Abo
  • Services:

Sony-Sensor: Baut Nikon eine eigene Mittelformatkamera?

Zahlreiche Mittelformatkameras sind in diesem Jahr bereits angekündigt und veröffentlicht worden. Das liegt an einem neuen Sensor, den Sony entwickelt hat. Gerüchten zufolge will Nikon jetzt auch eine passende Kamera anbieten. Das würde Canon unter Druck setzen.

Artikel veröffentlicht am ,
So groß ist ein Mittelformat-Sensor
So groß ist ein Mittelformat-Sensor (Bild: Phase One)

Der japanische Kamerahersteller Nikon will laut einem Bericht von Mirrorless Rumors eine Mittelformatkamera bauen. Kernstück sei dabei Sonys CMOS-Sensor mit 50 Megapixeln, der auch schon in anderen Kameras verbaut werde. Vermutlich steckt er in der Mittelformat Pentax 645z von Ricoh genauso wie in der H5D-50c und CFV-50c von Hasselblad sowie dem Mittelformat-Kamerarückteil IQ250 von Phase One.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Der Mittelformatsensor ist 43,8 x 32,8 mm groß. Zum Vergleich: Der Sensor einer sogenannten Vollformat-DSLR misst gerade einmal 36 x 23,9 mm. Er wird von den bisherigen Verwendern bis zu ISO 204.800 betrieben.

Sollte Nikon ins digitale Mittelformat einsteigen, müssten aufgrund des größeren Bildkreises neue Objektive entwickelt und eine Adapterlösung bereitgestellt werden, damit zumindest ein Teil der bisherigen Nikkore weiter genutzt werden könnte - und sei es nur für die Übergangszeit, bis das native Angebot groß genug ist.

Gerüchten zufolge soll Nikon die Kamera im Herbst auf der Photokina vorstellen. Im September 2013 hatte Nikon ein Patent für ein Mittelformat-Objektiv 100mm f/2,5 eingereicht.

Sollte Nikon in dieses Marktsegment vorstoßen, würde das Canon unter erheblichen Druck setzen, denn der Marktführer besitzt keine Mittelformat-Kameralinie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Mett 06. Aug 2014

Eventuell wäre die K5II eine Option? Der AF ist scheins besser als in der K5 und nicht...

Mett 06. Aug 2014

Es ist doch aber immer noch so, dass die Schärfentiefe von Brennweite und Blende, sowie...

strauch 03. Aug 2014

Verstehe auch nicht warum Canon unter Druck geraten sollte. Pentax hat ja auch eine und...

theFiend 02. Aug 2014

Sind wir jetzt schon wieder bei "zeigst Du mir Deinen, zeig ich dir meinen?"

phinotv 01. Aug 2014

Genau dies war auch sofort mein Gedanke "Mittelformat???? Das ging doch anders" Naja...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /