Abo
  • Services:
Anzeige
Open-Source-Font Source Sans Pro
Open-Source-Font Source Sans Pro (Bild: Adobe)

Source Sans Pro: Adobes erster Open-Source-Font

Open-Source-Font Source Sans Pro
Open-Source-Font Source Sans Pro (Bild: Adobe)

Adobe hat einen neuen Font für seine Open-Source-Anwendungen entwickelt und stellt die neue Schriftart als Open Source zur Verfügung. Das erklärt auch den Namen der Schriftfamilie: Source Sans Pro.

Eine Schriftart, die sich sowohl für einzelne Begriffe eignet, wie sie typischerweise im User Interface eines Programms verwendet werden, als auch für längere Texte - sowohl auf dem Display als auch gedruckt, sollte es werden. Das von Adobes Font-Designer Paul Hunt erschaffene Ergebnis heißt nun Source Sans Pro und orientiert sich an Schriften wie News Gothic und Franklin Gothic aus den 1920er Jahren.

Anzeige

Hunt konnte seine Schrift immer wieder in Anwendungen testen und einige Vorabversionen wurden sogar schon mit Open-Source-Projekten ausgeliefert - unter anderem mit der Plattform Strobe Media Playback unter dem Namen Playback Sans. Der vor kurzem veröffentlichte, auf Webkit basierende, Code-Editor enthält ebenfalls eine Vorabversion, die auf der zugehörigen Homepage zum Einsatz kommt.

So konnte Hunt seinen neuen Font immer weiter verbessern, wovon vor allem das kleine "l" profitiert hat, so dass es vom großen "I" gut zu unterscheiden ist. Die Schrift enthält aber auch ein alternatives vereinfachtes kleines "l".

  • Adobes Open-Source-Font Source Sans Pro
  • 1, I und l sind bei Source Sans Pro gut unterscheidbar.
  • Adobes Open-Source-Font Source Sans Pro
1, I und l sind bei Source Sans Pro gut unterscheidbar.

Wer einfach nur den neuen Open-Source-Font von Adobe verwenden will, kann ein entsprechendes Source-Sans-Font-Paket herunterladen. Es enthält Source Sans Pro in sechs Gewichten, von "Extralight" bis "Black", in den Versionen Aufrecht und Kursiv.

Der Font deckt das lateinische Alphabet einschließlich der west- und osteuropäischen Sonderzeichen, Vietnamesisch, Pinyin für Chinesisch sowie Navajo ab. Es sind zudem die ersten Schriften von Adobe, die die Symbole für indische Rupien und türkische Lira enthalten.

Neben dem Paket mit den fertigen Schriften stellt Adobe die neue Schriftart auch zur Nutzung als Webfont über die Dienste Typekit (gehört Adobe), Webink und Google Web Fonts bereit. Zudem soll Source Sans Pro in Kürze in Google Docs verwendet werden können. Eine Übersicht über alle Zeichen in allen Varianten findet sich im Adobe-Type-Store.

Da Source Sans Pro aber eine Open-Source-Schriftart ist, stellt Adobe zudem sämtliche Quelldateien, die zur Erzeugung der Schrift verwendet werden, unter der Open Font License 1.1 zur Verfügung. Das Material soll auch dazu dienen, anderen zu zeigen, wie man mit dem Adobe Font Development Kit for Opentype (AFDKO) eigene Schriften erstellt.

Fertig ist Source Sans Pro nicht, denn Adobe will den jetzt vorgelegten Font weiterentwickeln. Derzeit ist geplant, den Font auch für das kyrillische und griechische Alphabet anzubieten, und auch eine nichtproportionale Variante soll es in Zukunft geben.


eye home zur Startseite
katzenpisse 06. Aug 2012

Jede Größe wirkt hier etwa um eins kleiner als andere Schriften.

kikimi 04. Aug 2012

Ich bevorzuge Inconsolata, die abgewandelte Version mit geraden Quotes: http://nodnod.net...

zZz 03. Aug 2012

fixed width version ist lt. ars technica derzeit in arbeit

nate 03. Aug 2012

Stimmt. Das scheint auch Adobe aufgefallen zu sein: Stylistic Set 4 enthält das große...

ji (Golem.de) 03. Aug 2012

Guter Hinweis. Source Sans Pro steht unter der unter der Open Font License 1.1 (http...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Paulinenpflege Winnenden, Stuttgart
  2. GK Software AG, St. Ingbert, Schöneck, Köln
  3. über Harvey Nash GmbH, Umland von Hamburg
  4. Fidor Solutions AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 Vollversion + Early-Beta-Access gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Alternative: Fire TV Stick, RetroArch, 8Bitdo SNES30

    fk4711 | 03:37

  2. Re: Folge fehlender Freizeit

    redwolf | 03:28

  3. Re: Einseitig..

    plutoniumsulfat | 03:21

  4. Re: Media Markt / Saturn

    ManMashine | 03:21

  5. Nicht nur bei Kindern oder WhatsApp

    DerSkeptiker | 03:20


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel