Abo
  • Services:

Sony SF-G: SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s

Sony ist bisher nicht mit besonders schnellen Standard-Medien im SD-Format aufgefallen. Die SD-Karten der SF-G-Serie sind aber sehr schnell. Sogar schreibend wird fast die volle Geschwindigkeit erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys neue SF-G-Serie gibt es mit bis zu 128 GByte.
Sonys neue SF-G-Serie gibt es mit bis zu 128 GByte. (Bild: Sony)

Sonys neue SF-G-Serie umfasst drei besonders schnelle SD-Karten. Sie werden mit den Kapazitäten 32, 64 und 128 GByte angeboten. Die Geschwindigkeiten gibt Sony mit 300 MByte pro Sekunde lesend an. Das soll die SD-Karte schreibend auch fast schaffen. Hier gibt Sony 299 MByte/s an.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach

Die SD-Karten sind damit zumindest im Schreibmodus schneller als Sandisks aktuelle Extreme-Pro-Karten. Diese schreiben mit maximal 260 MByte/s und schaffen - wie Sony - lesend 300 MByte/s.

Sonys Karten haben die üblichen SD-Karten-Geschwindigkeitsklassen-Logos. Die Karte gehört zur UHS-Klasse 3, nutzt den UHS-Bus-Modus 2 und die SD-Geschwindigkeitsklasse 10. Die neue App-Performance-Klassifizierung der SD Card Association nennt Sony nicht. Allerdings will das Unternehmen die Karte vorwiegend an Fotografen verkaufen, für die dieser Wert nicht unbedingt relevant ist.

Die SD-Karten will Sony ab März 2017 verkaufen. Einen Preis hat das Unternehmen auch auf Nachfrage nicht genannt. Das gilt auch für den passenden, aber optionalen SD-Kartenleser, der im April auf den Markt kommen soll. Zur Orientierung: Sandisk verlangt für sein 128-GByte-Modell über 200 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /