Sony: Playstation 4 soll PS1- und PS2-Spiele emulieren

Nicht per Streaming, sondern durch Emulation sollen auf der Playstation 4 künftig Spiele für zwei Vorgängerkonsolen laufen - sogar in hoher Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation 1
Playstation 1 (Bild: Sony Computer Entertainment)

Wie wäre es mal wieder mit Klassikern wie Shadow of the Colossus oder Gran Turismo 4 - vielleicht sogar in HD? Laut einem Bericht auf Eurogamer.net soll das künftig auf der Playstation 4 funktionieren. Die Webseite hat von einer Quelle, die im Team des Streamingdienstes Playstation Now arbeitet, erfahren, dass Sony künftig Spiele für die Playstation 1 und 2 auf seiner neuen Konsole emulieren will.

Stellenmarkt
  1. Qualitätsmanager (m/w/d)
    Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. Web-Developer (m|w|d) Marketing
    ESCHA GmbH & Co. KG', Halver
Detailsuche

Die Auflösung der Games soll hochskaliert werden und dann in HD-Auflösungen laufen. Das Ergebnis soll eine ähnliche Qualität bieten wie die bekannten HD-Versionen von Klassikern. Leistungsstark genug ist die Playstation 4. Unklar ist allerdings, ob die Games nur als Download verfügbar sind, oder ob Spieler einfach die alten Scheiben ins Laufwerk schieben müssen - Ersteres erscheint deutlich wahrscheinlicher.

Playstation-3-Spiele sollen künftig nicht per Emulation, sondern über Playstation Now auf der PS4 funktionieren. In den USA laufen erste Betatests, in Europa geht das Angebot voraussichtlich erst 2015 an den Start.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pinger030 30. Jan 2014

Kann dich auf jeden Fall verstehen. Ist sicher ein cooles Feeling mit den "richtigen...

Natchil 30. Jan 2014

Ps 2 so wie 3 haben aber nicht emuliert, was du zu vergessen scheinst.

irata 30. Jan 2014

Hängt stark von der Architektur der emulierten Hardware, der Host-Hardware und der...

vol1 29. Jan 2014

Dann emulier doch einfach auf dem Laptop? Hab schon ne Weile nicht mehr gespielt aber es...

Paykz0r 29. Jan 2014

kleiner tipp: framemeister. ist ein gerät wo man per scart und co. seine konsolen an hd...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /