Abo
  • Services:

Sony: Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Sony hat mit dem Verkauf seiner auf der Ifa 2017 vorgestellten Android-Smartphones Xperia XZ1 und Xperia XZ1 Compact begonnen. Das Compact ist anders als der Vorgänger wieder ein Top-Smartphone im kleinen Format, das XZ1 ist größer, aber kleiner als das XZ Premium.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Xperia XZ1 und XZ1 Compact von Sony
Das Xperia XZ1 und XZ1 Compact von Sony (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Sonys neue Android-Smartphones Xperia XZ1 und Xperia XZ1 Compact können jetzt gekauft werden. Unter anderem im Onlineshop des Herstellers ist das kleine Compact-Modell für 600 Euro erhältlich, das größere Xperia XZ1 für 700 Euro.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg, Leipzig, München

Beide Geräte sind lieferbar. Das Xperia XZ1 ist in Schwarz, Silber und Blau erhältlich, das Xperia XZ1 Compact in Schwarz, Silber, Blau und Pink. Das XZ1 soll später auch noch in Pink verfügbar sein.

Neue Geräte ergänzen das Top-Smartphone Xperia XZ Premium

Xperia XZ1 und das Xperia XZ1 Compact sollen Sonys Android-Topsparte rund um das Xperia XZ Premium ergänzen. Beide Geräte sind kleiner, haben aber größtenteils die gleiche hochwertige Ausstattung wie das Premium-Modell.

Das Display des Xperia XZ1 ist 5,2 Zoll groß und damit 0,3 Zoll kleiner als das des XZ Premium. Die Auflösung hat Sony auf 1.920 x 1.080 Pixel reduziert, was ausreicht, um Inhalte scharf darzustellen. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 835, die 19-Megapixel-Kamera ist die gleiche wie beim Premium-Modell.

Dank des 4,6 Zoll großen Displays ist das Xperia XZ1 Compact nur 129 x 64 x 9,3 mm groß - und damit wesentlich kleiner als die beiden anderen XZ1-Modelle. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, was angesichts der Größe ausreicht.

Auch bei der restlichen Hardware macht Sony beim Xperia XZ1 Compact keine Kompromisse. Im Inneren arbeitet der Snapdragon 835, die Kamera ist die gleiche wie bei den anderen beiden Modellen. Sowohl das Compact-Modell als auch das Xperia XZ1 haben im Hands on von Golem.de einen guten ersten Eindruck gemacht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Slartibratfass 28. Sep 2017

Ich hatte ein Z1 Compact und aktuell ein Z5 Compact. Ersteres habe ich "hingerichtet" als...

Dwalinn 28. Sep 2017

naja ich sehe die Konkurrenz halt eher bei den aktuellen Smartphones, das Compact ist...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /