende der South-Park-Staffel mit Twitter-Hashtags

Mit einer Doppelfolge endet dann die sehenswerte 18. Staffel von South Park. #REHASH und #HappyHolograms nehmen sich die Youtube-Kommentarkultur als Thema an. Mit teils wunderbarer "Früher war alles besser"-Erzählung kritisiert Kyle, dass sein kleiner Bruder nicht mehr Videospiele selbst spielt, sondern sich auf Youtube anschaut, wie jemand beim Spielen das Geschehen kommentiert. Da auch noch Cartman anfängt, in das Geschehen einzugreifen, droht zudem fast ein Twitter-Hashtag-Weltuntergang.

Stellenmarkt
  1. Datenbankentwickler:in (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein, Bad Segeberg
  2. Datenschutz Manager / Data Compliance Manager (m/w/d)
    Bauhaus AG, Mannheim
Detailsuche

Wie üblich ist South Park zudem hochaktuell - zumindest wenn der Zuschauer die Originalfolgen sieht, die wenige Tage später auch in Deutschland verfügbar sind. Der Vorlauf für eine South-Park-Folge kann nur wenige Tage betragen. Da kommen die Simpsons, die heute vor 25 Jahren das erste Mal regulär ausgestrahlt wurden, und Family Guy mit ihren aufwendigen Zeichnungen nicht mit. Es macht South Park aber auch manchmal schwer verständlich, insbesondere da die Serie sehr stark Entwicklungen in den USA thematisiert.

Wer sich Go Fund Yourself! anschaut, sollte tatsächlich die Nachrichtenlage in den Vereinigten Staaten beobachten, um wirklich jeden Scherz zu verstehen, da etwa das Thema Rassismus dort auch verarbeitet wird. Ohne den Hintergrund dürften viele Zuschauer das hierzulande gar nicht bemerken. Manche Rassismus-Vorfälle sind allerdings auch hierzulande bekannt und so sind Anspielungen auf erschossene Afroamerikaner von weißen Polizisten mal mehr und mal weniger subtil Thema einzelner Folgen. Dazu gehört auch die Folge The Magic Bush.

Gewaltverzicht bei South Park

Ausgerechnet in der Animationsstadt South Park verzichten Parker und Stone mittlerweile überraschend häufig auf übertriebene Gewaltdarstellung und herumfliegende Körperausscheidungen. Beides hat häufiger mal dafür gesorgt, dass die eigentlichen Inhalte einer Folge etwas untergehen. Als 2008 in South Park das Internet in Form eines Linksys-Routers kaputt ging flog das Sperma regelrecht durch die Räume. Selbst hartgesottene South-Park-Gucker mussten das erst einmal verkraften.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die aktuellen Folgen von South Park lassen sich leicht anschauen. Die gesamte Staffel ist auf southpark.de zu sehen. Gute Englischkenntnisse sind allerdings Voraussetzung, da die 18. Staffel noch nicht synchronisiert wurde. Die deutsche Webseite setzt noch einen Flashplayer voraus, während die US-Seite bereits ein neues Design nutzt, dass auf Adobes Flash verzichtet. Allerdings ist die US-Seite hierzulande gesperrt. Alternativ kann über die Apps auf Southpark-Folgen zugegriffen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 South Park Staffel 18: Eine sehenswerte Staffel voller IT-Kritik
  1.  
  2. 1
  3. 2


Pete Sabacker 19. Dez 2014

Jemand mal "6 Days To Air" gesehen? Dann kann man vielleicht erahnen, warum die ganzen...

Casandro 19. Dez 2014

Ja, 1999 lief dass dann auch irgendwo exotisch im Fernsehen. Da war ja South Park schon...

Thaodan 19. Dez 2014

Einfach nur alle werbe Anbieter erlauben, den Rest kannst du weiter blocken.

jo-1 18. Dez 2014

sag ich doch - keine eigenen Inhalte schaffen und auch noch Prekariatsfernsehen gucken...

Dwalinn 18. Dez 2014

Dann fehlen dir unglaublich gute Folgen, dagegen ist die 18 Staffel nichts



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  2. Clean Motion: Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen
    Clean Motion
    Dreirad-Lastwagen Revolt soll sich per Photovoltaik aufladen

    Clean Motion hat mit dem Revolt einen kleinen Lieferwagen für die Stadt vorgestellt, der elektrisch fährt und mit Solarzellen gepflastert ist.

  3. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /