• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Prime-Video-App verschwindet von älteren Smart-TVs

Auf Sonys älteren Smart-TV-Modellen wird Amazons Prime-Video-App entfernt. Wer den Videostreamingdienst weiter nutzen will, muss ein anderes Abspielgerät verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Prime-Video-App verschwindet auf älteren Sony-Fernsehern.
Prime-Video-App verschwindet auf älteren Sony-Fernsehern. (Bild: Emma McIntyre/Getty Images)

Ab dem 26. September 2019 will Sony für ältere Smart-TVs ein Firmware-Update verteilen, mit dem Amazons Prime-Video-App verschwindet und somit die Amazon-Inhalte nicht mehr direkt mit dem Smart-TV angeschaut werden können. Amazon und Sony haben Golem.de übereinstimmend die Verteilung des Updates bestätigt. Die betroffenen Kunden sollen per E-Mail auf das baldige Aus der Prime-Video-App hingewiesen werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn Connect GmbH, Berlin
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Von Amazon heißt es dazu: Amazon "kann bestätigen, dass die Prime Video App auf Sony Bravia [...] im Rahmen herkömmlicher System-Updates nicht weiter unterstützt wird." Eine Begründung dafür hat Amazon auf Nachfrage nicht genannt.

Nach Angaben von Sony sind keine Smart-TVs davon betroffen, die mit Android TV laufen. Es handele sich ausschließlich um Modelle, die zwischen 2009 und 2013 auf den Markt gekommen sind. Alle Smart-TVs von Sony, die mit Android TV laufen, werden demnach weiterhin mit der Prime-Video-App nutzbar sein. Alle Sony-Smart-TVs, die nach 2014 neu auf den Markt gekommen sind, sollen demnach weiterhin mit Prime Video nutzbar sein.

Panasonic-Kunden in Deutschland nicht betroffen

Amazon empfiehlt betroffenen Kunden entweder den Einsatz eines Fire-TV-Geräts oder andere unterstützte Geräte, für die es die Prime-Video-App weiterhin geben wird. Auf einer Webseite informiert Amazon über alle Geräte, die mit Prime Video genutzt werden können.

Nach Angaben von Amazon verschwindet die Prime-Video-App ab dem 30. September 2019 auch auf Panasonics Viera-Smart-TVs, allerdings sind Kunden in Deutschland davon wohl nicht betroffen. Panasonic hat Golem.de auf Nachfrage zwar bestätigt, dass die Prime-Video-App von einigen Modellen entfernt wird, aber eingeschränkt, dass "diese Änderung nur Panasonic TVs betrifft, die auf dem US-amerikanischen Markt verkauft wurden und hier auch nur ältere Baujahre". Von Panasonic heißt es: "Wir können bestätigen, dass in Europa und Deutschland die Amazon Prime Video App auf keinem Panasonic TV verschwinden wird".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  2. (-83%) 6,99€
  3. (-79%) 18,99€
  4. 25,99€

motzerator 01. Aug 2019

Keine Ahnung ob der Fernseher im Wohnzimmer schon 2013 eingeführt wurde, er wurde...

Zombiez 30. Jul 2019

Na, wenn du davon schon Puls bekommst, dann lies nicht weiter: Sony hat letzten Monat...

h3nNi 30. Jul 2019

Warum sollte die Hardware es nicht mehr packen Filme und Serien in SD und/oder HD...

aLpenbog 30. Jul 2019

Richtige Entscheidung, wenn man es nicht brauch. Werde vermutlich als nächstes ein...

Glennmorangy 30. Jul 2019

Und leider typisch für sie. Der Support der eigenen Produkte hat bei Sony noch nie gut...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

    •  /