Abo
  • IT-Karriere:

Sony Xperia 10 Plus im Hands on: Mittelklasse-Smartphone mit 21:9-Display und Dual-Kamera

Ein schmales Display, eine Dual-Kamera und eine Rückbesinnung beim Fingerabdrucksensor - das sind die auffälligsten Neuerungen bei Sonys neuen Mittelklasse-Smartphones. Damit holt Sony auf und überholt die Konkurrenz stellenweise auch.

Ein Hands on von veröffentlicht am
Sonys Xperia 10 und Xperia 10 Plus.
Sonys Xperia 10 und Xperia 10 Plus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Es hat eine Weile gedauert, aber nun setzt auch Sony auf Kameras mit mindestens zwei Linsen. Neben dem Xperia L3 für Einsteiger und dem Oberklassemodell Xperia 1 fhat Sony zwei Mittelklasse-Smartphones mit Dual-Kamera auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Xperia 10 und das Xperia 10 Plus sind die Nachfolger des Xperia XA2 und des XA2 Ultra. Beide Neuvorstellungen stecken in einem besonders schmalen 21:9-Gehäuse - und der Fingerabdrucksensor ist wieder auf die rechte Gehäuseseite gewandert. Wir konnten uns das Xperia 10 Plus bereits im Vorfeld der Mobilfunkmesse ansehen.

Inhalt:
  1. Sony Xperia 10 Plus im Hands on: Mittelklasse-Smartphone mit 21:9-Display und Dual-Kamera
  2. Xperia 10 mit kleinerem Display

Sony setzt beim Xperia 10 Plus auf ein besonders schmales Display im Format 21:9. Das sorgt dafür, dass das Gerät trotz seines 6,5 Zoll großen Displays noch gut einhändig bedient werden kann. Ein neuer Split-Screen-Modus soll dafür sorgen, dass sich zwei Apps parallel übereinander nutzen lassen, hier kommt das hohe Display gut zum Tragen. Im Querformat können Kinofilme ohne störende schwarze Balken oben und unten angeschaut werden, wenn diese ebenfalls im 21:9-Format vorliegen. Das Display hat eine Auflösung von 2.520 x 1.080 Pixeln, sodass Inhalte entsprechend scharf dargestellt werden. Das Display wird mittels Gorilla Glass 5 vor Beschädigungen geschützt. Das Xperia 10 Plus ist 167 x 73 x 8,3 mm groß.

Im Xperia 10 Plus befindet sich eine Dual-Kamera mit einem 12-Megapixel-Sensor und einem 8-Megapixel-Sensor. Das verspricht gute Porträtaufnahmen mit unscharfem Hintergrund. Beim ersten Ausprobieren war die Qualität der Aufnahmen gut. Die Kamera liefert einen zweifachen optischen Zoom, um weiter entfernte Motive heranzuholen. Videoaufnahmen können im 21:9-Format aufgenommen werden. Auf der Displayseite gibt es eine 8-Megapixel-Kamera für Selbstporträts.

Das Smartphone läuft mit Qualcomms Snapdragon 636. Es stehen 4 GByte Arbeitsspeicher sowie 64 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Zudem gibt es einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 512 GByte. Beim Ausprobieren reagierte das Gerät zügig und ruckelfrei. Im Smartphone ist ein 3.000-mAh-Akku eingebaut, Angaben zur Akkulaufzeit liegen nicht vor. Drahtloses Laden wird nicht unterstützt.

Xperia 10 mit kleinerem Display 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 245,90€
  3. 294€

hellfire79 25. Feb 2019

für 20 mehr gibts das brandaktuelle Xiaomi Mi 9, nur so am Rande. Zudem bin ich was...

bummelbär 25. Feb 2019

Tja mein neuestes wird vermutlich das Fold. Weils geil ist. Sonst wegen nix. ;-) Und wenn...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /