Abo
  • Services:

Sony: Playstation Store überarbeitet

Dezent an das Kacheldesign von Windows 8 und der Xbox 360 erinnert die neue Oberfläche des Playstation Store. Sony hat bei der Generalüberholung aber auch Funktionen wie die Suche verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Store
Playstation Store (Bild: Sony)

Suchen und Filtern: Diese beiden Funktionen hat Sony bei der Überarbeitung seines Playstation Store spürbar überarbeitet. Zwar gibt es auch eine neue Optik, unter anderem mit einer Startseite aus einem Mosaik aus Produktbildern - aber vor allem das gezielte Auffinden von Spielen ist einfacher geworden. So sind die Plattformen Playstation 3, PS Vita und Playstation Portable nun deutlicher getrennt. Dazu kommt die Möglichkeit, Ergebnisse nach dem Preisbereich, nach Spielmöglichkeiten - etwa Multiplayer - oder Zubehörkompatibilität anzeigen zu lassen und sie alphabetisch, nach Erscheinungsdatum und nach dem Preis zu sortieren.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Bei Fokustests hat Sony außerdem nach eigenen Angaben herausgefunden, dass man beim Suchen zu viel eingeben musste. "Also haben wir uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: eine Suchfunktion zu entwickeln, mit der unsere Nutzer gesuchte Inhalte mit Eingabe von drei oder vier Buchstaben finden können." Dazu gibt es nur eine Texteingabe namens Tumbler, bei der Spieler in der Liste der Buchstaben nach oben oder unten scrollen. Dann wird die Ergebnisliste auf der rechten Seite aktualisiert und zweitens schrumpft die Buchstabenliste, aus der ausgewählt wird. Das Prinzip ist unter anderem von Navigationsgeräten bekannt.

  • Neuer Playstation Store
  • Neuer Playstation Store
  • Neuer Playstation Store
  • Neuer Playstation Store
  • Neuer Playstation Store
Neuer Playstation Store

Sony kündigt im deutschen Playstation Blog an, dass der Store auch künftig erweitert und mit neuen Funktionen angereichert wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. 4,44€
  3. 1,29€

Cohaagen 18. Okt 2012

Seltsam. Bei meiner 16k-DSL-Leitung habe ich fast Volllast. Der Download einer 1,3-GB...

elitezocker 18. Okt 2012

Das neue Design ist nicht so mein Ding. Irgendwie etwas durcheinander und zu sehr...

Cohaagen 18. Okt 2012

Ist schon klar, was gemeint war. Aber die Metro-UI (bzw. "the UI formerly known as...

fratze123 18. Okt 2012

die "kacheln" gibt es weitestgehend schon seit jahren im ps.

Planet 18. Okt 2012

Man kann nun Listen filtern und sortieren, auch wenn das noch nicht perfekt ist. Sogar...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /