Sony: TV-Fernbedienung ist zugleich ein tragbarer Lautsprecher

Sony hat zwei Gerätegattungen verknüpft und eine TV-Fernbedienung mit einem tragbaren Lautsprecher vorgestellt. Der Zuschauer kann den TV-Raum verlassen und dem Ton weiter lauschen, indem er die Fernbedienung mitnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
TV-Fernbedienung und tragbarer Lautsprecher in einem
TV-Fernbedienung und tragbarer Lautsprecher in einem (Bild: Sony)

Sony will etwas gegen Fernseher unternehmen, deren Ton laut aufgedreht wird, nur weil der Zuschauer mal den Raum verlässt. Dafür wurde die Mischung aus Fernbedienung und tragbarer Lautsprecher vorgestellt. Das Produkt mit der Bezeichnung SRS-LSR200 soll dazu dienen, dass TV-Zuschauer keinen Dialog verpassen, wenn sie mal zwischendurch auf die Toilette oder in die Küche gehen. Sie brauchen den tragbaren Lautsprecher nur mitzunehmen - das Bild des Fernsehers können sie jedoch nicht mehr sehen.

Stellenmarkt
  1. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
  2. (Senior) Software Developer (m/w/d)
    STABILO International GmbH, Heroldsberg
Detailsuche

Das Design der Mischung aus Fernbedienung und Lautsprecher ist gewöhnungsbedürftig. Auf der Oberseite des Lautsprechers befinden sich die typischen Tasten einer Fernbedienung, um den Fernseher darüber zu steuern. Ungewöhnlich ist der Lautstärkeregler in Form eines vergleichsweise großen Drehknopfs. Damit lässt sich die Lautstärke des Lautsprechers bequemer regulieren als über die typischen Lautstärketasten einer klassischen Fernbedienung.

Sonys neues Produkt soll auch mit Fernsehern anderer Hersteller funktionieren. Dazu sendet die Fernbedienung die passenden Infratotsignale an das jeweilige TV-Modell. Für die Lautsprecherfunktion wird ein Cinch-Kabel sowie ein optisches Lichtleiterkabel beigelegt, um das Gerät mit dem Fernseher zu verbinden.

Basisstation überträgt TV-Ton drahtlos

Zum Lieferumfang gehört auch eine Basisstation, in der sich der Akku des Lautsprechers laden lässt. Außerdem liefert die Basisstation die Funksignale für den Lautsprecher, um den TV-Ton drahtlos zu übertragen. Das Gerät lässt sich bequem aus der Ladestation nehmen, das Ziehen von Ladekabeln entfällt. Mit einer Akkuladung soll der Lautsprecher eine Laufzeit von bis zu 13 Stunden bieten, die Ladezeit soll bei drei Stunden liegen. Zum bequemen Tragen gibt es eine passende Schlaufe.

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Lautsprecher befindet sich in einem spritzwassergeschützten Gehäuse und der Klang soll auf Dialoge hin optimiert sein, damit diese möglichst gut zu verstehen sind. Außerdem hat der Lautsprecher eine Klinkenbuchse, um Kopfhörer daran anschließen zu können. Wer also mal andere nicht durch TV-Schauen stören will, braucht keine langen Kabel zum Fernseher zu legen, sondern kann die Kopfhörerkabel direkt an den portablen Lautsprecher anschließen.

  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
  • SRS-LSR200 (Bild: Sony)
SRS-LSR200 (Bild: Sony)

Sony hat das Produkt SRS-LSR200 vorerst nur für den japanischen Markt angekündigt. Dort soll es diesen Monat zum Preis von 20.000 Yen erscheinen, was umgerechnet rund 170 Euro entspricht. Ob das Gerät auch in Deutschland verkauft wird, ist noch nicht bekannt.

Nachtrag vom 13. Februar 2020, 14:00 Uhr

Sonys SRS-LSR200 ist das Nachfolgemodell des SRS-LSR100 mit einem vergleichbaren Funktionsumfang. Letzteres ist in Deutschland vereinzelt im Onlinehandel verfügbar. Demnach könnte auch das neue Modell in Deutschland in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zereberus 13. Feb 2020

Meine Großeltern könnten das Ding gebrauchen. Meine Oma backt irgendwas in der Küche und...

gema_k@cken 13. Feb 2020

Zugegeben das Design ist sicherlich Geschmackssache, aber wenn du den optischen...

thinksimple 13. Feb 2020

Vielleich gehts hierbei nicht um DE? In anderen Ländern macht das Gerät Sinn. Da werden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /