• IT-Karriere:
  • Services:

Sound BlasterX AE-5: Creatives Soundkarte ist RGB-beleuchtet

Die Sound BlasterX AE-5 nutzt einen 32-Bit-DAC von ESS und einen Sound Core 3D. Die RGB-Lichteffekte der Soundkarte sind optional und setzen einen Molex-Stromstecker voraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Sound BlasterX AE-5
Sound BlasterX AE-5 (Bild: Creative)

Creative hat eine neue Soundkarte vorgestellt, die Sound BlasterX AE-5. Das Modell wird in einen PCIe-x1-Slot gesteckt und bezieht seine Energie über den Steckplatz. Technische Basis der Sound BlasterX AE-5 bildet eine weiterentwickelte Version des 2011 vorgestellten Sound Core 3D, der mit einem Sabre-32-Bit-DAC von ESS kombiniert wird. Zusammen unterstützen beide 5.1-Soundsysteme und sollen per Xamp genannten Kopfhörerverstärker auch Stereo-Headsets mit 600 Ohm Impedanz sauber antreiben.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Die Soundkarte weist einen Mikrofoneingang, einen Headset-Ausgang, Front-, Rear- sowie Center-/Sub-Out und einen optischen Toslink-Anschluss auf. Wer möchte, kann per Header den Headset-Port quer durch das Gehäuse an die Front verlegen. Ob das tatsächlich sinnvoll ist oder ob es akustische Einbußen gibt, gilt es auszuprobieren. Die Sound BlasterX AE-5 unterstützt mit Scout 2.0 eine für Ego-Shooter gedachte Technik, die auf einem Smartphone oder Tablet anzeigt, wo sich Gegner befinden - basierend auf deren Schrittgeräuschen.

Per Sound Blaster Connect, Creatives Treibersoftware, wird die Beleuchtung der Sound BlasterX AE-5 und des mitgelieferten RGB-Streifens gesteuert. Damit die Lichteffekte überhaupt funktionieren, muss die Soundkarte per Molex-Anschluss mit zusätzlicher Energie versorgt werden. Hintergrund ist, dass der PEG nur 12 Volt statt der benötigten 5 Volt liefert und der weiter verbreitete Sata-Stromstecker über zu wenig Leistung verfügt.

  • Sound BlasterX AE-5 (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 Pure Edition (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 Pure Edition (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 Pure Edition (Bild: Creative)
  • Front-Header und RGB-Strip (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 (Bild: Creative)
  • Sound BlasterX AE-5 (Bild: Creative)
Sound BlasterX AE-5 Pure Edition (Bild: Creative)

Wichtig ist das besonders mit Blick auf die Pure Edition der Sound BlasterX AE-5, deren Gehäuse weiß statt schwarz und die mit vier statt einem RGB-Streifen ausgestattet ist. Wir wissen übrigens nicht, ob sich die Beleuchtung der Soundkarte und der Strips mit Mäusen wie der von uns getesteten Creative Siege M04 synchronisieren lässt - es erscheint uns aber als sehr wahrscheinlich.

Die Sound BlasterX AE-5 soll ab Juli 2017 für 150 US-Dollar verfügbar sein. Die weiße Pure Edition wird ab August 2017 exklusiv über Creatives Onlineshop verkauft und kostet 180 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

Neuro-Chef 15. Jun 2017

Ich bestell' mir für meinen demnächst zu bauenden Rechner einen anthrazitfarbenen...

Jesterfox 15. Jun 2017

Ja, die Z ist ne gute Karte. Aber von meiner jetzigen Essence STX auch etwas ein...

Morku 14. Jun 2017

EAX in Software ist besser, als gar kein EAX zu haben. Das ist immernoch Teil von...

plastikschaufel 14. Jun 2017

Wegen so was wurden Leute schon VAC gebannt, meine ich mich zu erinnern. Die Funktion ist...

plastikschaufel 14. Jun 2017

Kann man dann die Stimmfarbe einstellen? :D


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /