Abo
  • Services:

Sony: Playstation-ID kann ab 2019 geändert werden

Schon seit Jahren wünschen sich Spieler die Möglichkeit, ihren Namen im Playstation Network ändern zu können. Ab 2019 soll es möglich sein - bei mehrmaliger Umbenennung aber kostenpflichtig, und möglicherweise mit technischen Problemen bei älteren Spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Playstation Network
Artwork des Playstation Network (Bild: Sony)

Wenn sich ein bärbeißiger Fan von Call of Duty den Namen Kuschelblume68 oder ein Rennspieler mit Blei im Blut das Pseudonym FahrradRulz verpasst hat, dann gab es im Ökosystem der Playstation bislang keine Möglichkeit, das zu ändern - obwohl sich sehr viele Spieler immer wieder eine entsprechende Option gewünscht haben. Jetzt kündigt Sony an, dass Nutzer im Playstation Network (PSN) ab Anfang 2019 den Namen ändern können. Vor der Verfügbarkeit für alle wird es den Betatester von früheren Firmwareversionen möglich sein, ihre ID umzustellen.

Stellenmarkt
  1. IT des Bezirks Oberbayern GmbH, München
  2. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Berlin

Die erste Umbenennung wird kostenfrei sein. Jeder weitere Namenswechsel kostet rund 10 Euro, Mitglieder von Playstation Plus zahlen rund 5 Euro. Die Änderungen sollen beliebig oft möglich sein. Nutzer können ihren alten Namen gemeinsam mit dem neuen einblenden lassen, damit sie von Freunden wiedererkannt werden. Nutzer können die ID entweder im Einstellungsmenü oder auf der Profilseite auf der Playstation 4 umstellen.

Die Umbenennung ist nach Angaben von Sony mit sämtlichen PS4-Spielen kompatibel, die nach dem 1. April 2018 erschienen sind. Außerdem soll das Ganze mit den meisten Titeln funktionieren, die vor diesem Stichtag auf den Markt gekommen sind. Allerdings eben nicht mit allen: Auf der Playstation 4, aber auch auf der Playstation 3 und der PS Vita können laut Sony durchaus Probleme oder Fehler auftreten.

Dann soll man aber jederzeit ohne zusätzliche Kosten zur ursprünglichen ID zurückkehren können. Das Zurücksetzen auf eine alte ID soll die meisten Probleme lösen, die durch die ID-Änderung verursacht werden. Sony will zum allgemeinen Start der Namensumbenennung eine Liste mit den kompatiblen Games ins Netz stellen, die vor dem 1. April 2018 veröffentlicht wurden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 15,49€

plutoniumsulfat 11. Okt 2018 / Themenstart

Aber man kann es verlangen und die Leute werden es bezahlen. Willkommen in der Wirtschaft.

redbullface 11. Okt 2018 / Themenstart

Genau das hatte ich woanders auch als Argument eingebracht. Mir auch total...

nightmar17 11. Okt 2018 / Themenstart

Wenn man ein paar Youtuber verfolgt, gibt es dann quasi nichts schlimmeres. Sobald man...

genussge 11. Okt 2018 / Themenstart

Vielleicht auch Probleme mit den Trophies/Achievements

Gallantus 10. Okt 2018 / Themenstart

Da man zum alten Namen zurück kehren kann denke ich nicht, dass man sich den alten Namen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /