Abo
  • Services:
Anzeige
Würden Hacker Züge entgleisen lassen? Die Frage will das Honeytrain-Projekt beantworten.
Würden Hacker Züge entgleisen lassen? Die Frage will das Honeytrain-Projekt beantworten. (Bild: Sophos)

Sophos: Honeytrain soll Hacker in die Falle locken

Würden Hacker Züge entgleisen lassen? Die Frage will das Honeytrain-Projekt beantworten.
Würden Hacker Züge entgleisen lassen? Die Frage will das Honeytrain-Projekt beantworten. (Bild: Sophos)

Würden Cyberkriminelle tatsächlich Züge entgleisen lassen? Das Honeytrain-Projekt will das Verhalten von Hackern studieren.

Anzeige

Mit seinem Projekt Honeytrain will der Antivirenhersteller Sophos Hacker in einen Honigtopf - Honeypot - locken und damit nicht nur überprüfen, wie sicher Steuerungssysteme für den öffentlichen Nahverkehr sind, sondern vor allem, wie weit Hacker gehen würden, wenn sie Zugriff darauf bekämen. Sind Hacker in Honeytrain eingedrungen, könnten sie sogar Züge entgleisen lassen - im Format 1:87 und selbstverständlich ohne Personenschaden.

Die britische Sicherheitsfirma Sophos hat ihr Honeytrain-Projekt so aufgebaut, dass es nahezu identisch mit dem Steuerungssystem (Industrial Control Systems - ICS) eines öffentlichen Nahverkehrssystems ist und für Angreifer somit täuschend echt erscheint. Selbst Bilder von Überwachungskameras in U-Bahnhöfen und den Führerkabinen werden aus einem echten U-Bahn-Netz in das Honeytrain-System übertragen. Eine Webseite mit Preisinformationen, Fahrplänen oder Störungsmeldungen sowie einem Fahrkartenverkauf gibt es ebenfalls. Darüber könnten Hacker etwa Fahrkartenpreise herabsetzen oder Verbindungen streichen.

Sollten sich Angreifer Zugriff auf das Steuerungssystem verschaffen können, haben sie die Möglichkeit, Weichen zu stellen oder die Fahrgeschwindigkeit von Zügen zu beeinflussen. Abgebildet werden die Angriffe dann auf einer HO-Modelleisenbahn, die Sophos auf der Cebit 2015 aufgebaut hat. Züge könnten dort umgeleitet und so zum Zusammenstoß oder zum Entgleisen gebracht werden.

Die Modelleisenbahn als Honigtopf

Das Konzept der Honeypots ist nicht neu. Die Fallen sollen zum einen Angreifer vom eigentlichen System ablenken. Dort können sie sich austoben, ohne Schaden anzurichten. Sie dienen allerdings auch einem anderen Zweck: Die Angriffswege können dort beobachtet werden. So sollen die Angriffsmuster aufzeigen, welche Ziele die Hacker im Visier haben. Oder sie dienen dazu, mögliche Angriffe auf einem echten System frühzeitig zu analysieren und entsprechende Warnsysteme darauf vorzubereiten. Im Idealfall können potenzielle Sicherheitslücken in Honeypots vorzeitig aufgedeckt und in echten Systemen geschlossen werden, bevor Hacker sie dort ausnutzen.

Wie weit würden Cyberkriminelle gehen? 

eye home zur Startseite
redwolf 18. Mär 2015

http://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment Genauso moralisch fragwürdig.

UristMcMiner 18. Mär 2015

der "Falle" Wie so ein Experiment, das sicher nicht darauf abzielt, "echte" Hacker bzw...

Menplant 18. Mär 2015

Da gibts eine schöne Show von Louis C.K. "If Murder Was Legal" (findet man bei youtube).

x-beliebig 18. Mär 2015

ich glaube es wird Zeit für eine neue Disziplin: Der Honeyhacker oder vielleicht auch...

User_x 17. Mär 2015

wäre das projekt beteits 6 monate gelaufen und in der schlussphase hätte ichs noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ANSYS Germany GmbH, Otterfing (bei München)
  2. Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Telefonie Eigenschaften? Videokamera Qualität?

    narfomat | 00:57

  2. Re: Was soll man sonst machen...

    voxeldesert | 00:48

  3. Re: Wird auch Zeit

    lestard | 00:46

  4. Re: Sehe ich anders

    voxeldesert | 00:44

  5. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel