Abo
  • IT-Karriere:

Sony: Prime-Video-App wird von Blu-ray-Playern entfernt

Wer einen älteren Blu-ray-Player von Sony besitzt, muss damit rechnen, dass Prime Video bald nicht mehr nutzbar ist. Die betreffende Amazon-App wird mit einem Firmware-Update nicht länger angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Sony entfernt Prime-Video-App von älteren Blu-ray-Playern.
Sony entfernt Prime-Video-App von älteren Blu-ray-Playern. (Bild: Kiyoshi Ota/Getty Images)

Auf etlichen älteren Sony-Geräten wird Amazons Prime-Video-App ab dem 26. September 2019 nicht mehr nutzbar sein. Neben Smart-TV sind auch Blu-ray-Player, Blu-ray-Home-Theater-Systeme, Network Media Player sowie Mehrkanal AV-Receiver betroffen. Alle diese Geräte erhalten von Sony im September 2019 ein Firmware-Update, mit dem Amazons Prime-Video-App nicht mehr angeboten wird. Einen Grund dafür hat Sony nicht genannt. Wer die Inhalte von Amazons Videostreamingdienst weiterhin ansehen möchte, muss dafür auf andere Wiedergabegeräte zurückgreifen.

Stellenmarkt
  1. Mercoline GmbH, Berlin
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Amazon empfiehlt hier - wenig überraschend - die eigenen Fire-TV-Geräte, die für den Konsum von Amazons Videostreamingangebot optimiert sind. Auf diesen können aber auch Apps anderer Anbieter verwendet werden, darunter Netflix, die Mediatheken der deutschen Fernsehsender oder TV-Streaming-Apps mehrerer Anbieter. Die Apps des Pay-TV-Anbieters Sky gibt es hingegen nicht offiziell für die Fire-TV-Plattform.

Bei den Blu-ray-Playern betrifft es Modelle, die in den Jahren 2010 bis 2013 auf den Markt kamen. Auch die Blu-ray-Home-Theater-Systeme decken den Zeitraum von 2010 bis 2013 ab. Network Media Player aus den Jahren 2010 und 2011 werden das entsprechende Update ebenfalls erhalten. Bei Mehrkanal-AV-Receivern sind es Modelle, die seit 2011 und 2012 auf dem Markt sind.

Kürzlich hatte Golem.de berichtet, dass etliche ältere Smart-TVs von Sony ab Ende September keine Prime-Video-App von Amazon mehr haben werden. Im Zuge dessen erfuhren wir, dass auch Sonys Blu-ray-Player davon betroffen sein sollen, was uns Sony bestätigte.

  • Auf diesen Sony-Geräten verschwindet Prime Video Ende September 2019 (Bild: Sony)
Auf diesen Sony-Geräten verschwindet Prime Video Ende September 2019 (Bild: Sony)

Nach Angaben von Amazon verschwindet die Prime-Video-App auch von Smart-TVs von Panasonic. Jedoch sind die betreffenden Modelle laut Hersteller nur in den USA verkauft worden. Panasonic verspricht, dass in Europa und Deutschland die Amazon Prime Video App auf keinem Panasonic TV verschwinden werde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 21,95€
  3. 2,69€

ip (Golem.de) 31. Jul 2019 / Themenstart

Sony hat das nicht weiter begründet. Wir haben das im Artikel so nachgetragen.

most 31. Jul 2019 / Themenstart

Wenn man für den Player eine Ip Whitelist einrichtet, die nur die VOD Anbieter erlaubt...

Dwalinn 31. Jul 2019 / Themenstart

Sehe ich ähnlich, zudem die neueren Sticks weniger Energie brauchen, leiser sind (kommt...

Psy2063 31. Jul 2019 / Themenstart

da sämtliche von der entfernung betroffenen TV Geräte eine Chromecast-Funktion haben und...

Herricht 30. Jul 2019 / Themenstart

Eine gute Werbung für Sony ist es jedenfalls nicht. Von denen würde ich ohne Not eh nix...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /