Sony: PS Vita TV kommt nach Europa

Sony will demnächst eine weitere Konsole in Europa verkaufen: Das kleine Videostreaming- und Spielegerät PS Vita TV soll auch hierzulande erscheinen - obwohl der Marktstart in Japan kein großer Erfolg war.

Artikel veröffentlicht am ,
PS Vita TV
PS Vita TV (Bild: Sony)

Umgerechnet rund 80 Euro kostet die günstigste Version der Playstation Vita TV, die Sony seit Mitte November 2013 in Japan anbietet; die Playstation 4 ist dort erst im Frühjahr 2014 zu haben. Nun gibt der Hersteller bekannt, dass die kleine Konsole entgegen ersten Plänen auch in westlichen Märkten erscheinen wird. Das hat Andrew House, Chef der Entertainment-Sparte, im Gespräch mit Eurogamer.net gesagt.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager IT (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
  2. IT-Systems Engineer (m/w/d)
    NEOPERL GmbH, Müllheim
Detailsuche

In Japan hat Sony die PS Vita TV als günstiges Videostreaming-Gerät positioniert, mit dem man auch spielen kann. Bislang sollen rund 42.000 Geräte einen Käufer gefunden haben, was angesichts der Größe des Marktes nicht allzu viel erscheint.

Für Europa und die USA denkt Sony laut House derzeit über eine andere Positionierung nach - wie die genau aussehen könnte, sagt er nicht. Auch zu Preisen und Terminen will der Manager noch keine Details verraten.

Technisch basiert die PS Vita TV auf dem seit längerem weltweit erhältlichen Handheld PS Vita. In einen seitlichen Schlitz lassen deren Datenträgerkarten einschieben und die Games dann per Dualshock-3-Controller auf dem Fernseher daddeln.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social-Media-Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.02.2023, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen großen Haken gibt es allerdings: Das System unterstützt keine Toucheingaben, wodurch sehr viele Titel nur umständlich oder gar nicht zu bedienen sind - das Vorzeigespiel Uncharted Golden Abyss etwa funktioniert gar nicht. Laut Sony sollen zum Start trotzdem rund 1.300 spielbare Programme zur Verfügung stehen, weil das Gerät auch Spiele für PSP und die erste Playstation unterstützt.

Außerdem lassen sich Inhalte von der Playstation 4 drahtlos auf ein anderes TV-Gerät als das per HDMI angeschlossene übertragen - was durchaus den ein oder anderen Familienstreit ums Wohnzimmerfernsehgerät vermeiden dürfte. Auch das Übertragen von Filmen direkt aus dem Playstation Store oder von Videodienstanbietern ist möglich; später soll auch Remote Play per Update ermöglicht werden.

Die PS Vita TV ist 6 x 10 cm groß, verfügt über einen USB-2.0-Anschluss und einen HDMI-Port, der 480p, 720p und 1080i unterstützt. Direkt in dem Gerät ist eine 1 GByte große Speicherkarte verbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 04. Dez 2013

Ich hab selber keine Vita und kann das selber nicht beurteilen, aber könnte unter...

derKlaus 04. Dez 2013

Na, dann bin ich ja beruhigt ;)

flasherle 04. Dez 2013

Externe Festplatte und mkv bzw sonstiges gängige Format unterstützung dabei?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Telekom-Internet-Booster
Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt

Der Hybridzugang, bei dem der Router die Datenrate aus Festnetz und 5G-Mobilfunknetz aggregiert, wurde schon lange erwartet. Jetzt liefert die Telekom.

Telekom-Internet-Booster: Hybridzugang für über 600 MBit/s inhouse kommt
Artikel
  1. Luftfahrt: Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs
    Luftfahrt
    Boeing zeigt Konzept eines Tarnkappen-Transportflugzeugs

    Um weniger angreifbar zu sein, sollen militärische Transportflugzeuge künftig mit Tarnkappentechnik ausgestattet werden, wie Boeing zeigt.

  2. Quartalsbericht: IBM streicht 3.900 Stellen
    Quartalsbericht
    IBM streicht 3.900 Stellen

    Auch nach der Ausgründung sind die Techies bei Kyndryl nicht vor einem Stellenabbau sicher. IBM macht es wie die übrige Techbranche.

  3. Pinecil im Test: Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor
    Pinecil im Test
    Ein toller Lötkolben mit RISC-V-Prozessor

    Günstig, leistungsstark und Open Source: Das macht den Lötkolben Pinecil interessant und er überzeugt im Test - auch im Vergleich mit einer JBC-Lötstation.
    Ein Test von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM & Grakas im Preisrutsch • PS5 ab Lager bei Amazon • MindStar: MSI RTX 4090 1.899€, Sapphire RX 7900 XT 949€ • WSV: Bis -70% bei Media Markt • Gaming-Stühle Razer & HP bis -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€ • Razer bis -60% [Werbung]
    •  /