Sony: Playstation Network offenbar überlastet

Am ersten Verkaufstag der Playstation 4 ist der Ansturm auf das Playstation Network (PSN) wohl doch zu groß für die Server - trotz vorab ausgeschalteter Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation Network auf der PS4
Playstation Network auf der PS4 (Bild: Sony)

Das Playstation Network ist derzeit in Europa nicht erreichbar. Zahlreiche Nutzer berichten in Foren und sozialen Netzwerken, dass sie sich mit ihrer neu gekauften Playstation 4 nicht im PSN anmelden können. Die Fehler sind bei Golem.de reproduzierbar, beim Login-Versuch werden nach kurzer Zeit lediglich kryptische Fehlermeldungen angezeigt.

Stellenmarkt
  1. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  2. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
Detailsuche

Der Zugang per Browser am PC scheint derzeit zu funktionieren. Auch der Download des ersten, rund 308 MByte großen Updates für die Konsole ist möglich - dafür ist keine Anmeldung beim PSN nötig. Sony hat sich noch nicht zu den Problemen geäußert.

Um die Server zu entlasten, hatte Sony in den vergangen Tagen angekündigt, die PSN-Funktionen "Was gibt's Neues" und "Informationsanzeige" zu deaktivieren. Nach ein paar Tagen, sobald der erste Ansturm vorbei ist, sollen beide wieder einschaltet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KeWin 02. Dez 2013

Ich kenne ähnliche Szenen aus dem TV. Dort geht es aber meistens um einen Sack Getreide...

Doedelf 02. Dez 2013

Viel geiler: Meine ist kaputt, ging 10 Minuten, nach dem Update blieb sie tot (BLOD...

körner 02. Dez 2013

Anscheinend dich und mich sonst hätten wir nicht draufgeklickt ^^

Komischer_Phreak 01. Dez 2013

Wie bitte? Das funktioniert? Es ist instabil wie schon lange nicht mehr. Ständig fliegen...

Plany 30. Nov 2013

Update: PSN-JP funktioniert wieder aber der store ist wie schon oben erwähnt worden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /