Sony: Playstation 4 Pro spielt mp4-Videodateien jetzt in 4K ab

Sony hat die Version 3.0 des Media Players auf der Playstation 4 Pro veröffentlicht. Die einzige neue, aber wohl für viele Nutzer interessante Funktion ist die Unterstützung für mp4-Dateien in 4K-Auflösung. Auch auf Playstation VR sollen solche Videos in Zukunft besser aussehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Media Players auf der Playstation 4
Logo des Media Players auf der Playstation 4 (Bild: Golem.de)

Der Media Player auf der Playstation 4 Pro hat einen großen Sprung geschafft: Von Version 2.51 geht es direkt zu 3.0. Eine Neuerung ist die Unterstützung von 4K-Videodateien, die per USB-Stick oder vom Heimserver aus abgespielt werden können. Sony weist auch gleich darauf hin, dass von schon formatierten USB-Sticks, auf denen sich Games oder andere Anwendungen für die Konsole befinden, keine mp4-Videos angeschaut werden können.

Stellenmarkt
  1. IT-Specialist Operations (m/w/d)
    über Hays AG, Springe
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat SZ 14 Fachgremienarbeit für Prüf- und ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
Detailsuche

Videos mit 4K-Auflösungen und Unterstützung für 360-Grad sollen auch auf der Playstation VR funktionieren. Das kann die hohe Auflösung natürlich nicht zeigen, weil das Display des Headsets lediglich über 1.920 x 1.080 Pixel verfügt. Trotzdem soll das Bild deutlich besser aussehen. Das Update für den Media Player wird normalerweise automatisch bei Verbindungsaufnahme mit dem Playstation Network installiert.

Nachtrag vom 28. März 2017, 15:35 Uhr

In der ersten Version der News hatten wir das "Pro" hinter Playstation 4 nicht eingetragen - dabei ist die 4K-Unterstützung nur für die PS4 Pro gedacht. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spyro2000 29. Mär 2017

Zitat Golem.de "Videos mit 4K-Auflösungen und Unterstützung für 360-Grad sollen auch auf...

Andre_af 28. Mär 2017

Naja es wird sogar so sein das sowohl die normale PS4 als auch die Pro das Update...

notnagel 28. Mär 2017

Ja, PS4 Pro ist bei der Veröffentlichung voll kompatibel mit der HDR10-Spezifikation...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Informatik
"Programmieren lernen tut weh"

Doris Aschenbrenner ist eine der jüngsten Professorinnen für Informatik in Deutschland. Ein Porträt über eine Frau mit einer großen Liebe für Roboter.
Ein Porträt von Peter Ilg

Informatik: Programmieren lernen tut weh
Artikel
  1. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

  2. Scoolio: Daten hunderttausender Schüler im Netz abrufbar
    Scoolio
    Daten hunderttausender Schüler im Netz abrufbar

    Die für die Schule gedachte App Scoolio hat zahlreiche persönliche Daten preisgegeben. Die Betreiber werden für ihr Verhalten kritisiert.

  3. Plugin-Hybride: Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?
    Plugin-Hybride
    Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?

    Die Plugin-Hybride der Mercedes C-Klasse sollen elektrisch mehr als 100 km weit kommen. Doch die Ampelkoalition könnte die umstrittene Förderung streichen.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate Exos 18TB 319€ • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /