Abo
  • Services:
Anzeige
Xperia XZ Premium ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone.
Xperia XZ Premium ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. (Bild: Sony)

Sony Xperia XZ Premium: Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

Xperia XZ Premium ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone.
Xperia XZ Premium ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. (Bild: Sony)

Sony hat mit dem Xperia XZ Premium wieder ein Smartphone mit einem 4K-Display vorgestellt. Im Smartphone steckt eine Kamera mit Motion-Eye-Technik, mit der sich beeindruckende Zeitlupenaufnahmen machen lassen sollen. Das ebenfalls überarbeitete Xperia XZ verzichtet auf das 4K-Display.

Sony hat zwei neue Oberklasse-Smartphones vorgestellt. Das kleinere Modell übernimmt die Bezeichnung des Vorgängermodells und nennt sich Xperia XZ. Dem stellt Sony eine Premium-Ausführung mit größerem Display und höherer Auflösung zur Seite. Beide Smartphones haben als Besonderheit eine Kamera mit Motion-Eye-Technik, mit der sich extreme Zeitlupenaufnahmen bei guter Qualität mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufnehmen lassen sollen. Dafür hat der Kamerasensor entsprechend schnellen Speicher, um die Bilder direkt darin abzulegen.

Anzeige

Im Xperia XZ Premium steckt ein 5,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Eine so hohe Auflösung ist bei dieser Displaygröße kaum von einem Full-HD-Display zu unterscheiden. Ein 4K-Display wurde bereits vor etwas mehr als einem Jahr im Xperia Z5 Premium verwendet, allerdings wurden nur wenige Inhalte auch in der Auflösung angezeigt. Ob sich das mit dem neuen Modell ändern wird, ist noch nicht bekannt. Beim neuen Modell verspricht Sony auch HDR-Unterstützung.

Im normalen Xperia XZ setzt der Hersteller auf einen 5,2 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln. Mit 600 Candela maximaler Leuchtkraft sollen beide Displays auch im direkten Sonnenlicht gut ablesbar sein, sie werden mittels Cornings Gorilla Glass 5 vor Kratzern geschützt.

  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
Xperia XZ Premium (Bild: Sony)

19-Megapixel-Kamera mit Hybrid-Autofokus

In beiden Smartphones steckt die gleiche Hauptkamera mit einer Auflösung von 19 Megapixeln. Die Kamera soll mit einem vorausschauenden Hybrid-Autofokus arbeiten und Motive dadurch besonders schnell scharfstellen. Gegen verwackelte Aufnahmen soll ein Fünf-Achsen-Bildstabilisator sorgen. Der Bildsensor verwendet größere Pixel und soll damit auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Aufnahmen schaffen. Generell sollen alle Fotos und Videos besonders schnell gespeichert werden und so Verzerrungen verhindern.

  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
  • Xperia XZ Premium (Bild: Sony)
Xperia XZ (Bild: Sony)

Auf der Displayseite haben beide Smartphones eine 13-Megapixel-Kamera, die besonders hochwertige Selbstporträts verspricht. Unterschiede gibt es dann beim verwendeten Prozessor und beim Flash-Speicher. Das Premium-Modell läuft mit Qualcomms neuem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 835 und hat 64 GByte Flash-Speicher. Das Premium-Modell wird zudem Gigabit-LTE unterstützen. Im normalen Xperia XZ steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 820 sowie 32 GByte Flash-Speicher. Identisch sind der Arbeitsspeicher mit 4 GByte und der Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Xperia XZ Premium kommt im Juni

Der Fingerabdrucksensor ist wieder im Einschaltknopf integriert, der sich an der rechten Gehäuseseite befindet. Das Xperia XZ Premium steckt in einem 156 x 77 x 7,9 mm großen Gehäuse und wiegt 195 Gramm. Das leichtere und kleinere Modell misst 146 x 72,8 x 8,1 mm und kommt auf 161 Gramm. Beide Gehäuse sollen mittels IP 65/68 vor Spritzwasser und Staub geschützt sein. Das Premium-Modell hat einen 3.230-mAh-Akku, im kleineren Modell steckt ein 2.900-mAh-Akku.

Beide Smartphones kommen mit Android 7.0 alias Nougat auf den Markt, auf denen Sonys eigene Oberfläche läuft.

Zunächst bringt Sony im April 2017 das Xperia XZ für 650 Euro auf den Markt. Erst im Juni 2017 folgt das Xperia XZ Premium zum Preis von 750 Euro.


eye home zur Startseite
David64Bit 01. Mär 2017

Softwareseitig ja - aber schon im "Treiber" der Kamera. Sony hat auch immer noch keine...

TarikVaineTree 01. Mär 2017

Downgraden? Wozu? Du kannst theoretisch durch Custom Roms eine ältere Androidversion...

Dwalinn 27. Feb 2017

Ich würde zum Vergleich eher 1080p/1440p vs 2160p Smartphone nehmen. Das Smartphone...

Desertdelphin 27. Feb 2017

Ich war Z3 Kunde und habe das Design und den Speed geliebt. Kamera etwas blaustichig...

niemandhier 27. Feb 2017

Gibts schon Infos zur Sensorgröße?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bank-Verlag GmbH, Köln
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel