Abo
  • Services:

Sony: Über 700.000 Playstation 4 im PAL-Markt verkauft

Die installierte Basis an PS4-Konsolen ist in den ersten zwei Wochen auf weltweit rund 2,1 Millionen Exemplare angewachsen. Gut ein Drittel davon steht in der PAL-Region, zu der auch Europa gehört.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Playstation 4
Controller der Playstation 4 (Bild: Sony)

Seit dem Marktstart der Playstation 4 in den USA am 15. November und in Europa am 29. November 2013 hat Sony nach eigenen Angaben rund 2,1 Millionen Exemplare der Playstation 4 an Endkunden verkauft. Davon entfallen rund 700.000 auf die PAL-Region, zu der neben Australien und Neuseeland vor allem Europa gehört. Details zu den in Deutschland abgesetzten Stückzahlen nennt Sony nicht. In Großbritannien seien rund 250.000 Stück an den Spieler gebracht worden, so das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr

"Die Nachfrage ist unglaublich hoch und übersteigt weiterhin weltweit die Auslieferungsmenge", kommentiert Andrew House, der die Entertainment-Sparte bei Sony leitet. Auch in Deutschland ist die Konsole derzeit ohne Vorbestellung nur mit langen Wartezeiten erhältlich. In Japan erfolgt der Marktstart erst im Frühjahr 2014.

Konkurrent Microsoft hat seit dem Verkaufsstart der Konsole am 22. November 2013 keine neuen Zahlen genannt; damals wurde ein Absatz von rund 1 Million Stück in den ersten 24 Stunden kommuniziert.

Laut dem US-Marktforschungsunternehmen Infoscout hat die Xbox One allerdings am wichtigen Thanksgiving-Verkaufstag die Playstation 4 deutlich geschlagen: 31 Prozent aller verkaufen Konsolen waren eine Xbox One, während lediglich 15 Prozent eine PS4 waren. Infoscout schreibt in seinem Blog, dass dieser Vorsprung vor allem auf die deutlich bessere Verfügbarkeit der Microsoft-Konsole zurückzuführen sei. Auf den weiteren Plätzen folgen die Xbox 360 mit 30 Prozent, die Playstation 3 mit 15 Prozent sowie Nintendos Wii U mit 6 Prozent und Wii mit 1 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. und Vive Pro vorbestellbar

Lala Satalin... 04. Dez 2013

Wieso die Kunden? Marketingsesselpupser wissen nicht, rein gar nichts über die...

Anonymer Nutzer 03. Dez 2013

Die Steamachine müsste wenn sie offiziell erhältlich ist, in der selben Zeit, gleichviel...

derKlaus 03. Dez 2013

Jein. jetzt stell Dir mal vor, die Konsolen könnten mit PAL nicht umgehen. Das würde...

derKlaus 03. Dez 2013

Da hast Du Recht. Da liegst Du Falsch. Die Xbox One kann kann ja Bildsignale...

KeWin 03. Dez 2013

Ich finde das ist ein guter Punkt. Interessant wäre zu sehen wer die Nase vorne hätte...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /