• IT-Karriere:
  • Services:

Sony: Playstation 5 startet mit Netflix, Youtube und Apple TV

Die Tasten der Fernbedienung sind jetzt belegt: Auf der PS5 sind von Anfang an Apps für Streamingdienste wie Disney+ und Netflix verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernbedienung der Playstation 5
Fernbedienung der Playstation 5 (Bild: Sony)

Sony hat bekanntgegeben, welche Unterhaltungsangebote gleich zum Start der Playstation 5 mit eigenen Apps vertreten sind. Enthalten sind Spotify, Netflix und Disney+ mit dem Komplettangebot.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden

Dazu kommt Apple TV mit einer App, die nach Angaben von Sony den Zugriff auf "Apple TV+, verschiedene Apple-TV-Kanäle, personalisierte Empfehlungen und eine Vielzahl an neuen und beliebten Filmen" ermöglicht.

Tiefer integriert sind Twitch und Youtube. Twitch ist auf der Konsole so eingebaut, dass "Gameplay direkt im Livestream geteilt, angeschaut und im Chat kommentiert werden kann". Bei Youtube können "eigene Spielausschnitte direkt über PS5 auf dem eigenen Kanal live geteilt oder hochgeladen werden", teilte Sony mit.

Später soll es Apps für weitere Streaminganbieter geben. Genannt wird Amazon Prime Video - allerdings ohne Termin. Offen ist momentan, was mit Sky Ticket geschieht, das auf der Playstation 4 verfügbar ist und dort vermutlich viel genutzt wird.

Nebenbei: Auf den Artworks der rund 35 Euro teuren Fernbedienung ließ Sony die Tasten für den Schnellzugriff bislang weiß. Nun gibt es Bilder mit Beschriftungen. Den Zuschlag erhielten Disney+, Netflix, Spotify und Youtube - vermutlich bezahlten die Firmen für die werbewirksame Platzierung nicht wenige US-Dollar.

Konkurrent Microsoft teilte bislang noch nicht so ausführlich wie Sony mit, welche Unterhaltungsangebote auf der Xbox Series X/S verfügbar sein würden. Möglicherweise sind es schlicht die gleichen wie auf der Xbox One.

SONY Medienfernbedienung, PS5 Zubehör, Weiß

Die Vermutung liegt unter anderem nahe, weil sich das Dashboard von Xbox Series und One zumindest nach aktuellem Informationsstand kaum unterscheidet und deshalb kaum Anpassungen nötig sein dürften.

Die Playstation 5 erscheint in Europa am 19. November 2020. Es gibt eine Version mit Laufwerk für rund 500 Euro sowie die laufwerklose Digital Edition für rund 400 Euro. Xbox Series X (rund 500 Euro) und S (rund 300 Euro) kommen am 10. November 2020 auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 16GB für 719€)
  2. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  3. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...

tribal-sunrise 25. Okt 2020 / Themenstart

Jupp, das denke ich auch jedes Mal. Gerade bei Geräten die man ja vielleicht einige Jahre...

brainslayer 24. Okt 2020 / Themenstart

sieht eher aus wie ein nike werbespot. an die alten chris cunningham spots kommt sowieso...

brainslayer 24. Okt 2020 / Themenstart

plex verwende ich ganz gern. keine lärmprobleme

brainslayer 24. Okt 2020 / Themenstart

boah hast du in der buzzword wörterliste nachgeschlagen oder diesen unsinn selber...

mesan 24. Okt 2020 / Themenstart

@golem Ich glaube der Titel ist nicht ganz richtig ;)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

    •  /