• IT-Karriere:
  • Services:

Wasserfest und kaum größer

Wie sein Vorgänger ist das Xperia Z2 nach IP55/58 vor Staub und Wasser geschützt. Sony wirbt auch hier wieder damit, dass die eingebaute Kamera für Unterwasseraufnahmen geeignet ist - der Nutzer kann das Smartphone also zumindest für eine begrenzte Zeit komplett ins Wasser tauchen. Das Aluminiumgehäuse ist trotz des größeren Displays mit 146,8 mm nur knapp 2,5 mm länger als das des Xperia Z1. Mit 73,3 mm ist es sogar 0,6 mm schmaler, mit 8,2 mm zudem 0,3 mm dünner. Das Xperia Z2 wiegt 158 Gramm und damit über 10 Gramm weniger als das Xperia Z1 mit dem kleineren Display.

  • Kunimasa Suzuki, Chef von Sonys Mobilsparte, hat das Smartphone auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue Xperia Z2 von Sony (Bild: Sony)
  • Das Smartphone hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. (Bild: Sony)
  • Im Inneren arbeitet der neue Snapdragon-801-Quad-Core-Prozessor. (Bild: Sony)
  • Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 3 GByte. (Bild: Sony)
  • Dank neuer Kamerafunktionen können Nutzer mit dem Xperia Z2 jetzt auch 4K-Videos und Filme mit starker Slow Motion aufnehmen. (Bild: Sony)
Das Smartphone hat einen 5,2 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung. (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Das Design des Xperia Z2 ähnelt stark dem des Vorgängermodells. Auch das Xperia Z2 hat die abgefrästen Ränder des Z1 sowie den für die neueren Sony-Smartphones charakteristischen Einschaltknopf auf der rechten Seite. Die Anschlüsse sind durch Klappen verschlossen, der Kopfhöreranschluss ist intern abgedichtet.

Aktuelle Android-Version

Auf dem Smartphone läuft Android in der aktuellen Version 4.4.2, über das Sony seine eigene Benutzeroberfläche installiert. Das Smartphone läuft dank der verbauten Hardware absolut flüssig, Apps starten schnell.

Neben den bereits bei anderen Xperia-Modellen vorinstallierten Anwendungen wie der Walkman-App oder der Playstation-App führt Sony mit dem Xperia Z2 die Lifelog-App ein. Hier werden in Verbindung mit Sonys Fitnessarmband Smartband sowohl Daten wie Kalorienverbrauch und zurückgelegte Geschwindigkeit pro Tag als auch Social-Media-Einträge, eingehende SMS und Fotos aufgezeichnet. Auf diese Weise dient das Programm als eine Art Tagebuch. Über eine Wiedergabefunktion kann der Nutzer einzelne Tage erneut "abspielen".

Fazit

Sony hat mit dem Xperia Z2 ein technisch beeindruckendes Smartphone vorgestellt, das einen deutlich besseren Bildschirm als das Vorgängermodell Xperia Z1 hat. Das Design ist nahezu unverändert, den Prozessor hat Sony allerdings gegen das aktuelle Qualcomm-Modell ausgetauscht. Auch beim Arbeitsspeicher wurde noch etwas draufgelegt - damit sollte das Xperia Z2 genügend Leistungsreserven haben.

Die Kamera hat Sony offenbar unverändert gelassen - es ist also zu befürchten, dass auch beim Xperia Z2 die Details nicht sonderlich klar sind. Die neuen Kamerafunktionen sind allerdings beeindruckend, insbesondere im Videobereich. Mit der Möglichkeit, Videos in 4K und in sehr starker Zeitlupe aufzunehmen, erweitert Sony das Nutzungsspektrum.

Das Xperia Z2 soll bereits im März 2014 für 600 Euro in den Handel kommen. Zum Vergleich: Der Listenpreis für das Xperia Z1 betrug zur Markteinführung 650 Euro, es ist im Onlinehandel derzeit für um die 480 Euro zu bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Hands on Sony Xperia Z2: Neuer, schneller Prozessor und 4K-Videofunktion
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  2. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...

hackCrack 20. Mai 2014

Das handy an sich ist echt schick, wenn es jetzt noch vanilla android gibt wird es sofort...

Analysator 26. Feb 2014

Und mein Weg wird wohl iOS -> WP8 -> Android werden. Wobei ich vorher mal googeln muss...

Analysator 26. Feb 2014

599¤, Lieferung vermutlich im April. http://www.sonymobile.com/de/products/phones/xperia-z2/

Anonymer Nutzer 25. Feb 2014

Woher willst du so genau wissen, daß man damit nicht telefonieren kann? Du hast ja deinen...

ploedman 25. Feb 2014

da geb ich dir recht, der erste Z hatte wirklich ein zu kleines Akku, da hat der Stamina...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /