Abo
  • Services:

Sony: Xperia Z1 Compact erscheint Anfang Februar

Bereits Anfang Februar 2014 kann das Xperia Z1 Compact von Sony in Deutschland gekauft werden. Es ist die verkleinerte Version von Sonys aktuellem Topsmartphone, ohne dass es Abstriche bei der Ausstattung gibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys neues Smartphone Xperia Z1 Compact
Sonys neues Smartphone Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)

Verschiedene Händler und der erste Mobilfunknetzbetreiber nennen bereits einen Liefertermin für das Xperia Z1 Compact von Sony, das auf der diesjährigen CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Der Hersteller selbst hat einen Marktstart im laufenden Quartal, also bis spätestens Ende März 2014, in Aussicht gestellt.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, bundesweit

Laut den Angaben der Händler Media Markt und Cyberport kann das neue Sony-Smartphone ab dem 4. respektive 6. Februar 2014 gekauft werden. Der Mobilfunknetzbetreiber O2 will das Xperia Z1 Compact ebenfalls Anfang Februar 2014 anbieten. Zum Verkaufsstart verlangt Sony für das Xperia Z1 Compact 500 Euro. Das ist auch der Preis, den derzeit der Onlinehandel für das Xperia Z1 verlangt.

  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
  • Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)
Xperia Z1 Compact (Bild: Sony)

Das Xperia Z1 Compact ist eine leichte Abwandlung des Xperia Z1F, das es bislang nur in Japan gibt. Mit dem Xperia Z1 Compact ist Sony einer der wenigen Hersteller von Android-Smartphones, die die Technik der aktuellen Topklasse auch in einem kleineren Gerät anbieten. Die oftmals mit dem Zusatz Mini versehenen Varianten der Topmodelle von HTC und Samsung haben eine deutlich schlechtere Ausstattung als die namengebenden Oberklassenmodelle.

Wie auch das Xperia Z1F hat das neue Modell einen 4,3 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Zum Vergleich: Das Xperia Z1 hat ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit verringert sich die Pixeldichte auf 341 ppi. Auch das neue Modell hat wieder das Triluminos-Display von Sony. Das Display des Xperia Z1 Compact soll sich auch mit herkömmlichen Handschuhen bedienen lassen.

Das Gehäuse des Xperia Z1 Compact misst 127 x 65 x 9,5 mm und wiegt 135 Gramm. Das Xperia Z1 ist aufgrund des größeren Displays mit 144 x 74 mm größer und mit 170 Gramm schwerer, allerdings mit 8,5 mm etwas dünner. Im Inneren des Xperia Z1 Compact arbeitet ein Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor (MSM8974) mit einer Taktrate von 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 64 GByte ist eingebaut.

20,7-Megapixel-Kamera

Die Kameratechnik ist vom Xperia Z1 bekannt: eine 20,7-Megapixel-Kamera mit Sonys Exmor-R-1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor, einem Bildstabilisator und Sonys Bionz-Mobile-Bildprozessor zur Rauschunterdrückung. Das Xperia Z1 Compact unterstützt neben GSM und UMTS auch LTE. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n und dem schnellen ac. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut.

Das Xperia Z1 Compact wird von Sony gleich mit Android 4.3 ausgeliefert, also der letzten Jelly-Bean-Version. Darauf läuft Sonys eigene Benutzeroberfläche. Es ist davon auszugehen, dass Sony für das neue Modell ebenfalls ein Update auf Android 4.4 alias Kitkat anbieten wird.

Xperia Z1 Compact ist vor Staub- und Wassereindringung geschützt

Das Smartphone ist nach IP55 und IP58 wasser- und staubgeschützt. Dabei ist die Kopfhörerbuchse wie beim Xperia Z1 von innen abgedichtet und muss nicht mit einem Stöpsel verschlossen werden. Der Akku des Xperia Z1 Compact hat eine Nennladung von 2.300 mAh. Dieser soll eine Sprechzeit von 14 Stunden im UMTS-Betrieb erreichen, die sich im GSM-Modus auf 11 Stunden verringert. Die Bereitschaftszeit wird mit knapp 23 Tagen angegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 2,49€
  3. 4,99€

M_O_C 26. Jan 2014

Es hat schon Qi aber nicht so wie man es von anderen Herstellern gewöhnt ist, d.h. dass...

Bassa 09. Jan 2014

Ja, ich glaube auch, dass es bei Dir hakt. Wo habe ich denn geschrieben, dass das Handy...

ploedman 09. Jan 2014

Natürlich wird man es erfahren. In dem man nach schaut wie oft das Modell blablabla...

Himmerlarschund... 09. Jan 2014

Nu lass doch mal die Leute in Ruhe :-D


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /