• IT-Karriere:
  • Services:

Viele Besitzerwechsel

Der Webdienst Soup.io, der noch heute wie vor zehn Jahren aussieht, wechselte mehrmals den Besitzer. 2017 übernahm der Hosting-Provider Easyname 100 Prozent der Anteile, als Soup.io wegen technischen Schwierigkeiten eingestellt werden sollte. Easyname-Eigentümer Florian Schicker, der sich selbst als "Soup Poweruser" bezeichnete, hatte die Anteile aus "Liebe zum Portal" erworben. 2018 wurde es wieder verkauft, heute gehört die dahinter stehende Euphoria GmbH dem Wiener Michael Pambalk-Rieger.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Ihn kostet der Betrieb derzeit etwa 10.000 Euro pro Monat, Werbung auf der Webseite bringt aber nur 1.500 Euro ein. Nun wird der Dienst endgültig abgedreht. "Das Schönste aus meiner Sicht war die leidenschaftliche Community, die sich drum gebildet hat - in Deutschland, Österreich und Polen. Sie haben User-Meetups veranstaltet und Soup-Memes erstellt", sagt Clay. "Im Leben Tausender User hat Soup eine Zeit lang eine große Rolle gespielt."

Was wird von Soup.io bleiben? Digital nicht viel, aber für alle Beteiligten und Nutzer viele gute Erinnerungen. Gründer und Mitstreiter haben später ordentlich Karriere zwischen Brüssel und Silicon Valley gemacht, Endless Scrolling ist zum Standard für Content-Webseiten im Netz geworden, und eines hat Soup.io wirklich groß gemacht: Die .io-Domains sind keine Exoten mehr, sondern in der Startup-Welt und darüber hinaus Standard geworden.

RIP, Soup.io.

Der Artikel erschien zuerst auf der Webseite Trendingtopics.at

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Soup.io: Warum das "Tumblr Europas" endgültig schließen muss
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 10,49€

Lemo 22. Jul 2020

Aber im Internet warst du schon mal in den letzten 13 Jahren, oder? ;)

RainerG 17. Jul 2020

Bei mir das Gleiche - obwohl ich sehr viel im Web unterwegs bin. Die Gründe für den...

demon driver 17. Jul 2020

Ok. Ist halt noch die Frage, ob die Kosten wirklich so hoch sein mussten. Zugegeben...

starscreen 17. Jul 2020

Vermutlich weil die Entwickler mit Verlängerungskabel, Poco-Stehlampe, und externem...

hell9000 17. Jul 2020

hab auch noch nie von gehört... gleich mal aufgerufen...page down....nun


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /