Sony Soundbar HT-CT260: 2.1-Sound in sechseckiger Hülle

Die Sony Soundbar HT-CT260 sieht aus wie ein übergroßer Bleistift. Das Gerät wird unter den Fernseher gestellt oder an die Wand gehängt und beherbergt zwei Lautsprecher. Der mitgelieferte Subwoofer wird per Funk angesprochen und lässt sich beliebig im Raum platzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Soundbar HT-CT260
Sony Soundbar HT-CT260 (Bild: Sony)

Die Soundbar HT-CT260 von Sony bietet 2.1-Sound und ist mit zwei Lautsprechern zu jeweils 85 Watt und einem 130-Watt-Subwoofer ausgestattet. In dem fast einen Meter langen Gehäuse, das unter dem Fernseher auf dem Boden, dem Sideboard oder an der Wand angebracht werden kann, steckt außerdem ein Decoder für DTS, Dolby Digital, Dolbyprologic II und Dolby Digital 2.0 (Dual Mono) und Linear Pulse Code Modulation (LPCM). Neben einem optischen und einem koaxialen Digitaleingang sind ein analoger Eingang und Bluetooth vorhanden. Damit soll das Gerät auch Musik von mobilen Geräten empfangen können.

  • Sony Soundbar HT-CT260 (Bild: Sony)
  • Sony Soundbar HT-CT260 (Bild: Sony)
  • Sony Soundbar HT-CT260 (Bild: Sony)
Sony Soundbar HT-CT260 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (m/w/d)
    PVS Limburg-Lahn GmbH, Limburg an der Lahn
  2. System Engineer Cloud Messaging (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
Detailsuche

Die Soundbar misst mitsamt Fuß 940 x 102 x 89 mm. Ohne Fuß ist sie 940 x 89 x 97 groß. Das Gewicht liegt bei ungefähr 2,8 kg. Der Subwoofer ist mit 7,2 kg deutlich schwerer und mit 271 x 390 x 271 mm dennoch recht kompakt. Sony verspricht, dass trotz der geringen Zahl von Lautsprechern ein raumfüllender Klang entstehen soll.

Im Lieferumfang ist eine Fernbedienung enthalten, mit der zum Beispiel die Lautstärke reguliert werden kann. Die Sony Soundbar HT-CT260 soll rund 300 Euro kosten und ab September 2012 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple mit 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple verkaufte viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör als im letzten Jahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

Raumzeitkrümmer 02. Aug 2012

Einfach nur Werbung. OK, ein sechseckiges Gehäuse ist neu. Aber den Ton per Funk an den...

lolwut 02. Aug 2012

Witzlos, wenn Du Dir die zwei Lautsprecher nicht im 90° Winkel an die Ohren hältst. Dann...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /