Abo
  • Services:

Sony RX100: Minikamera mit übergroßem Sensor

Sony baut in die RX100 einen CMOS-Sensor mit 8,8 x 13,2 mm Größe ein und übertrumpft damit die in dieser Klasse üblichen Sensoren deutlich. Sony verkauft die RX100 allerdings zu einem stolzen Preis.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony Cyber-Shot DSC-RX100
Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)

Die Sony RX100 ist den Daten nach eine rekordverdächtige Kompaktkamera. Ihr Sensor ist mit 8,8 x 13,2 mm viermal so groß wie alles, was Sony derzeit in seine kleinen Kameras einbaut. Sonys größte Sensoren maßen bislang rund 7 x 9 mm. Der RX100-Sensor ist so groß wie der in Nikons Systemkamera 1. Sony baut den CMOS-Sensor jedoch in ein deutlich kleineres Gehäuse ein.

  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
  • Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
Sony Cyber-Shot DSC-RX100 (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Mit 20 Megapixeln dürfte die RX100 derzeit die höchste Auflösung aller Kompaktkameras erreichen. Der Sensor arbeitet bis zu einer Lichtempfindlichkeit von ISO 25.600. Bilder können auf Wunsch auch im RAW-Format aufgenommen werden. Das wuchtige 3,6fach-Zoom mit einer Blendenöffnung von f/1,8 im Weitwinkelbereich soll Aufnahmen bei wenig Licht und kurzen Belichtungszeiten ermöglichen.

Sony positioniert seine Kamera als Gerät für ambitionierte Hobbyfotografen oder als leichte Zweitkamera für Profis. Mit einigen Anleihen aus dem DSLR-Bereich soll die RX100 diese Zielgruppe auch hinsichtlich der Bedienung überzeugen. So kann der Fotograf über ein Einstellrad am Objektiv je nach Konfiguration die Belichtung, den Zoom, Bildeffekte und andere Funktionen steuern. Auch der Funktionsknopf der Kamera ist frei belegbar.

Sonys RX100 kann bis zu zehn Aufnahmen pro Sekunde bei voller Auflösung machen, bevor eine kurze Pause zum Speichern der Bilder auf dem Memory Stick Duo eingelegt werden muss.

Einen optischen Sucher gibt es anders als bei Canons Enthusiastenkamera Powershot G1 X bei der RX100 nicht. Das Display mit einer Diagonalen von 7,5 Zentimetern (3 Zoll) erreicht eine Auflösung von 1,228 Megapixeln. Neben den drei RGB-Subpixeln wird ein viertes weißes Subpixel dazu verwendet, die Helligkeit zu erhöhen. Das soll besonders bei starkem Lichteinfall die Lesbarkeit erhöhen.

Neben Fotos filmt die RX100 in Full-HD-Auflösung mit 50 Vollbildern pro Sekunde und im AVCHD-Format. Der Akku soll für 330 Bilder pro Ladung ausreichen.

Die Sony Cyber-Shot DSC-RX100 misst 101,6 x 58,1 x 35,9 mm und wiegt betriebsbereit 240 Gramm. Sony will sie ab Ende Juli 2012 für rund 650 Euro anbieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)

keböb 09. Jun 2012

Darum gucke ich natürlich auch immer noch bei dcresource.com, die machen auch sehr...

Endwickler 06. Jun 2012

Mädels mit Festbrennweite? Klingt lustig. :-)

M.P. 06. Jun 2012

Das als "übergroßen" Sensor zu bezeichnen, ist heute vielleicht statthaft, wo alle...

Replay 06. Jun 2012

Oder die Nikon P310. Die ist auch nicht von Pappe. Es gibt durchaus kleine Knipsen, die...

Bernd_berndsen 06. Jun 2012

Du bist wohl Experte auf dem Gebiet? Für das Geld bekommt man locker einen gebrauchten...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /