Sony: Produktionsmenge von Playstation VR soll erhöht werden

Das Virtual-Reality-Headset Playstation VR ist so gut wie überall ausverkauft, nun plant Sony eine Steigerung der produzierten Menge. Bis sich an der Liefersituation etwas ändert, dürfte es aber noch dauern.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation VR im Einsatz
Playstation VR im Einsatz (Bild: Sony)

Sony arbeitet an einer Erhöhung der Produktionsmenge von Playstation VR (Test auf Golem.de). Das hat Jim Ryan, Chef von Sony Interactive Entertainment Europe, vor einigen Tagen im Gespräch mit CNBC gesagt. Allerdings rechnet Ryan erst in einigen Monaten mit einer spürbaren Besserung der Liefersituation. Der Manager geht davon aus, dass innerhalb kurzer Zeit mehrere Hunderttausend PS VR einen Käufer finden. Das Marktforschungsunternehmen Superdata Research hatte in einer (allerdings etwas älteren) Prognose sogar den Absatz von bis zu 2,6 Millionen Playstation VR allein bis Ende 2016 erwartet.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
  2. Projektplaner/CAD-Systembetr- euer (m/w/d)
    EMS PreCab GmbH, Papenburg
Detailsuche

Selbst wenn das Headset nur mehrere Hunderttausend Käufer findet, dürfte es weit vor den Stückzahlen der beiden wichtigsten Konkurrenten Oculus Rift und HTC Vive liegen. Deren Hersteller nennen zwar keine Zahlen, aber diverse Hochrechnungen etwa auf Basis von Steam deuten einen Absatz in fünfstelliger, maximal niedriger sechsstelliger Höhe an - wohl mit einem leichten Vorsprung für HTC Vive. Beide Geräte sind teurer als Playstation VR und setzen leistungsstarke und damit ebenfalls teure Rechner voraus.

Playstation VR ist seit dem 13. Oktober 2016 offiziell für rund 400 Euro erhältlich. Im regulären Handel ist das Headset aber so gut wie überall ausverkauft. Auf Amazon.de ist es für überteuerte 500 Euro zu haben, in den meisten Filialen von Saturn, Media Markt und ähnlichen Anbietern gar nicht. In den meisten anderen großen Märkten ist die Liefersituation ähnlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Janquar 18. Okt 2016

Ich rate mal und behaupte es geht darum, ob sich VR durchsetzt mit einem günstigem Gerät...

Cohaagen 18. Okt 2016

Bei den Move-Controllern war ich von der Präzision in der TumbleVR-Demo...

Gamer87 17. Okt 2016

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zur Auflösung des Kinomodus der PlayStation VR...

Hotohori 17. Okt 2016

Was ein Quark, an dem Satz stimmt so rein überhaupt nichts. 1. Wird den Leuten nicht von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  2. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

  3. Konflikt mit den USA: Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft
    Konflikt mit den USA
    Snowden verteidigt seine russische Staatsbürgerschaft

    Eigentlich wollte Edward Snowden parallel die US-amerikanische Staatsbürgerschaft behalten - das wurde ihm unmöglich gemacht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /