• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt

Nach dem Chaos rund um die PS5-Vorbestellungen entschuldigt sich Sony. Bei Microsoft und der Xbox Series X/S starten die Preorders morgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation-Maskottchen Sackboy im PS5-Spiel A Big Adventure
Playstation-Maskottchen Sackboy im PS5-Spiel A Big Adventure (Bild: Sony)

"Seien wir ehrlich: Das mit den Vorbestellungen der Playstation 5 hätte wesentlich besser laufen müssen", schreibt Sony auf Twitter. Das Unternehmen bittet ausdrücklich um Entschuldigung und kündigt gleichzeitig weitere Kontingente an.

Stellenmarkt
  1. August Storck KG, Halle (Westf.)
  2. Hays AG, Stuttgart

"In den nächsten Tagen werden wir weitere PS5-Konsolen zur Vorbestellung freigeben - Einzelhändler werden weitere Details mitteilen", schreibt Sony weiter. Außerdem sollen bis Jahresende noch mehr Playstation 5 zur Verfügung stehen. Konkrete Zahlen werden nicht genannt.

Hintergrund ist, dass es nach der Bekanntgabe von Preis und Termin der PS5 am 16. September 2020 zwar zunächst erst keine offiziellen Hinweise auf Vorbestellungen gab. Dennoch gab es fast umgehend in Onlineshops wie Amazon in den USA und in Europa die Möglichkeit, die Konsole zu ordern.

Allerdings waren die Kontingente ebenso schnell vergriffen. Nachträglich lässt sich nicht mehr feststellen, ob die beiden Versionen der PS5 in Sekunden oder doch nur in Minuten bis auf weiteres ausverkauft waren, jedenfalls ging es extrem schnell.

Es gibt Spekulationen, denen zufolge dabei erstmals bei einer neuen Konsolengeneration in größerem Umfang auch Bots zum Einsatz kamen, mit denen sich Weiterverkäufer möglichst viele Geräte für hochpreisige Angebote auf Auktionsplattformen gesichert haben.

Wann genau weitere Konsolen über den Handel angeboten werden, hat Sony nicht gesagt. Immerhin besteht die Hoffnung, dass die Geräte dann etwas weniger schnell ausverkauft sein werden.

Bei der Xbox Series X und S läuft die Sache zumindest bislang etwas geordneter ab. Microsoft hatte früh angekündigt, dass die beiden Varianten der neuen Xbox ab dem 22. September 2020 im Handel vorbestellt werden können und noch ist keiner der großen Anbieter mit eigenen Aktionen vorgeprescht. Um wie viel Uhr die Konsolen an dem Tag geordert werden können, ist derzeit nicht bekannt.

Die Playstation 5 erscheint in den USA und einer Reihe weiterer Märkte am 12. November 2020, in Europa soll die Konsole ab dem 19. November 2020 erhältlich sein. Der Preis liegt bei 500 Euro für die Version mit und bei 400 Euro für die Variante ohne Laufwerk.

Die Xbox Series X kostet rund 500 Euro, die weniger leistungsstarke S liegt bei 300 Euro - beide sollen am 10. November 2020 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€
  2. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  3. 31,99€
  4. gratis

Steven Lake 22. Sep 2020 / Themenstart

Kann man nicht so Pauschal sagen. Preislich wird sich dieses Jahr da definitiv nichts...

bark 21. Sep 2020 / Themenstart

Die Konsole ist nur ein Baustein für Menschen die keinen 1500¤ Pc kaufen wollen... Und da...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /