Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Gaikai
Logo von Gaikai (Bild: Gaikai)

Sony Patent für neue Inhalte in alten Streaming-Spielen

Sony hat einen Patentantrag für ein Verfahren gestellt, mit dem Spieleklassiker um neue oder geänderte Inhalte ergänzt werden könnten.

Anzeige

Nur ein paar Tage, bevor Sony den Spiele-Streamingdienst Gaikai Anfang Juli 2012 für rund 380 Millionen US-Dollar gekauft hat, haben Rechtsanwälte des Unternehmens einen Patentantrag eingereicht. Das jetzt vom US Patent & Trademark Office veröffentlichte Papier beschreibt ein Verfahren, mit dem etwa Klassiker um neue Inhalte oder überarbeitete Levels erweitert werden könnten.

Der Patentantrag beschreibt auf technisch und juristisch überkorrekte Weise, wie das Ganze abläuft: Das laufende, emulierte oder gestreamte Spiel wird angehalten und ein Snapshot erstellt. Der neue Inhalt steht dann zur Verfügung.

Dabei handelt es sich laut der Patentschrift um Mini-Games - was vermutlich nicht allzu wörtlich zu nehmen ist, sondern lediglich abgewandelte Versionen des ursprünglichen Spiels meint. Beispielsweise könnte ein Bosskampf bei der Wiederholung schwieriger sein, da der Spieler weniger Leben oder Gesundheitspunkte hat.

Was Sony tatsächlich mit seiner patentierten Technologie vorhat, ist - wie immer bei solchen Sachen - völlig offen. Unter Umständen dient ein Patentantrag auch nur dazu, sich rechtlich so weit wie möglich gegenüber anderen Firmen abzusichern, die in der gleichen Branche tätig sind.

Das Streaming von Spielen per Gaikai soll nach aktuellem Stand im Herbst 2014 in den USA beginnen. In Europa soll das Angebot frühestens 2015 zur Verfügung stehen. PS3-Inhalte sollen damit zuerst auf der Playstation 4, dann auf der PS Vita und zuletzt dann auch auf der Playstation 3 verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Garius 04. Jan 2014

Sehe ich auch so. Nett wäre natürlich ein adaptiver Schwierigkeitsgrad. So das Schikanen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OUTFITTER GmbH, Neu-Isenburg
  2. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover
  3. expert SE, Langenhagen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 128-GB-micro-SDXC für 29€, Crucial MX300 525-GB-SSD für 122€ und...
  2. (Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 oder...
  3. (u. a. Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming für 159,90€, 15% auf MSI-Mainboards mit X299 und Z270...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Entwickler kündigen

    GodsBoss | 06:56

  2. Re: Nicht jammern, sondern machen

    esqe | 06:54

  3. Re: Interessant was Golem da so lapidar als...

    Lasse Bierstrom | 06:51

  4. Re: Wer bei Drillisch abschließt....

    Mett | 06:34

  5. Re: "Security Produkte" verkaufen Jobgarantie für...

    ML82 | 06:16


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel