Abo
  • Services:

Sony: Überarbeitete Playstation 4 zertifiziert

Erstmals hat Sony einige interne Komponenten der Playstation 4 überarbeitet und bei der FCC zertifizieren lassen. Dabei geht es vor allem um das WLAN-Modul.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 4
Playstation 4 (Bild: Sony)

Sony hat bei der US-amerikanischen Federal Communications Commission eine leicht überarbeitete Version der Playstation 4 zertifizieren lassen. Das neue Modell trägt die interne Typenbezeichnung CUH-11XXA - eine minimale Veränderung gegenüber der Ur-PS4, deren Kennung CUH-10XXA lautet.

Stellenmarkt
  1. wenglor sensoric GmbH, Tettnang am Bodensee
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Die einzige etwas auffälligere Änderung betrifft das WLAN-Modul, so unter anderem Dualshockers.com. In der neuen Konsolenversion kommt eine "Inverted-F Antenna (IFA)" zum Einsatz, vorher war es eine "Planar Inverted-F Antenna (PIFA)". Ersteres ist zumindest in der Theorie eigentlich minimal besser, der Endkunde dürfte das in der Praxis aber so gut wie nicht bemerken.

Derartige Hardwarerevisionen sind im Konsolenbereich nichts Außergewöhnliches. Sie werden normalerweise nicht zur Leistungssteigerung oder sonstigen Verbesserung der Qualität genutzt, sondern durch höher integrierte oder günstigere Bauteile zur Kostensenkung.

Allerdings geht damit gelegentlich auch ein niedrigerer Energieverbrauch einher. Die Konsolenhersteller sagen so gut wie nie, wann die neue Hardware in die Läden kommt, und auch an der Verpackung ist sie nur in Ausnahmefällen zu erkennen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Garius 03. Jun 2014

Aha...warum denn?

Garius 03. Jun 2014

In diesem Fall fällt mir die Erklärung deutlich leichter: http://www.google.de/imgres...

wmayer 03. Jun 2014

Ein "böser Blick" spart zudem kein Material. Im Gegenteil, da mehr vom Scheinwerfer...

Cohaagen 03. Jun 2014

Kommt vermutlich auch bei der PS3 auf die Revision an. Ich habe noch das Launch-Modell...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /