• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Soundbar für 1.300 US-Dollar

Sony will mit der HT-ST7 eine Lautsprecherzeile für Flachbildfernseher und zur Tonwiedergabe von mobilen Geräten auf den Markt bringen. Die Soundbar ist mit neun Lautsprechern und sieben Verstärkern ausgerüstet und kann über NFC mit Bluetooth verbunden werden.

Artikel veröffentlicht am ,
HT-ST7
HT-ST7 (Bild: Sony)

Die Sony-Soundbar HT-ST7 beinhaltet neun Lautsprecher sowie sieben unabhängig voneinander arbeitende Verstärker und einen Subwoofer, der drahtlos angebunden wird und so beliebig im Raum positioniert werden kann, ohne dass Kabelsalat entsteht.

  • Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
  • Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
  • Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
  • Subwoofer der Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
  • Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
  • Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
  • Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
Sony-Soundbar HT-ST7 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim oder bundesweit

Wer will, kann zu dem Gerät per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet Kontakt aufnehmen. Damit das Pairing besonders komfortabel wird, können die Geräte auch per NFC die Verbindungsparameter austauschen. Die Soundbar unterstützt dabei auch die Formate AAC und Aptx.

Neben drei HDMI-Eingängen sind auch drei digitale Toneingänge und ein analoger Anschluss vorhanden. Eine Fernbedienung liegt bei. Dazu kommt ein IR-Repeater, mit dem das empfangene Signal der TV-Fernbedienung an den Fernseher weitergeleitet wird. Das ist sinnvoll, da oftmals die Soundbar den unten im Fernseher eingebauten Empfänger verdeckt.

Der beleuchtete LC-Bildschirm der ST7 kann gedimmt und ausgeschaltet werden, falls er den Zuschauer stören sollte. Die Soundbar soll für 1.300 US-Dollar in den Handel kommen. Einen Europreis nannte der japanischer Hersteller bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

DerLex 11. Aug 2013

Hi! Also auch bei den TV wird NFC zur Kopplung benutzt, die eigentliche Verbindung ist...

Lala Satalin... 10. Aug 2013

Beides. Für ein 15 m² Raum braucht man Maximal zwei mal 75 Watt RMS, für ein 30 m² Raum...


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /