Abo
  • Services:

Streaming älterer Titel möglich

Wie erwartet, spielt der Steamingdienst Gaikai eine große Rolle bei der Playstation 4. Im Shop des Playstation Network sollen Nutzer Spiele ausprobieren können - ohne Download, sondern eben als Stream. Wer mag, kann seine Freunde darüber informieren und sie beim Spielen nach ihrer Meinung fragen oder um Hilfe bitten. Auch das Zuschauen bei anderen soll über Gaikai-Funktionen ermöglicht werden. Über den Streamingdienst soll es natürlich auch möglich sein, ältere Spiele von früheren Playstation-Konsolen auf der Playstation 4 zu spielen. Welche Angebote es da tatsächlich geben wird, wollte Gaikai-Chef Dave Perry allerdings noch nicht konkret sagen.

Stellenmarkt
  1. AUNOVIS GmbH, Karlsruhe
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Auf der Playstation 4 wird es mehr Geschäftsmodelle für Entwickler geben: Laut Sony wird es sowohl Spiele in Episodenform geben können als auch Free-to-Play-Spiele. Details dazu hat das Unternehmen noch nicht bekanntgegeben. Auch ist nicht ganz klar, ob die Konsole immer online sein muss - nach allem, was die Firma über Vernetzung gesagt hat, scheint das aber eine Notwendigkeit zu sein.

Wie die Konsole aussieht, hat Sony nicht verraten. Und auch zum Preis oder dem Veröffentlichungsdatum hat sich das Unternehmen nicht konkret geäußert. Allerdings soll es noch Ende 2013 so weit sein. Neueren Gerüchten zufolge soll das Gerät um die 40.000 Yen (rund 315 Euro) kosten. In Europa würde das erfahrungsgemäß wohl auf einen Preis von 350 bis 400 Euro hinauslaufen. Das wäre deutlich weniger als der Einführungspreis der Playstation 3 von 2006, die in ihrer teuersten Konfiguration 60.000 Yen (rund 472 Euro nach heutigem Wechselkurs) gekostet hat; in Europa waren es offiziell 599 Euro.

Den Spieleankündigungen für die Playstation 4 haben wir einen eigenen Artikel gewidmet.

 Chip für Up- und Downloads und neuer Controller
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Endwickler 23. Feb 2013

Echt? Wo gibt es denn schon solche Systeme, die nur ein jeweils halbes 3D-Bild erzeugen...

DY 22. Feb 2013

Bei dem was gerade vorgestellte wurde sehe ich keinen Grund warum Du wechseln solltest.

DY 22. Feb 2013

Es kann natürlich sein, dass es Prozesse gibt, die Prozessoren aus vorigen Generationen...

ConanderBarbier 21. Feb 2013

Hehe, ähnliche Gedanken gingen mir auch schon durch den Kopf, allerdings nicht in diesem...

Thug 21. Feb 2013

Ich habe einmal Black Ops Zombie und einmal Tetris auf der PS3 in 3D gespielt. Und obwohl...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /