• IT-Karriere:
  • Services:

WH-1000XM4 liefert fantastische Geräuschreduzierung

Der WH-1000XM4 verwendet wie beim Vorgängermodell den von Sony entwickelten Noise-Cancelling-Prozessor QN1, allerdings soll der Algorithmus zur Geräuschunterdrückung verbessert worden sein. Mit vier Mikrofonen werden die Außengeräusche gemessen und der Kopfhörer spielt passend dazu einen Gegenschall ab, so dass die Geräusche im Idealfall komplett verschwinden. Auch beim neuen Modell kann der ANC an die Person angepasst werden, die den Kopfhörer trägt.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Nürnberg
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Systembedingt arbeiten ANC-Systeme vor allem bei niedrigen Frequenzen besonders gut, etwa beim Brummen in einem Flugzeug, wo die Technik zuerst eingesetzt wurde. Fahrgeräusche in Zügen, Autos oder Bussen sowie Verkehrslärm lassen sich damit aber ebenso wie Baustellenlärm verringern. Eine besondere Herausforderung sind typische Bürogeräusche wie Telefonklingeln, Druckergeräusche, Gespräche und Tastaturanschläge, die üblicherweise prinzipbedingt weniger gut gefiltert werden.

Wir haben das neue Sony-Modell all diesen Schallquellen ausgesetzt und hatten Mühe, einen deutlichen Unterschied zwischen dem WH-1000XM3 und dem WH-1000XM4 ausmachen zu können. Beide agieren auf einem sehr hohen Niveau; der WH-1000XM4 vermittelt den Eindruck, als befänden sich Geräusche im Hörfeld weiter weg. Dadurch werden Außengeräusche als weniger störend empfunden. Außerdem werden so manche Schallquellen noch etwas besser gedämpft als beim Vorgängermodell.

So viel Stille schafft der WH-1000XM4

Um die ANC-Leistung zu ermitteln, haben wir keine Musik gehört, um herauszubekommen, wieviel Stille der Kopfhörer liefern kann. Wie auch beim Vorgängermodell gibt es im Stillebetrieb erfreulicherweise kein störendes Grundrauschen, wie es bei vielen anderen ANC-Geräten am Markt der Fall ist. Dieses Rauschen ist zwar meist nur bei Stille wahrnehmbar, stört somit aber auch bei leisen Passagen und besonders bei Hörbüchern oder Podcasts.

Wie auch beim Vorgängermodell kann also der WH-1000XM4 dafür verwendet werden, bei Bedarf möglichst viel Stille zu erzeugen, um etwa im Büro oder auch im home office konzentrierter arbeiten zu können. Typische Bürogeräusche sind deutlich gedämpfter wahrnehmbar und Gespräche werden deutlich leiser gestellt, so dass diese weniger stark ablenken. Wer es nicht gewohnt ist, muss sich womöglich erst einmal an die erzeugte Stille unter dem Kopfhörer gewöhnen - das muss man auch aushalten können. Beim Arbeiten kann so viel Stille am Ende aber ein Segen sein.

  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 in der Transporttasche und daneben der weiße WH-1000XM3, ebenfalls in der Transporttasche. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Tasche vom WH-1000XM4, in der Mitte die Tasche vom WH-1000XM3 und rechts daneben die Tasche von Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der viereckinge Bereich in der linken Hörmuschel des WH-1000XM4 ist der Näherungssensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Neue Speak-To-Chat-Funktion in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Der Optimierer passt den Kopfhörer an. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Kopfhörer-App bietet Einstellungen für 360 Reality Audio (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die 2-Geräte-Funktion kann in Sonys Kopfhörer-App ausgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auf Wunsch schaltet sich der WH-1000XM4 nach 15 Minuten ab, wenn der Kopfhörer abgelegt wird. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Trageerkennung des WH-1000XM4 kann abgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellung zur Windgeräuschreduzierung in Sonys Kopfhörer-App könnte besser erreichbar sein. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Funktion Speak-To-Chat kann in Sonys Kopfhörer-App angepasst werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für adaptive Geräuschsteuerung in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wie auch das Vorgängermodell können wir den Kopfhörer bei Bedarf ohne Bluetooth-Verbindung verwenden, wenn ohnehin keine Musik abgespielt werden soll, der Kopfhörer bleibt bei aktiviertem ANC eingeschaltet. Es ist also ideal, um sich von der Geräuschkulisse im Großraumbüro abzukapseln. Das neue Sony-Modell dämpft Außengeräusche etwas besser als Boses Noise Cancelling Headphones 700, der einen sehr leistungsfähigen ANC besitzt und vor allem im Stillebetrieb ebenfalls vorbildlich rauschfrei ist.

Sonys WH-1000XM4 kann störende Windgeräusche eliminieren

Abseits vom Verlangen nach Stille hilft die ANC-Technik auch beim Hören von Musik, Hörbüchern oder Ähnlichem. Wenn wir etwa in der S-Bahn oder einem Bus fahren, verringert die ANC-Technik die störenden Fahrgeräusche erheblich. Wir können der Musik lauschen, ohne dafür die Lautstärke besonders hoch drehen zu müssen, wie es bei Geräten ohne ANC-Technik nötig wäre. In diesem Szenario fallen die Unterschiede zwischen dem Sony- und dem Bose-Modell auch gleich weniger stark auf.

Große Unterschiede gibt es dann aber wieder beim Umgang mit Wind. Prinzipbedingt haben ANC-Kopfhörer mit Wind zu kämpfen, wenn Hersteller keine speziellen Maßnahmen dagegen ergreifen. Bose versagt in dieser Disziplin ganz und in die Musik mischt sich laut vernehmlich das Pfeifen des Windes, ohne dass dies irgendwie umgangen werden könnte. Besonders vorbildlich agiert Jabra in dieser Disziplin mit seinem Elite 85h: Der Kopfhörer hat eine automatische Windreduzierung, die vorzüglich funktioniert. Das erwarten wir eigentlich von jedem ANC-Kopfhörer, ist aber derzeit eher die Ausnahme.

  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 in der Transporttasche und daneben der weiße WH-1000XM3, ebenfalls in der Transporttasche. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Tasche vom WH-1000XM4, in der Mitte die Tasche vom WH-1000XM3 und rechts daneben die Tasche von Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der viereckinge Bereich in der linken Hörmuschel des WH-1000XM4 ist der Näherungssensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Neue Speak-To-Chat-Funktion in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Der Optimierer passt den Kopfhörer an. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Kopfhörer-App bietet Einstellungen für 360 Reality Audio (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die 2-Geräte-Funktion kann in Sonys Kopfhörer-App ausgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auf Wunsch schaltet sich der WH-1000XM4 nach 15 Minuten ab, wenn der Kopfhörer abgelegt wird. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Trageerkennung des WH-1000XM4 kann abgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellung zur Windgeräuschreduzierung in Sonys Kopfhörer-App könnte besser erreichbar sein. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Funktion Speak-To-Chat kann in Sonys Kopfhörer-App angepasst werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für adaptive Geräuschsteuerung in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
Die Einstellung zur Windgeräuschreduzierung in Sonys Kopfhörer-App könnte besser erreichbar sein. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Sony hat auch beim neuen Modell immerhin wieder eine zuschaltbare Windreduzierung eingebaut, die aber ziemlich gut versteckt ist und ärgerlicherweise nicht in der Anleitung zum WH-1000XM4 erwähnt wird - wie auch schon beim Vorgängermodell. In Sonys Kopfhörer-App muss der Schiebeschalter für die Intensität der Geräuschreduzierung von links aus gesehen auf die erste Stufe gestellt werden, dann ist die Windreduzierung aktiv. Hier würden wir es vorziehen, wenn dies alles mit einer einfachen Checkbox aktiviert werden könnte. Wenn wir für den Transparenzbetrieb die Windreduzierung einstellen, können wir sogar die Windreduzierung direkt am Kopfhörer vornehmen, ohne erst die App öffnen zu müssen.

Sonys WH-1000XM4 klingt toll

Den guten Klangeindruck des WH-1000XM3 finden wir erfreulicherweise auch beim neuen Modell. Wir erhalten mit dem WH-1000XM4 einen vollen, voluminösen und dynamischen Klang mit einem intensiven Tiefbass, ausgeprägten Mitten und gut verständlichen Höhen, so dass Gesang gut zu verstehen ist. Wir hören mit dem Sony-Kopfhörer Details in Liedern, die bei anderen Kopfhörern mitunter nicht wahrnehmbar sind. Es macht einfach Freude, mit dem WH-1000XM4 Musik zu hören, die Stücke haben viel Leben. Wie auch bei den Vorgängermodellen verändert das An- oder Abschalten des ANC das Klangbild nicht. Im direkten Vergleich gefällt uns der Klang des Sony-Kopfhörers etwas besser als beim Bose-Modell, der zurückhaltender im Bassbereich agiert.

  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 in der Transporttasche und daneben der weiße WH-1000XM3, ebenfalls in der Transporttasche. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Tasche vom WH-1000XM4, in der Mitte die Tasche vom WH-1000XM3 und rechts daneben die Tasche von Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der viereckinge Bereich in der linken Hörmuschel des WH-1000XM4 ist der Näherungssensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Neue Speak-To-Chat-Funktion in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Der Optimierer passt den Kopfhörer an. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Kopfhörer-App bietet Einstellungen für 360 Reality Audio (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die 2-Geräte-Funktion kann in Sonys Kopfhörer-App ausgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auf Wunsch schaltet sich der WH-1000XM4 nach 15 Minuten ab, wenn der Kopfhörer abgelegt wird. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Trageerkennung des WH-1000XM4 kann abgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellung zur Windgeräuschreduzierung in Sonys Kopfhörer-App könnte besser erreichbar sein. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Funktion Speak-To-Chat kann in Sonys Kopfhörer-App angepasst werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für adaptive Geräuschsteuerung in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verbesserungen hat Sony bei den Anruffunktionen vorgenommen: Die Mikrofone im WH-1000XM3 waren so schlecht, dass es für andere kein Vergnügen gewesen ist, damit zu telefonieren. Wir wurden meist nur schlecht verstanden, weil störende Umgebungsgeräusche stark mit verstärkt wurden. Das hat sich mit dem WH-1000XM4 verbessert, die Telefonqualität ist deutlich besser geworden, auch wenn die Reduzierung störender Umgebungsgeräusche nicht so effektiv ist wie beim Bose-Kopfhörer.

Wir konnten mit dem WH-1000XM4 im Bluetooth-Betrieb problemlos Videotelefonate über Microsofts Teams führen und hatten dabei eine gute Klangqualität. Microsoft unterstützt diesbezüglich nicht alle Bluetooth-Kopfhörer und dann bleibt nur das Ausweichen auf den Kabelbetrieb. Wenn der entsprechende Bluetooth-Kopfhörer nicht unterstützt wird, kann es passieren, dass wir alle anderen Teilnehmer einfach nicht hören können.

Sony WH-1000XM4 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, optimiert für Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon) Schwarz

Großes Sensorfeld für die Steuerung

Auch das neue Modell wird wieder über ein großes Sensorfeld auf der rechten Hörmuschelseite gesteuert und hat auf der linken Seite zwei gut erfühlbare Tasten. Eine schaltet den Kopfhörer ein oder aus, die andere regelt die Funktion zur Geräuschunterdrückung. Zudem befindet sich auf der linken Hörmuschel eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

An der rechten Hörmuschel gibt es eine USB-C-Buche, die aber nur zum Aufladen des fest eingebauten Akkus verwendet wird. Wie auch beim Vorgängermodell ist es nicht möglich, den Kopfhörer beim Ladevorgang zu verwenden. Eine Musikübertragung ist darüber auch mit dem neuen Modell nicht möglich. Auf dem Sensorbereich auf der rechten Hörmuschel können wir mit einem Doppeltipp Musik anhalten respektive fortsetzen oder einen eingehenden Anruf annehmen. Die Belegung des Sensorfelds lässt sich weiterhin nicht ändern.

Wischen wir von oben oder unten über die Sensorfläche, ändern wir die Lautstärke und ein seitlicher Wisch führt einen Titelsprung durch. Tippen wir etwa zwei Sekunden lang mit dem Finger auf den Sensorbereich, wird der jeweilige digitale Assistent des Smartphones aktiviert. Das kann Alexa, Google Assistant oder Siri sein. Legen wir die ganze Hand auf das Sensorfeld, wird der Transparenzmodus aktiviert und die laufende Musik leiser gestellt. Leider gibt es keine Einstellung, dass dabei die Musik angehalten wird. So können wir aber in jedem Fall Umgebungsgeräusche hören, ohne die Kopfhörer abnehmen zu müssen. Das ist praktisch, wenn etwa einer Ansage in öffentlichen Verkehrsmitteln gelauscht werden soll.

  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 in der Transporttasche und daneben der weiße WH-1000XM3, ebenfalls in der Transporttasche. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Links die Tasche vom WH-1000XM4, in der Mitte die Tasche vom WH-1000XM3 und rechts daneben die Tasche von Boses Noise Cancelling Headphones 700 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der schwarze WH-1000XM4 und danaben der weiße WH-1000XM3 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der viereckinge Bereich in der linken Hörmuschel des WH-1000XM4 ist der Näherungssensor. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys WH-1000XM4 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sonys schwarzer WH-1000XM4 und danaben der silberne Noise Cancelling Headphones 700 von Bose (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Neue Speak-To-Chat-Funktion in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Der Optimierer passt den Kopfhörer an. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Kopfhörer-App bietet Einstellungen für 360 Reality Audio (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die 2-Geräte-Funktion kann in Sonys Kopfhörer-App ausgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Auf Wunsch schaltet sich der WH-1000XM4 nach 15 Minuten ab, wenn der Kopfhörer abgelegt wird. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Trageerkennung des WH-1000XM4 kann abgeschaltet werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellung zur Windgeräuschreduzierung in Sonys Kopfhörer-App könnte besser erreichbar sein. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Die Funktion Speak-To-Chat kann in Sonys Kopfhörer-App angepasst werden. (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen für adaptive Geräuschsteuerung in Sonys Kopfhörer-App (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)
Sonys schwarzer WH-1000XM4 in der Transporttasche und daneben der weiße WH-1000XM3, ebenfalls in der Transporttasche. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die gute Reaktionsfähigkeit des Sensorbereichs hat aber auch seine Tücken. Beim Abnehmen des eingeschalteten Kopfhörers muss darauf geachtet werden, diesen Bereich nicht zu berühren, weil ansonsten entsprechende Funktionen ungewollt ausgeführt werden. Hier haben klassische Tasten den Vorteil, dass wir diese weniger leicht ungewollt aktivieren. In den Einstellungen kann das Sensorfeld bei Bedarf deaktiviert werden. Eine automatische Deaktivierung des Sensorfelds beim Abnehmen des Kopfhörers wäre hier besonders praktisch, aber auf die Idee ist Sony bislang nicht gekommen.

Betrieb mit Klinkenkabel schaltet Sensorfeld des WH-1000XM4 ab

Wenn wir den WH-1000XM4 mit einem Klinkenkabel betreiben, schaltet das auch beim neuen Modell das Sensorfeld automatisch ab. Das finden wir lästig, weil wir so nicht einmal mehr die Lautstärke am Kopfhörer regeln können, wenn wir etwa in einem Flugzeug das Entertainment-System an Bord verwenden. In diesem Punkt sollte sich Sony Microsoft und Jabra zum Vorbild nehmen, die eine Änderung der Lautstärke erlauben, auch wenn die Kopfhörer mit Kabel verwendet werden.

Das Sensorfeld des WH-1000XM3 kann bei starken Temperaturschwankungen ausfallen, dieser Fehler wurde nach Angaben von Sony beim WH-1000XM4 korrigiert. Wir haben das so gut es geht nachgestellt und können es bestätigen. Da die Sensorausfälle meist auftreten, wenn die Kopfhörer von einer warmen in eine kalte Umgebung kommen - wie es im Winter passiert - ließ sich das bei hochsommerlichen Temperaturen nicht ohne weiteres im realen Leben ausprobieren.

Daher haben wir Sonys Angaben mit einem Kniff so gut es geht nachgestellt: Wir haben die WH-1000XM3 ein paar Minuten in einen Tiefkühlschrank gelegt. Als wir die Kopfhörer wieder herausgenommen haben, versagte das Sensorfeld aufgrund des hohen Temperaturunterschieds. Die gleiche Prozedur machten wir mit dem WH-1000XM4: Das Sensorfeld arbeitete weiterhin einwandfrei.

Viele Änderungen bietet Sonys WH-1000XM4 in anderen Bereichen und macht ihn damit ganz klar zum viel besseren ANC-Kopfhörer als den WH-1000XM3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sony WH-1000XM4 im Test: Weltklasse-ANC mit tollem Klang und pfiffigen ExtrasKomfortfunktionen beim WH-1000XM4 sind toll 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 23,99€
  3. 16,99€

datenhamster 04. Sep 2020 / Themenstart

Ich trage die Kopfhörer (Sony WH1000 MX2) auf Arbeit und habe einen Kollegen, der...

JohaGol 31. Aug 2020 / Themenstart

Ich arbeite professionell mit Ton und bestätige den Hinweis auf den dumpfen Klang. Zwar...

thomas.pi 29. Aug 2020 / Themenstart

LDAC ist seit Android 8 fest integriert. Es gibt auch eine Implenentierung für Linux. Ob...

-Mike- 29. Aug 2020 / Themenstart

Vermutlich nicht, da der xm4 einen anderen BT Chipsatz besitzt. Wenn im Update auch eine...

Omayo 28. Aug 2020 / Themenstart

Da habe ich mich wohl unglücklich ausgedrückt. Gemeint war das Ladegerät des Xiaomi Mi...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


    •  /