• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Xperia Z5 Premium: Ein 4K-Display macht noch längst kein 4K-Smartphone

Das Xperia Z5 Premium ist das laut Sony erste 4K-Smartphone. Das gilt jedoch einzig für das Display und Videos, denn Apps gibt der verbaute Snapdragon-Chip mit einem Viertel der Auflösung wieder.

Artikel von veröffentlicht am
Xperia Z5 Premium
Xperia Z5 Premium (Bild: Sony)

Das weltweit erste 4K-Ultra-HD-Smartphone* stammt von Sony: das Xperia Z5 Premium. Aber halt - was ist das für ein kleines Sternchen? Gaaanz nach unten scrollen bitte: Dort steht, die Aussage 4K-Smartphone beziehe sich auf die Kombination aus UHD-Bildschirm und einer 4K-Videoaufzeichnung. Oder anders ausgedrückt: Was Sony als 4K-Ultra-HD-Smartphone bewirbt, ist gar keines. Auch wenn das Vorgehen des Herstellers aus Marketingsicht logisch ist, fühle ich mich von Sony doch ein wenig veräppelt.

Stellenmarkt
  1. IHK Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Friedberg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Richtig neu für ein Smartphone ist nämlich nur die Display-Auflösung, denn das Xperia Z5 Premium quetscht 3.840 x 2.160 Pixel auf eine Diagonale von 5,5 Zoll. Das bedeutet 806 ppi und damit 50 Prozent mehr als die 538 ppi des LG G4, das mit 2.560 x 1.600 Pixeln bisher zu den höchstauflösenden Smartphones zählte. Die reine Anzahl der Bildpunkte des Displays sagt aber nichts darüber aus, ob der Grafikchip die auch berechnet oder einfach Inhalte hochskaliert.

Die Adreno des Snapdragon 810, der im Xperia Z5 Premium steckt, kann prinzipiell so viele Pixel berechnen. Fraglich ist dann aber, ob die Nutzeroberfläche noch flüssig läuft, da konstant 60 fps notwendig sind. Tatsächlich aber skaliert der Chip daher 1080p-Inhalte schlicht hoch: Aus einem Pixel werden vier. Das kostet weniger Leistung und spart Energie, denn schon alleine das Panel selbst dürfte viel Strom benötigen. Immerhin werden Videos in UHD aufgezeichnet, aufgrund der Kompression dürfte das Material aber wie bei anderen Smartphones eher mäßig aussehen.

Ob Sony zu Lebzeiten des Xperia Z5 Premium Apps und Oberfläche nativ in Ultra-HD rendern wird, weiß ich nicht. Aber nur wenn das der Fall ist, wäre das Gerät in meinen Augen das weltweit erste echte 4K-Ultra-HD-Smartphone.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de, IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

WarLordY 14. Dez 2015

eben. für VR-brillen durchaus spannend und eine deutliche steigerung in der...

WarLordY 14. Dez 2015

das note 4 sowie das samsung s6 haben ein 2,5K oled display und sind deutlich schärfer...

WarLordY 14. Dez 2015

bereits heute kannst du nahezu jedes pc-spiel auf dein smartphone flüssig streamen und...

WarLordY 14. Dez 2015

durchaus interessant. solche geräte werden spannend im bereich virtual reality. bei 3D...

HubertHans 09. Sep 2015

Die Realitaet braucht auch keiner. ist auch so fein aufgeloest (In jeder Hinsicht) das...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /