Sensationelle Akkulaufzeit und Transparenzkomfort

Die WF-1000XM4 liefern eine sensationell lange Akkulaufzeit und in unseren Tests konnten wir die Angaben des Herstellers sogar noch übertreffen. Statt der 8 Stunden kamen wir auf bis zu 9,5 Stunden. Dabei mussten die Hörstöpsel permanent die Geräuschkulisse wie von einer Dunstabzugshaube eliminieren. Damit liefern die Sony-Stöpsel die doppelte oder sogar dreifache Akkulaufzeit vieler Konkurrenzgeräte.

Stellenmarkt
  1. Mathematiker / Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    Standard Life, Frankfurt am Main
  2. Inhouse Consultant SAP - FI/CO (m/w/d)
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
Detailsuche

Zum Vergleich: Die Airpods Pro schaffen fünf Stunden und das ist ein guter Wert, in diesem Segment sind es oft auch nur drei bis vier Stunden. Bei der Schnellaufladung lässt Sony Apple ebenfalls hinter sich: Nach einer 5-Minuten-Ladung können wir die Sony-Stöpsel 1 Stunde und 20 Minuten nutzen. Bis die Stöpsel vollständig geladen sind, dauert es etwa 1,5 Stunden.

Wenn wir statt des normalen ANC-Modus den Betrieb mit Windreduzierung verwenden, sind die Akkus in den WF-1000XM4 bereits nach 7 Stunden und 45 Minuten erschöpft. Wir kommen damit also knapp auf die Werte des Herstellers. In Anbetracht der langen Akkulaufzeit ist das für uns vertretbar und wir können uns vorstellen, die Windreduzierung einfach immer an zu lassen.

Mit Ladeetui sind über 30 Stunden Akkulaufzeit möglich

Mit dem Ladeetui lassen sich die Stöpselakkus insgesamt knapp viermal aufladen, so dass sich eine Gestamtakkulaufzeit von 31 Stunden ergibt. Auch hier liegen die Werte über den vom Hersteller zugesicherten 24 Stunden. Das Ladeetui hat einen USB-C-Anschluss und kann mittels Qi-Technik drahtlos geladen werden. Sony gibt für Etui und Stöpsel eine Ladezeit von drei Stunden an.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Ladeetui hat eine angenehme Größe und die Stöpsel können sicher und bequem abgelegt und entnommen werden. Die Magneten halten die Stöpsel dabei vergleichsweise fest, das sorgt aber stets für einen sicheren Halt im Ladeetui.

Transparenzmodus mit Spezialkomfort

Wie bei vielen ANC-Geräten üblich, haben auch die WF-1000XM4 einen Transparenzmodus, der natürlich klingt und in der Intensität angepasst werden kann. Abgesehen von der ständigen Aktivierung des Transparenzbetriebs hat Sony zwei temporäre Aktivierungstechniken vom großen ANC-Kopfhörer WH-1000XM4 übernommen.

  • Links oben das Ladeetui der WF-1000XM4, rechts daneben das Ladeetui der Airpods Pro, darunter das Ladeetui der Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Sonys WF-1000XM4, rechts Boses Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Sonys WF-1000XM4, rechts Apples Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 vor dem geöffneten Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 vor dem geschlossenen Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 mit Ladeetui und allen Foam-Aufsätzen (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 mit Foam-Aufsätzen (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • Das Ladeetui der WF-1000XM4 lässt sich drahtlos aufladen. (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Sony)
  • Ladeetui der WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
Links Sonys WF-1000XM4, rechts Apples Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

So können wir den Transparenzmodus zeitweise aktivieren, indem wir einen Finger auf einen der Stöpsel legen. Nehmen wir den Finger dann wieder weg, wird der ANC-Modus wieder aktiviert. Dabei wird die Lautstärke der laufenden Musik verringert. Wir können dadurch sehr bequem Ansagen in öffentlichen Verkehrsmitteln lauschen. Es gibt keine Option, die Wiedergabe dabei anzuhalten.

Den Transparenzbetrieb auf Zuruf aktivieren

Mit der Funktion Speak-to-Chat wird der Transparenzbetrieb aktiviert, indem wir einfach reden. Dann genügt ein kurzes Hallo und der Transparenzmodus ist aktiviert. Anders als bei der Finger-Aufleg-Geste wird die Musik auch gleich angehalten. Die Stimmenerkennung funktioniert sehr gut und wir erhalten dadurch eine Sprachaktivierung für den Transparenzmodus.

Sony WF-1000XM4 True Wireless Noise Cancelling-Kopfhörer (bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit, stabile Bluetooth Verbindung, optimiert für Alexa und Google Assistant, Freisprecheinrichtung) Schwarz

Dieser bleibt dann eine Weile aktiv, wir können zwischen 5, 15 und 30 Sekunden wählen oder die automatische Abschaltung deaktivieren. Dann kann der Transparenzbetrieb immer manuell abgeschaltet werden, indem wir den Finger auf die Sensorfläche legen. Die Funktion Speak-to-Chat kann nur in der App an- oder ausgeschaltet werden.

WF-1000XM4 liefern einen tollen Klang

Die WF-1000XM4 gehören zu den ANC-Geräten, die das Klangbild bei Aktivierung der ANC-Technik nicht verändern - das ist sehr angenehm, aber keinesfalls selbstverständlich. Wir haben die Sony-Stöpsel hier mit den Airpods Pro, den Quiet Comfort Earbuds von Bose sowie den Elite 85t von Jabra verglichen. Alle vier lagen klanglich dicht beieinander. Die Sony-Stöpsel liefern einen intensiven Bass, gepaart mit ausgewogenen Mitten und Höhen. Das Klangbild ist dabei voluminös und lebhaft.

Die Hörstöpsel von Sony unterstützen Bluetooth 5.0 und dabei die Codecs SBC, AAC sowie LDAC. Über LDAC lässt sich Musik in höherer Qualität wiedergeben, aber nur wenige Smartphones am Markt unterstützen diesen Codec. Wie der Großteil der Konkurrenz erlauben auch die WF-1000XM4 keine zwei parallelen Bluetooth-Verbindungen. Jabras Bluetooth-Hörstöpsel bleiben in diesem Punkt die große Ausnahme.

  • Links oben das Ladeetui der WF-1000XM4, rechts daneben das Ladeetui der Airpods Pro, darunter das Ladeetui der Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Sonys WF-1000XM4, rechts Boses Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links Sonys WF-1000XM4, rechts Apples Airpods Pro (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 vor dem geöffneten Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 vor dem geschlossenen Ladeetui (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 mit Ladeetui und allen Foam-Aufsätzen (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Sonys WF-1000XM4 mit Foam-Aufsätzen (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • Das Ladeetui der WF-1000XM4 lässt sich drahtlos aufladen. (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Sony)
  • Ladeetui der WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 im Ladeetui (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
  • WF-1000XM4 (Bild: Sony)
Links Sonys WF-1000XM4, rechts Boses Quiet Comfort Earbuds (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Leider gehören die Sony-Stöpsel sogar zu den besonders rabiaten Modellen. Wenn sie mit zwei Geräten gekoppelt sind, schalten sie immer auf die zuletzt aktivierte Bluetooth-Verbindung. Sind die Stöpsel also mit einem Smartphone verbunden und schalten wir Bluetooth an einem Tablet ein, wird die Bluetooth-Verbindung zum Smartphone gekappt, selbst wenn wir darüber gerade Musik hören. Hier ziehen wir das Verhalten vieler anderer Bluetooth-Hörstöpsel vor, bei denen eine bestehende Verbindung nicht getrennt wird.

Gute Sprachqualität bei Telefonaten

Bei Telefonaten werden wir mit den WF-1000XM4 von der anderen Seite klar und deutlich verstanden und wir hören Anrufer angenehmerweise auf beiden Stöpseln. Wenn wir uns draußen aufhalten, sind etwa Straßengeräusche und pfeifender Wind zu hören, in Innenräumen ist die Verständlichkeit üblicherweise besser. Bei Bedarf kann auch nur ein Stöpsel genutzt werden. Am Stöpsel können wir die Mikrofone während eines Telefonats ärgerlicherweise weder aus- noch wieder einschalten.

Auch sonst sind wir mit den Steuerungsmöglichkeiten am Stöpsel selbst nicht so zufrieden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sony WF-1000XM4 im Test: Ausdauernde Alternative zu Airpods Pro hat schlaue ExtrasSensorsteuerung der WF-1000XM4 nicht gelungen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Trollversteher 21. Jun 2021

Hast Du auch alle drei Größen der Aufsätze ausprobiert? Vermutlich habe ich einfach das...

LuckyKvD 18. Jun 2021

Schneller glaube ich nicht, den die Umschaltung auf das "andere" Gerät erfolgt aitomatisch.

Trollversteher 18. Jun 2021

Afaik waren die Air Pod Pros die ersten kabellosen In-Ears mit ANC, und lange auch der...

xPandamon 18. Jun 2021

Solange die keine massive Verbesserung vom meiner Meinung nach viel zu stark hochgelobten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Boschs smartes System
Großer Akku, kleine Kompatibilität

Das smarte System für Pedelecs punktet mit guter Anbindung an unser Telefon - funktioniert aber nicht mit älteren E-Bikes und hat noch eine weitere große Schwäche.

Boschs smartes System: Großer Akku, kleine Kompatibilität
Artikel
  1. Cariad: VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen
    Cariad
    VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen

    Volkswagen will seine Software-Tochter Cariad personell verstärken, weil es dort Entwicklungsprobleme gibt.

  2. Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
    Halbleiterfertigung
    Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

    Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /