Abo
  • Services:

Sony STR-DA5700ES: High-End-Receiver macht das Heimkino zum Konzertsaal

Sonys High-End-Receiver STR-DA5700ES macht das Heimkino zum Konzertsaal - auf Wunsch auch zur Berliner Philharmonie. Musik und Filme kann das Gerät über das Internet selbst abrufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony STR-DA5700ES
Sony STR-DA5700ES (Bild: Sony)

Der STR-DA5700ES ist das neue Topmodell von Sonys Heimkino-Receivern. Er liefert mit entsprechendem Lautsprecher-Setup 7.2-Kanal-Ton oder durch Zufügen zweier zusätzlicher Lautsprecher auch 9.2-Kanal-Sound. Dabei bietet der STR-DA5700ES 130 Watt pro Kanal (an 8 Ohm).

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Sony verspricht eine originalgetreue Klangwiedergabe, eine einfache Einrichtung mittels Einmesssystem (Digital Cinema Auto Calibration EX) und unter anderem auch die Möglichkeit, mit dem Vocal-Height-Modus die Wiedergabe menschlicher Stimmen zu optimieren, damit sie auch in actionreichen Szenen besser verständlich sind.

  • STR-DA5700ES - Sonys Receiver-Topmodell für 2012 (Bild: Sony)
  • STR-DA5700ES - Gehäusefront (Bild: Sony)
  • STR-DA5700ES - Rückseite mit den Schnittstellen (Bild: Sony)
STR-DA5700ES - Sonys Receiver-Topmodell für 2012 (Bild: Sony)

Etwas Besonderes bietet Sony Fans klassischer Konzerte. Sie können zwischen zwei Modi wählen: Mit dem "True Concert Hall Mapping" soll die Akustik berühmter Konzertsäle aus ganz Europa simuliert werden. Mit dem Modus "Berliner Philharmoniker Digital Concert Hall" will Sony zudem speziell den Klang in der Berliner Philharmonie nachahmen.

Vernetzter Receiver

Bei der grafischen Bedienoberfläche setzt Sony weiter auf die unter anderem von der PS3 bekannte Cross Media Bar (XMB). Smartphones oder Tablets lassen sich als Fernbedienung einsetzen, die dazu erforderliche ES Media Remote App wird für iOS und Android zum kostenlosen Download angeboten.

Als moderner Netzwerkreceiver bietet der STR-DA5700ES nicht nur den Zugriff auf Internetradio und Youtube, sondern auch auf Film- und Musikstreamingdienste - allerdings bisher nur die des herstellereigenen Sony Entertainment Networks. So lassen sich über Sonys eigenen kostenpflichtigen Video-on-Demand-Dienst Video Unlimited Tausende Filme und Fernsehsendungen streamen - und über das Pendant Music Unlimited kann auf Musik zugegriffen werden.

Viele Schnittstellen

Ins Heimnetz kann der STR-DA5700ES über das integrierte WLAN oder über Ethernet eingebunden werden. Dabei dient das Gerät selbst als 4-Port-Ethernet-Switch. Über zwei USB-Schnittstellen lassen sich externe Datenträger und auch iPhones anschließen. Oder ein PC, der dann den DA5700ES als USB-Audiogerät zur Wiedergabe von Musik aller Art nutzen kann.

Zu den Schnittstellen zählen sechs HDMI-Eingänge, zwei HDMI-Ausgänge, drei koaxiale S/PDIF-Eingänge, vier optische S/PDIF-Eingänge, ein optischer S/PDIF-Ausgang, ein analoger 7.1-Kanal-Audioeingang und einmal RS232. Dazu kommen noch analoge Videoeingänge, von S-Video bis Komponentenvideo. Für analoge Videoquellen bietet Sony ein Full-HD-Upscaling.

Der neue Sony-Receiver STR-DA5700ES kostet 2.399 Euro und soll seit April 2012 lieferbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-72%) 5,50€
  3. (-90%) 4,75€

F4yt 01. Mai 2012

@Altermannmithut Wär', zumindest für mich, kein Pluspunkt, da ich solche Dinge lieber von...

F4yt 30. Apr 2012

Ja, da hätt' ich wohl auch geweint...

elitezocker 28. Apr 2012

War ja klar, dass diese Frage kommt. PMPO ....tztztz Zum artikel: Der Preis ist ja Sony...

Gravitationsbombe 26. Apr 2012

Hat auch keiner behauptet :) .. der Anschluss am Gerät heißt "Front High". Wieso SIMMON...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumlokomotiven und Affenkönigen

Sunless Skies und Battlefleet Gothic Armada 2 zeigen bizarre Science-Fiction, Spinnortality verknüpft Cyberpunk und Wirtschaftssimulation: Golem.de stellt spannende neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verzauberte Raben und Grüße aus China
  2. Indiegames-Rundschau Überflieger mit Tiefe und Abenteuer im Low-Poly-Land
  3. Indiegames-Rundschau Unabhängig programmierter Horror und Hacker

    •  /