Abo
  • Services:

Sony Xperia XZ Premium: Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

Sony hat mit dem Xperia XZ Premium wieder ein Smartphone mit einem 4K-Display vorgestellt. Im Smartphone steckt eine Kamera mit Motion-Eye-Technik, mit der sich beeindruckende Zeitlupenaufnahmen machen lassen sollen. Das ebenfalls überarbeitete Xperia XZ verzichtet auf das 4K-Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Xperia XZ Premium ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone.
Xperia XZ Premium ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. (Bild: Sony)

Sony hat zwei neue Oberklasse-Smartphones vorgestellt. Das kleinere Modell übernimmt die Bezeichnung des Vorgängermodells und nennt sich Xperia XZ. Dem stellt Sony eine Premium-Ausführung mit größerem Display und höherer Auflösung zur Seite. Beide Smartphones haben als Besonderheit eine Kamera mit Motion-Eye-Technik, mit der sich extreme Zeitlupenaufnahmen bei guter Qualität mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen lassen sollen. Dafür hat der Kamerasensor entsprechend schnellen Speicher, um die Bilder direkt darin abzulegen.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Im Xperia XZ Premium steckt ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Eine so hohe Auflösung ist bei dieser Displaygröße kaum von einem Full-HD-Display zu unterscheiden. Ein 4K-Display wurde bereits vor etwas mehr als einem Jahr im Xperia Z5 Premium verwendet, allerdings wurden nur wenige Inhalte auch in der Auflösung angezeigt. Ob sich das mit dem neuen Modell ändern wird, ist noch nicht bekannt. Beim neuen Modell verspricht Sony auch HDR-Unterstützung.

Im normalen Xperia XZ setzt der Hersteller auf einen 5,2 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln. Mit 600 Candela maximaler Leuchtkraft sollen beide Displays auch im direkten Sonnenlicht gut ablesbar sein, sie werden mittels Cornings Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt.

  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
Xperia XZ Premium (Bild: Sony)

19-Megapixel-Kamera mit Hybrid-Autofokus

In beiden Smartphones steckt die gleiche Hauptkamera mit einer Auflösung von 19 Megapixeln. Die Kamera soll mit einem vorausschauenden Hybrid-Autofokus arbeiten und Motive dadurch besonders schnell scharfstellen. Gegen verwackelte Aufnahmen soll ein Fünf-Achsen-Bildstabilisator sorgen. Der Bildsensor verwendet größere Pixel und soll damit auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Aufnahmen schaffen. Generell sollen alle Fotos und Videos besonders schnell gespeichert werden und so Verzerrungen verhindern.

  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
Xperia XZ (Bild: Sony)

Auf der Displayseite haben beide Smartphones eine 13-Megapixel-Kamera, die besonders hochwertige Selbstporträts verspricht. Unterschiede gibt es dann beim verwendeten Prozessor und beim Flash-Speicher. Das Premium-Modell läuft mit Qualcomms neuem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 835 und hat 64 GByte Flash-Speicher. Das Premium-Modell wird zudem Gigabit-LTE unterstützen. Im normalen Xperia XZ steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 820 sowie 32 GByte Flash-Speicher. Identisch sind der Arbeitsspeicher mit 4 GByte und der Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Xperia XZ Premium kommt im Juni

Der Fingerabdrucksensor ist wieder im Einschaltknopf integriert, der sich an der rechten Gehäuseseite befindet. Das Xperia XZ Premium steckt in einem 156 x 77 x 7,9 mm großen Gehäuse und wiegt 195 Gramm. Das leichtere und kleinere Modell misst 146 x 72,8 x 8,1 mm und kommt auf 161 Gramm. Beide Gehäuse sollen mittels IP 65/68 vor Spritzwasser und Staub geschützt sein. Das Premium-Modell hat einen 3.230-mAh-Akku, im kleineren Modell steckt ein 2.900-mAh-Akku.

Beide Smartphones kommen mit Android 7.0 alias Nougat auf den Markt, auf denen Sonys eigene Oberfläche läuft.

Zunächst bringt Sony im April 2017 das Xperia XZ für 650 Euro auf den Markt. Erst im Juni 2017 folgt das Xperia XZ Premium zum Preis von 750 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

David64Bit 01. Mär 2017

Softwareseitig ja - aber schon im "Treiber" der Kamera. Sony hat auch immer noch keine...

TarikVaineTree 01. Mär 2017

Downgraden? Wozu? Du kannst theoretisch durch Custom Roms eine ältere Androidversion...

Dwalinn 27. Feb 2017

Ich würde zum Vergleich eher 1080p/1440p vs 2160p Smartphone nehmen. Das Smartphone...

Desertdelphin 27. Feb 2017

Ich war Z3 Kunde und habe das Design und den Speed geliebt. Kamera etwas blaustichig...

niemandhier 27. Feb 2017

Gibts schon Infos zur Sensorgröße?


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /