• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Xperia XZ2 Premium: Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera kostet 900 Euro

Sony bringt das bereits im April vorgestellte Xperia XZ2 Premium erst nach der Ifa auf den Markt. Das Besondere an dem Android-Smartphone ist Sonys erste selbst entwickelte Dualkamera, die besonders lichtempfindlich sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Xperia XZ2 Premium
Sonys Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Drei Monate nach der offiziellen Vorstellung des Xperia XZ2 Premium hat Sony Details zum Verkaufsstart in Deutschland bekanntgegeben. Mit einem Preis von 900 Euro ist das Xperia XZ2 Premium 100 Euro teurer als das Xperia XZ2 zur Markteinführung. Bis das Xperia XZ2 Premium erscheint, dauert es aber noch. Erst Ende August 2018 - und damit kurz vor der Internationalen Funkausstellung (Ifa) - soll das Smartphone auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Das Xperia XZ2 Premium ist eine technisch in einigen Teilen verbesserte Version des auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress 2018 präsentierten Xperia XZ2. Die auffälligsten Änderungen betreffen die Kamera und das Display.

Im Xperia XZ2 Premium verbaut Sony erstmals in einem seiner Smartphones eine Hauptkamera mit zwei Objektiven. Das Xperia XZ2 sowie das Xperia XZ2 Compact haben noch eine einfache Kamera. Die Entwicklung einer eigenen Dualkamera hatte Sony im Vorfeld des MWC 2018 bereits angekündigt und auf der Mobilfunkmesse einen ersten Prototyp gezeigt.

Hervorstechendes Merkmal der Dualkamera ist die Lichtempfindlichkeit: Die Kombination aus einem 19-Megapixel-Farbsensor und einem monochromen 12-Megapixel-Sensor erreicht Sony zufolge eine Lichtempfindlichkeit von 51.200 ISO für Fotos und 12.800 ISO für Videos. Die Bildqualität soll dabei wesentlich besser sein als bei lichtempfindlichen Aufnahmen der Konkurrenz. Das soll ein neuer Aube-Bildsensor des Herstellers ermöglichen.

Erster Eindruck der Dualkamera war vielversprechend

Auf dem MWC 2018 konnten wir bereits einen ersten Eindruck von der Technik erhalten. Eine sehr dunkle Szenerie wurde mit Hilfe des neuen Dualkameramoduls tatsächlich sehr gut ausgeleuchtet. Details waren sehr gut erkennbar.

  • Das Xperia XZ2 Premium von Sony kommt mit einer dualen Hauptkamera. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Dualkamera besteht aus einem 19-Megapixel-Farbsensor und einem monochromen 12-Megapixel-Sensor. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Zusammen sollen die beiden Kameras eine Lichtempfindlichkeit von 51.200 ISO erreichen. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Beim Gehäuse folgt Sony seinem neuen Design, das der japanische Hersteller bereits beim Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact eingeführt hat. (Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)
Xperia XZ2 Premium (Bild: Sony)

Die Kamera des Xperia XZ2 Premium kann wie das Xperia XZ2 Zeitlupenaufnahmen mit 960 fps aufnehmen. Allerdings ist mit dem neuen Smartphone Full-HD-Auflösung möglich und nicht nur 720p. Die Kamera kann HDR-Videos aufnehmen. Die Frontkamera des Xperia XZ2 Premium hat 13 Megapixel, die des Xperia XZ2 hat nur 5 Megapixel.

Verbessertes Display mit höherer Auflösung

Ebenfalls verbessert hat Sony das Display. Beim Xperia XZ2 Premium ist der Bildschirm mit 5,8 Zoll 0,1 Zoll größer als der des Xperia XZ2. Entscheidender ist jedoch die Auflösung: Diese beträgt beim neuen Modell 3.840 x 2.160 Pixel und ist damit höher als beim Xperia XZ2. Das Display ist HDR-fähig, Nutzer können also auch ihre selbst aufgenommenen HDR-Videos direkt auf dem Smartphone in HDR anschauen.

Der Arbeitsspeicher ist beim neuen Modell 6 GByte groß, der interne Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 3.540 mAh und damit knapp 400 mAh mehr als der des Xperia XZ2.

Die restliche Hardware entspricht der des Xperia XZ2: Im Inneren des Xperia XZ2 Premium arbeitet mit Qualcomms Snapdragon 845 eines der aktuell leistungsfähigsten SoCs. Das Smartphone beherrscht Cat18-LTE, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Auch im neuen Modell hat Sony das Dynamic Vibration System eingebaut, das tiefe Frequenzen als Vibrationen fühlbar macht. Der Fingerabdrucksensor befindet sich auf der Gehäuserückseite, wenn sich also das Smartphone in einer Kfz-Halterung befindet, lässt es sich nicht so leicht entsperren.

Sony liefert das Xperia XZ2 Premium mit Android 8.0 alias Oreo aus. Zum Zeitpunkt der Markteinführung dürfte bereits eine neue Android-Hauptversion erschienen sein. Die letzten beiden großen Android-Versionen erschienen jeweils im August des jeweiligen Jahres. Das Sony-Topsmartphone wird es also wohl zum Zeitpunkt des Erscheinens mit einer entsprechend veralteten Android-Version geben. Es ist zwar damit zu rechnen, dass das Xperia XZ2 Premium ein Update auf die kommende Android-Version erhalten wird, aber wann das passieren wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  2. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  3. 0,00€
  4. 44,90€ (Bestpreis!)

gollas 30. Jun 2019

Ich muss mich den Threadstarter auch anschließen, bei mir ist eigentlich immer Sony die...

ArcherV 12. Jul 2018

Was war denn beim Xperia X so toll?

ArcherV 12. Jul 2018

Auch 500¤ ist mir inzwischen zu viel für ein Smartphone. Die Dinger haben doch nur eine...

blubbico 11. Jul 2018

Die Kamera des Xperia XZ2 Premium kann wie das Xperia XZ2 Zeitlupenaufnahmen mit...

mojocaliente 11. Jul 2018

Also ich find die Typo bei golem generall ganz schön, die Georgia ist zu unrecht nicht...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /