Abo
  • Services:
Anzeige
Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro
Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro (Bild: Bryan R. Smith/AFP/Getty Images)

Sony: Playstation-Chef Andrew House verlässt Sony

Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro
Andrew House im September 2016 bei der Präsentation der PS4 Slim und Pro (Bild: Bryan R. Smith/AFP/Getty Images)

Er hat die PS4 Pro präsentiert, ist einer der Hauptverantwortlichen hinter Playstation VR und hat das Spiele-Business zu einem der profitabelsten Geschäftsbereiche gemacht, nun kündigt Andrew House seinen Rückzug an. Ein Nachfolger ist bereits gefunden.

Nach einer 27-jährigen Karriere bei Sony hat Playstation-Chef Andrew House seinen Rückzug angekündigt. Der Brite gibt ab sofort seinen Posten als Chief Operating Officer in der Playstation-Sparte von Sony ab. Den Job als Präsident des Segments will er noch bis Ende 2017 wahrnehmen, um seinem Nachfolger einen möglichst reibungslosen Übergang zu ermöglichen.

Anzeige

Einen konkreten Grund für den überraschenden Rückzug haben weder der Manager noch Sony genannt. House wolle sich vorerst verstärkt um seine Familie kümmern und dann neue Möglichkeiten in der Entertainmentbranche wahrnehmen.

Nachfolger wird John Kodera, der bislang als einer der Vizechefs (Deputy President) bei Sony Interactive Entertainment arbeitet. In der Öffentlichkeit und der Spielercommunity ist Kodera wenig bekannt. Kodera arbeitet seit 1992 in wechselnden Positionen und Geschäftsbereichen bei Sony, insbesondere im Bereich der Netzwerke (Playstation Video, Playstation Music). Seit 2016 war er Stellvertreter von Andrew House und hat nach Firmenangaben eng mit diesem zusammengearbeitet.

Die Pressemitteilung des Konzerns hat ihm den Spitznamen Tsuyoshi verpasst - was es damit auf sich hat, wird aber nicht erklärt. Auf Twitter ist John Kodera, anders als einige seiner Managementkollegen, offenbar nicht aktiv. Große Sorgen um das Tagesgeschäft muss er sich nicht machen, die Playstation 4 ist unangefochten die momentan erfolgreichste Konsole.

Bis zum Ende des Geschäftsjahres im März 2018 erwartet Sony eine installierte Basis von 78 Millionen Geräten. Kodera wird aber mittelfristig die Playstation 5 entwickeln und veröffentlichen lassen müssen, um diesen Erfolg fortzuführen. Bislang gibt es noch keinerlei ernstzunehmende Hinweise darauf, was Sony für die nächste Konsolengeneration vorhat.

Aus technischer Sicht dürfte die PS4-Plattform aber allmählich an ihre Grenzen stoßen, zumal Wettbewerber Microsoft mit der für November 2017 angekündigten Xbox One X ein besonders leistungsstarkes Konkurrenzgerät für die PS4 Pro angekündigt hat.


eye home zur Startseite
Hotohori 04. Okt 2017

Eben, vor der Ankündigung auch nur anzudeuten, dass die PS5 bald kommen könnte, ist nur...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Hexagon Metrology Vision GmbH, Saarwellingen
  3. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  2. Aufblasbar

    Private Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  3. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  4. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  5. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  6. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  7. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  8. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  9. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  10. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Blade Runner 2049: Ein gelungenes Update für die Zukunft
Blade Runner 2049
Ein gelungenes Update für die Zukunft

  1. Re: Bei Display und Keyboard gibt's Workarounds

    Topf | 18:54

  2. Re: muss nicht zwangsweise bei Steam aktiviert werden

    ufo70 | 18:53

  3. Die großen Provider hosten auch Netflix-Server!

    elgooG | 18:53

  4. Eine nette idee

    x2k | 18:52

  5. Re: Bei "Intel Atom" habe ich aufgehört zu lesen

    caldeum | 18:52


  1. 19:00

  2. 18:32

  3. 17:48

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:37

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel