Sony RX100: Minikamera mit übergroßem Sensor

Sony baut in die RX100 einen CMOS-Sensor mit 8,8 x 13,2 mm Größe ein und übertrumpft damit die in dieser Klasse üblichen Sensoren deutlich. Sony verkauft die RX100 allerdings zu einem stolzen Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Cyber-Shot DSC-RX100
Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)

Die Sony RX100 ist den Daten nach eine rekordverdächtige Kompaktkamera. Ihr Sensor ist mit 8,8 x 13,2 mm viermal so groß wie alles, was Sony derzeit in seine kleinen Kameras einbaut. Sonys größte Sensoren maßen bislang rund 7 x 9 mm. Der RX100-Sensor ist so groß wie der in Nikons Systemkamera 1. Sony baut den CMOS-Sensor jedoch in ein deutlich kleineres Gehäuse ein.

  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Partner Banking (m/w/d)
    bankon Management Consulting GmbH & Co. KG, deutschlandweit, Home-Office
  2. Softwareentwickler / Inhouse Consultant (m/w/d)
    Peters Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG, Moers
Detailsuche

Mit 20 Megapixeln dürfte die RX100 derzeit die höchste Auflösung aller Kompaktkameras erreichen. Der Sensor arbeitet bis zu einer Lichtempfindlichkeit von ISO 25.600. Bilder können auf Wunsch auch im RAW-Format aufgenommen werden. Das wuchtige 3,6fach-Zoom mit einer Blendenöffnung von f/1,8 im Weitwinkelbereich soll Aufnahmen bei wenig Licht und kurzen Belichtungszeiten ermöglichen.

Sony positioniert seine Kamera als Gerät für ambitionierte Hobbyfotografen oder als leichte Zweitkamera für Profis. Mit einigen Anleihen aus dem DSLR-Bereich soll die RX100 diese Zielgruppe auch hinsichtlich der Bedienung überzeugen. So kann der Fotograf über ein Einstellrad am Objektiv je nach Konfiguration die Belichtung, den Zoom, Bildeffekte und andere Funktionen steuern. Auch der Funktionsknopf der Kamera ist frei belegbar.

Sonys RX100 kann bis zu zehn Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung machen, bevor eine kurze Pause zum Speichern der Bilder auf dem Memory Stick Duo eingelegt werden muss.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Einen optischen Sucher gibt es anders als bei Canons Enthusiastenkamera Powershot G1 X bei der RX100 nicht. Das Display mit einer Diagonalen von 7,5 Zentimetern (3 Zoll) erreicht eine Auflösung von 1,228 Megapixeln. Neben den drei RGB-Subpixeln wird ein viertes weißes Subpixel dazu verwendet, die Helligkeit zu erhöhen. Das soll besonders bei starkem Lichteinfall die Lesbarkeit erhöhen.

Neben Fotos filmt die RX100 in Full-HD-Auflösung mit 50 Vollbildern pro Sekunde und im AVCHD-Format. Der Akku soll für 330 Bilder pro Ladung ausreichen.

Die Sony Cyber-Shot DSC-RX100 misst 101,6 x 58,1 x 35,9 mm und wiegt betriebsbereit 240 Gramm. Sony will sie ab Ende Juli 2012 für rund 650 Euro anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


keböb 09. Jun 2012

Darum gucke ich natürlich auch immer noch bei dcresource.com, die machen auch sehr...

Endwickler 06. Jun 2012

Mädels mit Festbrennweite? Klingt lustig. :-)

M.P. 06. Jun 2012

Das als "übergroßen" Sensor zu bezeichnen, ist heute vielleicht statthaft, wo alle...

Replay 06. Jun 2012

Oder die Nikon P310. Die ist auch nicht von Pappe. Es gibt durchaus kleine Knipsen, die...

Bernd_berndsen 06. Jun 2012

Du bist wohl Experte auf dem Gebiet? Für das Geld bekommt man locker einen gebrauchten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
Artikel
  1. Telekom: Vodafone will unseren Glasfaserausbau bremsen
    Telekom
    Vodafone will "unseren Glasfaserausbau bremsen"

    Vodafone habe den eigenen Glasfaserausbau kürzlich für beendet erklärt und nehme den Spaten nicht in die Hand, erklärte die Telekom.

  2. Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
    Chorus angespielt
    Automatischer Arschtritt im All

    Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
    Von Peter Steinlechner

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /