Abo
  • IT-Karriere:

Sony: Prime-Video-App verschwindet von älteren Smart-TVs

Auf Sonys älteren Smart-TV-Modellen wird Amazons Prime-Video-App entfernt. Wer den Videostreamingdienst weiter nutzen will, muss ein anderes Abspielgerät verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Prime-Video-App verschwindet auf älteren Sony-Fernsehern.
Prime-Video-App verschwindet auf älteren Sony-Fernsehern. (Bild: Emma McIntyre/Getty Images)

Ab dem 26. September 2019 will Sony für ältere Smart-TVs ein Firmware-Update verteilen, mit dem Amazons Prime-Video-App verschwindet und somit die Amazon-Inhalte nicht mehr direkt mit dem Smart-TV angeschaut werden können. Amazon und Sony haben Golem.de übereinstimmend die Verteilung des Updates bestätigt. Die betroffenen Kunden sollen per E-Mail auf das baldige Aus der Prime-Video-App hingewiesen werden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Müller, Ulm-Jungingen

Von Amazon heißt es dazu: Amazon "kann bestätigen, dass die Prime Video App auf Sony Bravia [...] im Rahmen herkömmlicher System-Updates nicht weiter unterstützt wird." Eine Begründung dafür hat Amazon auf Nachfrage nicht genannt.

Nach Angaben von Sony sind keine Smart-TVs davon betroffen, die mit Android TV laufen. Es handele sich ausschließlich um Modelle, die zwischen 2009 und 2013 auf den Markt gekommen sind. Alle Smart-TVs von Sony, die mit Android TV laufen, werden demnach weiterhin mit der Prime-Video-App nutzbar sein. Alle Sony-Smart-TVs, die nach 2014 neu auf den Markt gekommen sind, sollen demnach weiterhin mit Prime Video nutzbar sein.

Panasonic-Kunden in Deutschland nicht betroffen

Amazon empfiehlt betroffenen Kunden entweder den Einsatz eines Fire-TV-Geräts oder andere unterstützte Geräte, für die es die Prime-Video-App weiterhin geben wird. Auf einer Webseite informiert Amazon über alle Geräte, die mit Prime Video genutzt werden können.

Nach Angaben von Amazon verschwindet die Prime-Video-App ab dem 30. September 2019 auch auf Panasonics Viera-Smart-TVs, allerdings sind Kunden in Deutschland davon wohl nicht betroffen. Panasonic hat Golem.de auf Nachfrage zwar bestätigt, dass die Prime-Video-App von einigen Modellen entfernt wird, aber eingeschränkt, dass "diese Änderung nur Panasonic TVs betrifft, die auf dem US-amerikanischen Markt verkauft wurden und hier auch nur ältere Baujahre". Von Panasonic heißt es: "Wir können bestätigen, dass in Europa und Deutschland die Amazon Prime Video App auf keinem Panasonic TV verschwinden wird".



Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

motzerator 01. Aug 2019 / Themenstart

Keine Ahnung ob der Fernseher im Wohnzimmer schon 2013 eingeführt wurde, er wurde...

Zombiez 30. Jul 2019 / Themenstart

Na, wenn du davon schon Puls bekommst, dann lies nicht weiter: Sony hat letzten Monat...

h3nNi 30. Jul 2019 / Themenstart

Warum sollte die Hardware es nicht mehr packen Filme und Serien in SD und/oder HD...

aLpenbog 30. Jul 2019 / Themenstart

Richtige Entscheidung, wenn man es nicht brauch. Werde vermutlich als nächstes ein...

Glennmorangy 30. Jul 2019 / Themenstart

Und leider typisch für sie. Der Support der eigenen Produkte hat bei Sony noch nie gut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /