Sony: Playstation Plus geht Richtung PS4

Nur noch zwei statt drei Spiele für die Playstation 3 bekommen Abonnenten von Playstation Plus ab November 2013. Grund ist die bevorstehende Veröffentlichung der PS4.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Playstation Plus
Logo von Playstation Plus (Bild: Sony)

Der kostenpflichtige Premiumdienst Playstation Plus stellt sein Angebot um: Ab sofort erhalten Mitglieder monatlich statt drei nur noch zwei Spiele für die Playstation 3 zum Download. Im November sind es das Actionspiel Metal Gear Rising Revengeance und das Action-Adventure Remember Me. Die Änderung ist offenbar ein Vorgriff auf die nahende Playstation 4, für die es im Rahmen von Plus ebenfalls kostenlose Downloadtitel geben soll. Zum Start der neuen Konsole am 29. November 2013 ist das eine spezielle Fassung des Rennspiels Driveclub sowie das Indie-Game Resogun.

Das Angebot für die PS Vita - normalerweise ebenfalls zwei Spiele pro Monat - bleibt laut dem Playstation Blog bis auf weiteres unverändert. Die Mitgliedschaft bei Playstation Plus kostet rund 7 Euro im Monat, ein Jahresabo ist für knapp 50 Euro zu haben. Besondere Bedeutung hat der Dienst aber vor allem deswegen, weil er auf der PS 4 Voraussetzung für den Zugriff auf den Multiplayermodus ist - ähnlich wie Xbox Live bei den Microsoft-Konsolen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymouse 15. Okt 2013

Keine Antwort ist ja bekanntlich auch eine Antwort ;)

Anonymouse 14. Okt 2013

Das Feature was für alle zugänglich wurde, ist das automatische Systemupdate. Das bezieht...

Pukys 14. Okt 2013

Nein, Plus kostet 6,99 Euro im Monat, wenn man es als monatliches Abonement bezieht, ca...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /