• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt

Nach dem Chaos rund um die PS5-Vorbestellungen entschuldigt sich Sony. Bei Microsoft und der Xbox Series X/S starten die Preorders morgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Maskottchen Sackboy im PS5-Spiel A Big Adventure
Playstation-Maskottchen Sackboy im PS5-Spiel A Big Adventure (Bild: Sony)

"Seien wir ehrlich: Das mit den Vorbestellungen der Playstation 5 hätte wesentlich besser laufen müssen", schreibt Sony auf Twitter. Das Unternehmen bittet ausdrücklich um Entschuldigung und kündigt gleichzeitig weitere Kontingente an.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. TeamBank AG, Nürnberg

"In den nächsten Tagen werden wir weitere PS5-Konsolen zur Vorbestellung freigeben - Einzelhändler werden weitere Details mitteilen", schreibt Sony weiter. Außerdem sollen bis Jahresende noch mehr Playstation 5 zur Verfügung stehen. Konkrete Zahlen werden nicht genannt.

Hintergrund ist, dass es nach der Bekanntgabe von Preis und Termin der PS5 am 16. September 2020 zwar zunächst erst keine offiziellen Hinweise auf Vorbestellungen gab. Dennoch gab es fast umgehend in Onlineshops wie Amazon in den USA und in Europa die Möglichkeit, die Konsole zu ordern.

Allerdings waren die Kontingente ebenso schnell vergriffen. Nachträglich lässt sich nicht mehr feststellen, ob die beiden Versionen der PS5 in Sekunden oder doch nur in Minuten bis auf weiteres ausverkauft waren, jedenfalls ging es extrem schnell.

Es gibt Spekulationen, denen zufolge dabei erstmals bei einer neuen Konsolengeneration in größerem Umfang auch Bots zum Einsatz kamen, mit denen sich Weiterverkäufer möglichst viele Geräte für hochpreisige Angebote auf Auktionsplattformen gesichert haben.

Wann genau weitere Konsolen über den Handel angeboten werden, hat Sony nicht gesagt. Immerhin besteht die Hoffnung, dass die Geräte dann etwas weniger schnell ausverkauft sein werden.

Bei der Xbox Series X und S läuft die Sache zumindest bislang etwas geordneter ab. Microsoft hatte früh angekündigt, dass die beiden Varianten der neuen Xbox ab dem 22. September 2020 im Handel vorbestellt werden können und noch ist keiner der großen Anbieter mit eigenen Aktionen vorgeprescht. Um wie viel Uhr die Konsolen an dem Tag geordert werden können, ist derzeit nicht bekannt.

Die Playstation 5 erscheint in den USA und einer Reihe weiterer Märkte am 12. November 2020, in Europa soll die Konsole ab dem 19. November 2020 erhältlich sein. Der Preis liegt bei 500 Euro für die Version mit und bei 400 Euro für die Variante ohne Laufwerk.

Die Xbox Series X kostet rund 500 Euro, die weniger leistungsstarke S liegt bei 300 Euro - beide sollen am 10. November 2020 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Steven Lake 22. Sep 2020

Kann man nicht so Pauschal sagen. Preislich wird sich dieses Jahr da definitiv nichts...

bark 21. Sep 2020

Die Konsole ist nur ein Baustein für Menschen die keinen 1500¤ Pc kaufen wollen... Und da...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /