• IT-Karriere:
  • Services:

Videoaufnahmen mit vielen Optionen

Die Sony geht äußert leise zu Werke, was dem Fotografen erlaubt, unbemerkt Schnappschüsse zu machen und niemanden zu stören. Wer den elektronischen Verschluss aktiviert, macht die Kamera völlig geräuschlos. Der mechanische Verschluss dürfte in der Regel nur vom Fotografen gehört werden, so leise ist er.

Videos dreht sie auch

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Die RX100 VI wäre keine Sony-Kamera, wenn sie nicht auch Videos aufnehmen könnte. Sony ermöglicht Aufnahmen in einer Auflösung von bis zu 3840 x 2160 Pixel bei 25 Bildern pro Sekunde. Das Material ist sehr detailliert und farbenfroh. Sony bietet auch für ernsthafte Videofilmer, die das Material nachbearbeiten wollen, interessante Funktionen, darunter ein Hybrid Log-Gamma für HDR-Aufnahmen. Leider kann kein externes Mikrofon angeschlossen werden, so dass sich Nutzer mit einem separaten Aufnahmegerät um eine gute Tonaufnahme kümmern und das Ergebnis dann mit dem Film zusammenbringen müssen.

  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
  • Sony Cyber-shot RX100 VI  (Bild: Andreas Donath)
Sony Cyber-shot RX100 VI (Bild: Andreas Donath)

Die kompakten Maße sorgen nicht nur dafür, dass sich die Kamera schlecht halten lässt - ihr Akku ist auch sehr klein: Eine Ladung reicht gerade einmal für 220 bis 240 Aufnahmen. Wer jedoch seine Aufnahmen ausgiebig betrachtet, an der Kamera Einstellungen vornimmt oder gar den Blitz verwendet, muss mit deutlich weniger Aufnahmen rechnen. Da sich die Kamera jedoch mit Micro-USB laden lässt, benötigt der Nutzer wenigstens kein separates Ladegerät sondern im Zweifelsfall nur sein Smartphone-Netzteil und ein Kabel. Wir empfehlen dennoch, in eine zweiten Akku zu investieren, besonders für Reisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Bedienung ist hakeligGute Bilder mit wenig Rauschen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Achranon 13. Nov 2018

Ich denke die TZ202 ist aktuell die bessere Wahl, nahezu identische Bildqualität, grö...

Anonymer Nutzer 11. Nov 2018

Die Panasonic GM1 ist hier sicherlich der bessere Vergleich, wenn wir mal bei...

Anonymer Nutzer 10. Nov 2018

Da bist du schlecht informiert. Es gibt in der Größenklasse, teilweise sogar schlanker...

flame_of_anor 03. Nov 2018

... mit dem Test. Kam die nicht im Mai oder Juni raus?

1ras 03. Nov 2018

Nett formuliert, man muss schon froh sein, wenn sie nicht schlechter sind als Kameras...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /