Abo
  • Services:
Anzeige
Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro
Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro (Bild: Bryan R. Smith/AFP/Getty Images)

Sony: Playstation-Chef Andrew House verlässt Sony

Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro
Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro (Bild: Bryan R. Smith/AFP/Getty Images)

Er hat die PS4 Pro präsentiert, ist einer der Hauptverantwortlichen hinter Playstation VR und hat das Spiele-Business zu einem der profitabelsten Geschäftsbereiche gemacht, nun kündigt Andrew House seinen Rückzug an. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Nach einer 27-jährigen Karriere bei Sony hat Playstation-Chef Andrew House seinen Rückzug angekündigt. Der Brite gibt ab sofort seinen Posten als Chief Operating Officer in der Playstation-Sparte von Sony ab. Den Job als Präsident des Segments will er noch bis Ende 2017 wahrnehmen, um seinem Nachfolger einen möglichst reibungslosen Übergang zu ermöglichen.

Anzeige

Einen konkreten Grund für den überraschenden Rückzug haben weder der Manager noch Sony genannt. House wolle sich vorerst verstärkt um seine Familie kümmern und dann neue Möglichkeiten in der Entertainmentbranche wahrnehmen.

Nachfolger wird John Kodera, der bislang als einer der Vizechefs (Deputy President) bei Sony Interactive Entertainment arbeitet. In der Öffentlichkeit und der Spielercommunity ist Kodera wenig bekannt. Kodera arbeitet seit 1992 in wechselnden Positionen und Geschäftsbereichen bei Sony, insbesondere im Bereich der Netzwerke (Playstation Video, Playstation Music). Seit 2016 war er Stellvertreter von Andrew House und hat nach Firmenangaben eng mit diesem zusammengearbeitet.

Die Pressemitteilung des Konzerns hat ihm den Spitznamen Tsuyoshi verpasst - was es damit auf sich hat, wird aber nicht erklärt. Auf Twitter ist John Kodera, anders als einige seiner Managementkollegen, offenbar nicht aktiv. Große Sorgen um das Tagesgeschäft muss er sich nicht machen, die Playstation 4 ist unangefochten die momentan erfolgreichste Konsole.

Bis zum Ende des Geschäftsjahres im März 2018 erwartet Sony eine installierte Basis von 78 Millionen Geräten. Kodera wird aber mittelfristig die Playstation 5 entwickeln und veröffentlichen lassen müssen, um diesen Erfolg fortzuführen. Bislang gibt es noch keinerlei ernstzunehmende Hinweise darauf, was Sony für die nächste Konsolengeneration vorhat.

Aus technischer Sicht dürfte die PS4-Plattform aber allmählich an ihre Grenzen stoßen, zumal Wettbewerber Microsoft mit der für November 2017 angekündigten Xbox One X ein besonders leistungsstarkes Konkurrenzgerät für die PS4 Pro angekündigt hat.


eye home zur Startseite
Hotohori 04. Okt 2017

Eben, vor der Ankündigung auch nur anzudeuten, dass die PS5 bald kommen könnte, ist nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  3. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. 3,74€
  3. 30,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Echt schade

    xmaniac | 18:35

  2. Re: Warum sind smart Lautsprecher so beliebt?

    dschu | 18:34

  3. Erstmal sollte das normale Vectoring richtig...

    volkeru | 18:33

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    David64Bit | 18:31

  5. Re: Gut so

    HubertHans | 18:31


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel