Sony Xperia 1 IV: Erstes Smartphone mit echtem optischem Zoom

Mit dem Xperia 1 IV hat Sony das erste Smartphone vorgestellt, das ein optisches Zoom-Objektiv besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Xperia 1IV kostet 1.400 Euro.
Das Xperia 1IV kostet 1.400 Euro. (Bild: Sony)

Sony hat mit dem Xperia 1 IV ein neues Oberklasse-Smartphone vorgestellt. Die Besonderheit ist das eingebaute Teleobjektiv mit optischem Zoom und einer variabel einstellbare Brennweite von 85 bis 125 mm. Insgesamt hat das Smartphone drei Objektive. Zusätzlich zum Tele-Zoom-Objektiv gibt es ein 16-mm-Ultra-Weitwinkelobjektiv und ein 24-mm-Weitwinkelobjektiv.

Stellenmarkt
  1. Datenschutzmanager (m/w/d)
    Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. Unternehmensarchitekt (m/w/d)
    VPV Versicherungen, Stuttgart
Detailsuche

Alle Objektive nutzen einen eigenen Exmor-RS-for-mobile-Bildsensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln und einer Auslesegeschwindigkeit von bis zu 120 Bildern pro Sekunde. Sony gibt an, dass damit fünffache Zeitlupenaufnahmen in 4K-Auflösung mit 120 Bildern pro Sekunde möglich sein sollen.

Auf der Displayseite befindet sich eine Kamera, die ebenfalls einen Exmor-RS-for-mobile-Bildsensor mit 12 Megapixeln verwendet. Damit sollen Selbstportraits in 4K-Auflösung möglich sein.

Xperia 1 IV mit großem Display

Das Xperia 1 IV hat einen 6,5 Zoll großen OLED-Touchscreen im 21:9-Format mit einer Auflösung von 3.840 x 1.644 Pixeln. Der Bildschirm kann mit 120 Hz verwendet werden und soll eine Touch-Abtastrate von 240 Hz bieten. Die Helligkeit des Displays soll im Vergleich zum Vorgängermodell erhöht worden sein, Sony nennt 50 Prozent mehr Helligkeit.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Smartphone nutzt Qualcomms Snapdragon 8 Gen 1, hat 12 GByte Arbeitsspeicher sowie 256 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden. Im Smartphone steckt ein Akku mit 5.000 mAh; zur Akkulaufzeit machte der Hersteller keine Angaben. Auf dem Smartphone kommt Android zum Einsatz, auch zur Versionsnummer gibt es keine Angaben.

Das Xperia 1 IV wird ohne Netzteil und USB-Kabel ausgeliefert. Falls beides nicht vorhanden ist, müssen sie zusätzlich gekauft werden. Sony geht davon aus, dass üblicherweise passende Kabel und Netzteile vorhanden sind, die bereits für andere Geräte genutzt werden.

  • Xperia 1 IV gibt es zeitlich befristet mit Sonys ANC-Kopfhörer WH-1000XM4. (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
  • Xperia 1 IV (Bild: Sony)
Xperia 1 IV (Bild: Sony)
Sony Xperia 1 IV (5G Smartphone, 6,5 Zoll, 4K HDR 120 Hz OLED-Display, Dreifach-Kamera mit optischem Zoom (ZEISS T*), 3,5-mm-Audio, Android 12, 256GB/ 12GB RAM, Dual SIM, 24+6 Monate Garantie) schwarz

Sony will das Xperia 1 IV ab Mitte Juni 2022 zum Preis von 1.400 Euro auf den Markt bringen. Es kann bereits vorbestellt werden. Wer das Smartphone bis zum 30. Juni 2022 bestellt, erhält Sonys Top-ANC-Kopfhörer WH-1000XM4 dazu, der vom Hersteller zum Listenpreis von 300 Euro angeboten wird.

Eine ähnliche Aktion gab es auch beim Xperia 1 III, damals wurde der ANC-Kopfhörer WH-1000XM3 für Vorbesteller dazugelegt. Zum damaligen Zeitpunkt war der WH-1000XM4 bereits seit einem Jahr auf dem Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Locutos 12. Mai 2022

Wenn du mich schon so nett fragst....kaufs einfach. ;)

TrollNo1 12. Mai 2022

Das Galaxy K Zoom hatte meine Frau. War etwas dicker, aber die Fotos waren gut. War...

Wahrheitssager 12. Mai 2022

Ja. Optischer zoom im Periskopdesign ist halt neu.

MarkusXXX 11. Mai 2022

Das Google Pixel 4 hat ein Radar. Für Gestensteuerung. Prinzipiell sind Radar und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  2. Philips Hue bei Amazon mit bis zu 46 Prozent Rabatt
     
    Philips Hue bei Amazon mit bis zu 46 Prozent Rabatt

    Die beliebte Smart-Home-Beleuchtung von Philips Hue ist bei Amazon derzeit zu attraktiven Konditionen erhältlich. Hohe Rabatte sind möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /