Sony: Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt

Nach dem Chaos rund um die PS5-Vorbestellungen entschuldigt sich Sony. Bei Microsoft und der Xbox Series X/S starten die Preorders morgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Maskottchen Sackboy im PS5-Spiel A Big Adventure
Playstation-Maskottchen Sackboy im PS5-Spiel A Big Adventure (Bild: Sony)

"Seien wir ehrlich: Das mit den Vorbestellungen der Playstation 5 hätte wesentlich besser laufen müssen", schreibt Sony auf Twitter. Das Unternehmen bittet ausdrücklich um Entschuldigung und kündigt gleichzeitig weitere Kontingente an.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator:in (m/w/d)
    Beratungs- und Prüfungsgesellschaft BPG MBH, Krefeld
  2. Senior Customer Solution Architect (m/w/d) - Behördennetze
    Vodafone GmbH, Unterföhring
Detailsuche

"In den nächsten Tagen werden wir weitere PS5-Konsolen zur Vorbestellung freigeben - Einzelhändler werden weitere Details mitteilen", schreibt Sony weiter. Außerdem sollen bis Jahresende noch mehr Playstation 5 zur Verfügung stehen. Konkrete Zahlen werden nicht genannt.

Hintergrund ist, dass es nach der Bekanntgabe von Preis und Termin der PS5 am 16. September 2020 zwar zunächst erst keine offiziellen Hinweise auf Vorbestellungen gab. Dennoch gab es fast umgehend in Onlineshops wie Amazon in den USA und in Europa die Möglichkeit, die Konsole zu ordern.

Allerdings waren die Kontingente ebenso schnell vergriffen. Nachträglich lässt sich nicht mehr feststellen, ob die beiden Versionen der PS5 in Sekunden oder doch nur in Minuten bis auf weiteres ausverkauft waren, jedenfalls ging es extrem schnell.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt Spekulationen, denen zufolge dabei erstmals bei einer neuen Konsolengeneration in größerem Umfang auch Bots zum Einsatz kamen, mit denen sich Weiterverkäufer möglichst viele Geräte für hochpreisige Angebote auf Auktionsplattformen gesichert haben.

Wann genau weitere Konsolen über den Handel angeboten werden, hat Sony nicht gesagt. Immerhin besteht die Hoffnung, dass die Geräte dann etwas weniger schnell ausverkauft sein werden.

Bei der Xbox Series X und S läuft die Sache zumindest bislang etwas geordneter ab. Microsoft hatte früh angekündigt, dass die beiden Varianten der neuen Xbox ab dem 22. September 2020 im Handel vorbestellt werden können und noch ist keiner der großen Anbieter mit eigenen Aktionen vorgeprescht. Um wie viel Uhr die Konsolen an dem Tag geordert werden können, ist derzeit nicht bekannt.

Die Playstation 5 erscheint in den USA und einer Reihe weiterer Märkte am 12. November 2020, in Europa soll die Konsole ab dem 19. November 2020 erhältlich sein. Der Preis liegt bei 500 Euro für die Version mit und bei 400 Euro für die Variante ohne Laufwerk.

Die Xbox Series X kostet rund 500 Euro, die weniger leistungsstarke S liegt bei 300 Euro - beide sollen am 10. November 2020 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Stellantis: Opel-Mutter will mit Software Milliarden machen
    Stellantis
    Opel-Mutter will mit Software Milliarden machen

    Stellantis will über Marken wie Opel, Ford oder Peugeot Software-Abos verkaufen. Auch eigene Chips und eine Versicherung sollen Gewinn bringen.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /