• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Zwischen Playstation Now und Spielen für die PS5

Bei einem Strategietreffen sind neue Zahlen für PS Now aufgetaucht - und der Hinweis, dass es bald mehr von der Playstation 5 zu sehen gibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Marvel's Spider-Man
Artwork von Marvel's Spider-Man (Bild: Sony)

Sony hat in den vergangenen Monaten seinen Spielestreamingdienst Playstation Now aufgewertet - unter anderem mit Marvel's Spider-Man, Rainbow Six Siege und The Evil Within 2. Das hat offenbar zu einem starken Anstieg an Abonnenten geführt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Im April 2020 sollen weltweit mehr als 2,2 Millionen Spieler den Dienst genutzt haben. Ende Oktober 2019 waren es rund 1 Million und Ende März 2019 etwas mehr als 700.000 Mitglieder. Playstation Plus (nötig für Multiplayer) hat momentan 41,5 Millionen Abonnenten.

Die Zahlen tauchten am Rande eines Strategiemeetings von Sony auf. Bei dem Treffen sagte Konzernchef Kenichiro Yoshida außerdem, dass "bald" ein "überzeugendes Line-up an Spielen" für die Playstation 5 vorgestellt werden solle.

Wann genau, verriet Yoshida nicht, aber derzeit im Netz kursierenden Hinweisen zufolge könnte es am oder um den 4. Juni im Rahmen einer State of Play soweit sein. Die PS5 soll Ende 2020 auf den Markt kommen, also müsste Sony allmählich mehr über die Konsole und die Games sagen.

Spannend wird auch, wie Playstation Now künftig mit dem Ökosystem der PS5 verbunden sein wird. Möglicherweise wird der Spielestreamingdienst immer mehr zu einem Spieleabo ausgebaut, ähnlich dem Xbox Game Pass von Microsoft, der für einen monatlichen Beitrag vollen Zugriff auf viele aktuelle Spiele erlaubt.

Brancheninsider gehen davon aus, dass Sony über Playstation Now künftig mehr Spiele anbieten wird. Sie vermuten aber auch, dass der Xbox Game Pass um Spielestreaming angereichert wird - derzeit laufen bei Microsoft ja die Tests für Project Xcloud. Falls beides so käme, würden sich die Dienste künftig ziemlich ähneln.

Derzeit bietet Playstation Now neben den genannten Blockbustern vor allem etwas weniger bekannte und ältere Games. Das Streaming funktioniert auf der Playstation 4 und mit einer App auf Windows-PC; auf der PS4 können die Spiele auch heruntergeladen werden. PS Now kostet im Monatsabo rund 10 Euro, im Quartal rund 25 Euro im Jahr rund 60 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Garius 22. Mai 2020 / Themenstart

Klar, kann man sicherlich mit einem kreativen Schreiberling. Aber wie soll die Story...

Hotohori 20. Mai 2020 / Themenstart

1) könnte wohl wegen einer Änderungen zwischen deinen zwei Abo Zeiträumen der Grund...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
    •  /