Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Xperia Z4 von Sony
Das neue Xperia Z4 von Sony (Bild: Sony)

Sony: Xperia Z4 überraschend vorgestellt

Das neue Xperia Z4 von Sony
Das neue Xperia Z4 von Sony (Bild: Sony)

Sony hat still und leise in Japan sein neues Topsmartphone Xperia Z4 vorgestellt. Das Gerät ähnelt wie seine Vorgänger den vorangegangenen Smartphones stark - wirklich neu ist nur der Prozessor.

Anzeige

Viel wurde um das Xperia Z4 spekuliert, mit einer Veröffentlichung wurde für diesen Sommer gerechnete. Jetzt überrascht Sony mit einer äußerst unspektakulären Vorstellung seines neuen Topsmartphones. Das Xperia Z4 ist nur in Japan vorgestellt worden, eine weltweite Präsentation steht noch aus.

  • Sonys neue Xperia Z4 (Bild: Sony)
  • Sonys neue Xperia Z4 (Bild: Sony)
  • Sonys neue Xperia Z4 (Bild: Sony)
Sonys neue Xperia Z4 (Bild: Sony)

Mit dem Xperia Z4 behält Sony seine bisherige Taktik der Modellpflege bei: Es gibt kaum große Unterschiede zum Vorgänger. So hat das IPS-Display mit 5,2 Zoll die gleiche Größe wie beim Xperia Z3, auch die Auflösung ist mit 1.920 x 1.080 Pixeln gleich.

Snapdragon 810 und 3 GByte RAM

Das Xperia Z4 hat wieder 3 GByte Arbeitsspeicher, der eingebaute Flash-Speicher ist 32 GByte groß. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Aufgewertet hat Sony die Prozessorausstattung: Anstelle des Snapdragon 801 arbeitet jetzt ein Snapdragon 810 im Inneren des Smartphones. Dieser 64-Bit-Chip arbeitet mit vier A57-Kernen mit einer Taktrate von 2 GHz und vier A53-Kernen mit einer Taktrate von 1,5 GHz im Big-Little-Prinzip.

Die Hauptkamera hingegen kommt uns bekannt vor: Sie hat wieder 20,7 Megapixel, als Sensor wird wieder ein Exmor R for Mobile verwendet. Die Frontkamera hat Sony hingegen verbessert: Sie hat jetzt 5,5 Megapixel, die des Xperia Z3 hatte nur 2,2 Megapixel. Dank einer Brennweite von umgerechnet 25 mm soll sich die Frontkamera besonders gut für Selbstporträts mit mehreren Leuten eignen.

Das Xperia Z4 unterstützt Quad-Band-GSM, UMTS und LTE. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut, außerdem ist das Smartphone nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt.

Starke Ähnlichkeit zum Xperia Z3

Äußerlich ähnelt das Xperia Z4 stark seinem Vorgänger. Das Smartphone soll den Audio-Standard LDAC unterstützen. Ausgeliefert wird das Xperia Z4 mit Android 5.0, darauf installiert Sony seine eigene Benutzeroberfläche. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 2.930 mAh, Angaben zur Laufzeit macht Sony nicht.

Das Xperia Z4 soll im Sommer in Japan in den Handel kommen, einen Preis nennt Sony noch nicht. Ebenso unbekannt ist der Veröffentlichungstermin für Europa, wobei damit zu rechnen ist, dass er zeitnah zur Veröffentlichung in Japan erfolgt. Eine Compact-Version hat Sony nicht vorgestellt.


eye home zur Startseite
S-Talker 22. Apr 2015

Z1 Compact? 100¤ weniger. Hardware sehr ähnlich. Die Verbesserungen des Z3 sind sehr...

Balion 21. Apr 2015

Wenn es nur die 64-Bit Register wären, geht aber auch um die Maschinenbefehle. Bei einer...

tingelchen 20. Apr 2015

Schade. Dann ist es ein Grund das Gerät nicht zu kaufen.

Freakey 20. Apr 2015

Das Z3 gab es, wenn auch kaum verbreitet, als dual sim. Wird das hier auch der Fall...

saddrak 20. Apr 2015

Du meinst nicht, dass die Komponenten vllt. effektiver geworden sind? Schau dir doch das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Ratbacher GmbH, München
  3. IT Services mpsna GmbH, Herten
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 49,99€
  3. 199,99€ - Release 13.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  2. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  5. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel