Abo
  • Services:

SQS als Qualitätsiegel?

Ob es sich bei Youngs Bestrebungen tatsächlich um ein neues Format handelt oder nur um ein Qualitätssiegel, ist bisher noch offen. Möglich wäre beispielsweise, dass "SQS" nur bestimmte Merkmale einer Aufnahme herausstellen soll, wie es auch bei "THX" für Kinos ist. Auch bei THX handelt es sich nicht um ein Tonformat, wie oft fälschlich angenommen wird, sondern nur um Vorschriften, die beispielsweise bestimmte Funktionen in Verstärkern und die Bauform von Lautsprechern betreffen. Sie sollen für eine definiert hohe Wiedergabequalität sorgen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München
  2. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg

Neil Young steht mit der Sehnsucht nach besserem Klang auch in der Musikbranche nicht alleine da. Produziert wird heute mit Abtastraten von bis zu 192 Kilohertz und Auflösungen von 24 Bit, was weit über den Möglichkeiten einer CD liegt, die mit 44,1 Kilohertz und 16 Bit auskommen muss. Mit 192/24 bieten auch einige digitale Musikvertriebe wie das deutsche Hiresaudio Dateien in Studioqualität an. Bei größeren Musikstores wie iTunes ist jedoch meist mit 256-KBit-AAC Schluss - vor allem, weil die Rechteinhaber nur selten ihre Masteraufnahmen für Downloads freigeben.

Nur unkomprimierte Formate reichen nicht aus

Selbst wenn aktuelle iPods das Format Apple Lossless beherrschen und andere Player ebenfalls unkomprimierte Formate wie Flac, so bleibt das Problem der hohen Auflösung und Abtastrate. Die Wandler fast aller für Konsumenten gedachten Musikspieler können mit den besseren Formaten nichts anfangen. Auch für die unter Hi-Fi-Fans schon verbreiteten Hires-Formate gibt es nur wenige und teure dedizierte Abspielgeräte. Eine breite Initiative quer durch Inhalte- und Geräteanbieter könnte hierbei für Bewegung sorgen, um mehr Konsumenten die originale Qualität der Aufnahme zugänglich zu machen.

Einen wichtigen Mitstreiter hat Neil Young übrigens schon nach ersten Gesprächen über besseren Klang verloren: Der Musiker traf sich im Herbst 2011 kurz vor dessen Tod mit Steve Jobs. Die beiden, so der Rolling Stone, dachten dabei über ein iPod-ähnliches Gerät nach, das rund 30 Musikalben in Studioqualität enthalten sollte. Jobs' Motivation beschreibt Neil Young so: "Steve Jobs war ein Pionier der digitalen Musik. Aber wenn er nach Hause kam, hat er sich Schallplatten angehört."

 Soundqualität: Neil Young will den Hires-iPod für das 21. Jahrhundert
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

grorg 09. Apr 2012

Dein Ohrenarzt mit einem Hörtest wohl auch. Mach doch mal einen Blindtest mit 100...

Anonymer Nutzer 07. Apr 2012

nunja ... es gab auch schon vor 20 jahren schlecht gemischte produktionen, schlechte...

falscherfuffziger 06. Apr 2012

Was bitte ist digitale Musik? Du hörst Musik die analog auf einer Vinyl Scheibe...

falscherfuffziger 06. Apr 2012

Ja ist sie, aber es bräuchte eigentlich keine neuen "Standards" oder ähnliches. Endlich...

Earl Green 05. Apr 2012

Genau so ist es! Neil Young lässt alle seine LP's seit 1986 für Vinyl und CD getrennt...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /