• IT-Karriere:
  • Services:

Sony SLT-A99: Vollformatkamera ohne optischen Sucher

Sony hat mit der SLT-A99 eine digitale Spiegelreflexkamera mit elektronischem Sucher vorgestellt, die mit einem Vollformatsensor bestückt ist, der eine Auflösung von 24,3 Megapixeln erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony A99
Sony A99 (Bild: Sony)

Die Sony A99 ist eine DSLR-artige Kamera mit einem sogenannten Vollformatsensor, der genauso groß ist wie ein Bild eines Kleinbildfilms, also etwa 36 x 24 mm. Der CMOS-Sensor erreicht eine Auflösung von 24,3 Megapixeln und ermöglicht Serienaufnahmen von bis zu 6 Fotos pro Sekunde bei voller Auflösung.

  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
  • Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
Sony SLT-A99 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Spiegel der Kamera ist fest fixiert und lässt einen Teil des einfallenden Lichts auf den Sensor fallen. Ein Teil der fehleranfälligen und relativ langsamen Technik klassischer DSLRs bleibt damit auf der Strecke. Die Sony A99 verfügt deshalb aber nur über ein elektronisches OLED-Minidisplay mit rund 2.360.000 Bildpunkten. Dazu kommt ein klappbares Display mit einer Diagonalen von 3 Zoll (7,62 cm) mit einer Auflösung von 921.000 Bildpunkten.

Die elektronischen Displays haben einen großen Vorteil: Der Fotograf kann noch vor der Aufnahme sehen, wie sich Aufnahmeparameter wie Weißabgleich, Blendenwerte und Verschlusszeiten sowie die Schärfeeinstellung auf das Bild auswirken.

Die Lichtempfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 50 bis 25.600. Die Bildstabilisierung erfolgt bei Sony wie auch bei Pentax nicht in den Objektiven, sondern durch einen beweglich aufgehängten Sensor, der je nach Kamerazittern Gegenbewegungen ausführen kann.

Die Kamera arbeitet mit insgesamt 121 Autofokuspunkten, darunter elf Kreuzssensoren. Dabei wird neben dem aus der SLT-A77V bekannten Phasendetektionsmodul mit seinem 19-Punkt-AF-Sensor und 11-Punkte-Kreuzsensoren ein weiterer Phasendetektionssensor mit zusätzlichen 102 Messpunkten direkt auf dem Bildsensor verwendet.

Bei manueller Scharfstellung werden die Bildkanten deutlich hervorgehoben, wenn der Fokus darauf sitzt. Dieses Focus-Peaking setzt Sony zum Beispiel auch bei seiner Kompaktkamera Cybershot RX100 ein.

Die Verschlusszeiten der neuen Sony A99 reichen von 30 Sekunden bis hin zu einer 1/.8000 Sekunde, wobei der Verschluss bis zu 200.000 Zyklen durchhalten soll, was bei Profikameras ein üblicher Wert ist. Ein eingebauter Aufklappblitz fehlt der A99. Dafür ist ein Blitzschuh vorhanden, auf den externe Blitzgeräte gesteckt werden können.

Für Videofilmer besonders interessant

Neben Fotos nimmt die A99 auch Videos in Full-HD mit 50p, 25p, 30p und 60p im AVCHD-2.0-Format auf - wahlweise in Pal oder NTSC. Ein eingebautes Stereomikrofon sowie ein Kopfhöreranschluss und ein justierbarer Aufnahmepegel sind ebenfalls vorhanden. Per Adapter können Mikrofone mit XLR-Anschluss genutzt werden. Neben SD-Karten können auch Memorysticks in die Kamera eingeschoben werden. Der Anschluss an den Rechner erfolgt über USB 2.0.

Die Sony A99 soll ab November 2012 in den Handel kommen. Parallel dazu will Sony einen Akkugriff, eine Fernsteuerung sowie ein externes Mikrofon auf den Markt bringen.

Das Gehäuse ist wetterfest abgedichtet. Es soll durch sein Magnesiumgerüst besonders widerstandsfähig sein und leer rund 730 Gramm wiegen: Dazu kommt zwar noch das Gewicht für das Objektiv, aber dennoch ist das für eine Vollformatkamera ein guter Wert. Das Gehäuse misst 147 x 11,2 x 78,4 mm. Der Preis liegt bei rund 2.800 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 11,49€
  4. 3,74€

bernd71 13. Sep 2012

Ach so, alle Defekte die ich im Laufe der zeit mit meinen DSLRs hatte waren...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /