Abo
  • IT-Karriere:

Sony: Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Sony hat mit dem Verkauf seiner auf der Ifa 2017 vorgestellten Android-Smartphones Xperia XZ1 und Xperia XZ1 Compact begonnen. Das Compact ist anders als der Vorgänger wieder ein Top-Smartphone im kleinen Format, das XZ1 ist größer, aber kleiner als das XZ Premium.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Xperia XZ1 und XZ1 Compact von Sony
Das Xperia XZ1 und XZ1 Compact von Sony (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Sonys neue Android-Smartphones Xperia XZ1 und Xperia XZ1 Compact können jetzt gekauft werden. Unter anderem im Onlineshop des Herstellers ist das kleine Compact-Modell für 600 Euro erhältlich, das größere Xperia XZ1 für 700 Euro.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Beide Geräte sind lieferbar. Das Xperia XZ1 ist in Schwarz, Silber und Blau erhältlich, das Xperia XZ1 Compact in Schwarz, Silber, Blau und Pink. Das XZ1 soll später auch noch in Pink verfügbar sein.

Neue Geräte ergänzen das Top-Smartphone Xperia XZ Premium

Xperia XZ1 und das Xperia XZ1 Compact sollen Sonys Android-Topsparte rund um das Xperia XZ Premium ergänzen. Beide Geräte sind kleiner, haben aber größtenteils die gleiche hochwertige Ausstattung wie das Premium-Modell.

Das Display des Xperia XZ1 ist 5,2 Zoll groß und damit 0,3 Zoll kleiner als das des XZ Premium. Die Auflösung hat Sony auf 1.920 x 1.080 Pixel reduziert, was ausreicht, um Inhalte scharf darzustellen. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 835, die 19-Megapixel-Kamera ist die gleiche wie beim Premium-Modell.

Dank des 4,6 Zoll großen Displays ist das Xperia XZ1 Compact nur 129 x 64 x 9,3 mm groß - und damit wesentlich kleiner als die beiden anderen XZ1-Modelle. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, was angesichts der Größe ausreicht.

Auch bei der restlichen Hardware macht Sony beim Xperia XZ1 Compact keine Kompromisse. Im Inneren arbeitet der Snapdragon 835, die Kamera ist die gleiche wie bei den anderen beiden Modellen. Sowohl das Compact-Modell als auch das Xperia XZ1 haben im Hands on von Golem.de einen guten ersten Eindruck gemacht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)

Slartibratfass 28. Sep 2017

Ich hatte ein Z1 Compact und aktuell ein Z5 Compact. Ersteres habe ich "hingerichtet" als...

Dwalinn 28. Sep 2017

naja ich sehe die Konkurrenz halt eher bei den aktuellen Smartphones, das Compact ist...


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

    •  /