Soundslayer Wigss SC-GN01: Panasonic stellt Lautsprecher im Halsband vor

Panasonics Soundslayer Wigss werden um den Hals statt auf dem Kopf getragen. Das soll für entspannteres Gaming mit Surround-Sound sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Panasonics Halsband verwendet vier Lautsprecher.
Panasonics Halsband verwendet vier Lautsprecher. (Bild: Panasonic)

Panasonic hat parallel zur Gamescom 2021 ungewöhnliche Kopfhörer vorgestellt. Beim Soundslayer Wearable Immersive Gaming Speaker System SC-GN01 (Wigss) handelt es sich tatsächlich eher um ein Halsband. Darin sind vier Lautsprecher integriert, die einen Rundum-Sound simulieren sollen. Der Vorteil laut Panasonic: Um den Hals getragen sollen die Lautsprecher nicht auf die Ohren drücken und bei langen Spielesitzungen damit komfortabler sein.

Stellenmarkt
  1. (Junior-) Referent (m/w/d) Anwendungsmanagement im Team IT-Management und Services
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Das Halsband wird per USB an Spielekonsolen wie die Playstation 4, Playstation 5 und die Nintendo Switch oder an einen PC angeschlossen. Alternativ besteht die Möglichkeit, ein 3,5-mm-Klinkenkabel zu verwenden. Die Lautsprecher sind allerdings nur mit einer Leistung von 4 Watt (6 Ohm Impedanz) angegeben, was relativ wenig ist.

Durch die Nähe zum Ohr könnte das aber ausreichend sein. Es handelt sich dabei um zwei frontal ausgerichtete und zwei Surround-Lautsprecher. Diese bestehen nicht aus jeweils Hoch- und Tieftöner, was bei teureren Heimkinoanlagen der Fall ist, sondern stellen alle Frequenzbereiche über eine Membran dar. Das Gerät soll etwa 5.1-Sound simulieren können. Ein dedizierter Subwoofer ist nicht vorgesehen. Im Gehäuse befinden sich aber zwei Mikrofone. Das Wigss kann also auch für Ingame-Sprachkommunikation genutzt werden.

Soundmodi für verschiedene Spiele

Panasonic gibt an, dass das Gerät mit drei vordefinierten Sound-Modi ausgeliefert wird. Diese sind für Rollenspiele, Shooter und Sprachchat ausgelegt. Für gewöhnlich werden die Lautstärken verschiedener Frequenzbereiche je nach Setting angepasst. In Shootern sind tiefe und sehr hohe Töne für Bombast und das Ausmachen von Schritten und anderen Geräuschen wichtig. In Rollenspielen wird ein eher ausgeglicheneres Klangprofil wichtig sein.

  • Panasonic SC-GN01 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic SC-GN01 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic SC-GN01 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic SC-GN01 (Bild: Panasonic)
  • Panasonic SC-GN01 (Bild: Panasonic)
Panasonic SC-GN01 (Bild: Panasonic)
Sony SRS-NB10 - Kabelloser Bluetooth Nackenlautsprecher
Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Die Idee, Lautsprecher direkt am Hals zu tragen, ist nicht neu. Sony hat ein ähnliches Produkt mit zwei Speakern etwa in Form des drahtlos nutzbaren SRS-NB10 vorgestellt. Auch Bose bietet mit dem Soundwear Companion ein drahtloses System an, das um den Hals herum getragen wird.

Panasonics Soundslayer Wigss soll ab Oktober 2021 in den Handel kommen. Es wird 200 US-Dollar kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FlashBFE 27. Aug 2021 / Themenstart

Ja, ich frage mich auch, was sich Panasonics Marketingabteilung dabei nur gedacht hat...

ronda-melmag 27. Aug 2021 / Themenstart

Mikro hat das Ding doch bei Ü60 noch ein "Astronautenhelm" als Zubehör - nicht jeder in...

Aaargh 26. Aug 2021 / Themenstart

Das gab es iirc von Sennheiser schon in den 90ern. (oder wars anfang der 00er?) War so...

Prypjat 26. Aug 2021 / Themenstart

Wenn ich beim zocken wieder mal einen dicken Hals bekomme, wird das bestimmt schnell...

dantist 26. Aug 2021 / Themenstart

Es soll ja auch Sound Slayer heißen ;)

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyrcle Phone 2.0
Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
Artikel
  1. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

  2. Bundesinnenministerium: Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert
    Bundesinnenministerium
    Nur jede neunte Verwaltungsleistung ist digitalisiert

    Meldebescheinigungen oder Baugenehmigungen warten weiter auf die Digitalisierung.

  3. Smartphones: Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen
    Smartphones
    Huawei versucht nicht mehr, die besten Produkte zu machen

    Das Handelsembargo der USA gegen Huawei zeigt Wirkung, wenn auch anders als geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 13: jetzt alle Modelle vorbestellbar • Sony Pulse 3D PS5-Headset Midnight Black vorbestellbar 89,99€ • Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /