Sony, Unifi, Mass Effect, Flight Sim: Sonst noch was?

Was am 12. Januar neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Sony, Unifi, Mass Effect, Flight Sim: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Signal bekommt neue Funktionen: Nach dem riesigen Ansturm neuer Nutzer in den vergangenen Tagen kündigt das Team des Krypto-Messengers Signal neue Funktionen an. Wie bei Whatsapp sollen sich künftig Chat-Hintergründe einrichten lassen und über das Nutzerprofil soll sich eine kleine Info über sich selbst einstellen lassen. Außerdem wird es animierte Sticker geben. (sg)

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter im First-Level-Support (m/w/d)
    UKM - Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services GmbH, Düsseldorf
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

DX12-Update für den Flight Simulator: Microsoft hat die Arbeiten am D3D12-Renderpfad für die Flugsimulationen begonnen. Die Unterstützung für DirectX 12 soll im Sommer 2021 in die PC-Version eingepflegt werden und dürfte die Bildrate in CPU-limitierten Szenen deutlich steigern. (ms)

Termin für Mass Effect Legendary Edition: Die Legendary Edition von Mass Effect soll am 12. März 2021 auf den Markt kommen - zumindest laut einem relativ glaubwürdigen Leak. Die Legendary Edition enthält Neuauflagen der ersten drei Serienteile. (ps)

Mögliches Datenleck bei Ubiquiti: Der Hersteller Ubiquiti, der für seine Unifi-Router bekannt ist, berichtet von einem nichtautorisierten Zugriff auf die von dem Unternehmen genutzte Cloud-Infrastruktur. Als Vorsichtsmaßnahme werden Kunden und Nutzer mit einem Account bei dem Unternehmen deshalb gebeten, ihre Zugangsdaten zu ändern und eine Zwei-Faktor-Authentifzierung zu aktivieren. Es gebe aber explizit keine Hinweise darauf, dass die Zugangsdaten von Angreifern ausgeleitet worden seien, erklärt das Unternehmen. (sg)

Golem Akademie
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Sonys Elektroauto im Schnee: Der japanische Konzern Sony hat 2020 auf der CES ein Konzeptfahrzeug vorgestellt. Inzwischen gibt es einen funktionsfähigen Prototypen, der beim Auftragsfertiger Magna in Österreich gebaut wurde. Zur CES 2021 hat Sony ein Video veröffentlicht, in dem das Elektroauto auf einer Teststrecke sowie auf öffentlichen Straßen zu sehen ist. Ob das Fahrzeug je in Serie gehen wird, ist unbekannt. (wp)

Spielestreaming auf LG-Fernsehgeräten: Das Unternehmen LG will laut einem Bericht von The Verge seine aktuellen OLED-, QNED- und Nanocell-Fernsehgeräte mit Google Stadia und Geforce Now ausstatten. Stadia soll in der zweiten Jahreshälfte auf die Bildschirme kommen, Geforce Now etwas später. (ps)

Skagen präsentiert Smartwatch mit E-Paper-Bildschirm: Auf der Elektronikmesse CES 2021 hat die Fossil-Marke Skagen die Smartwatch Jorn Hybrid HR vorgestellt, deren Ziffernblatt sowohl Zeiger als auch ein E-Paper-Display hat. Darüber können etwa Informationen zu Schritten angezeigt werden. Die Uhr kostet 200 Euro und soll Ende Februar 2021 erscheinen. (tk)

Surface Hub 2S kommt: Microsoft wird ab Februar 2021 mit der Auslieferung des Surface Hub 2S mit 85-Zoll-Display beginnen. Die Verfügbarkeit hatte das Unternehmen schon im Herbst 2020 angekündigt. Das Hub 2S wird mit angepasstem Windows 10 ausgeliefert und kann auf Rollen bewegt werden. (on)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /